• Wilkommen
Anmelden
Benutzername:

Passwort:


Anmelden
Passwort vergessen?
Sie haben Ihr Passwort oder Ihren Benutzernamen vergessen?
Kein Problem!

Tragen Sie hier Ihre Email-Adresse ein mit dem Sie auf BreadBid.de registriert sind. Sie bekommen in kürze ein neues Passwort zugesendet.

Email:
Beantragen

Noch nicht registriert?
Jetzt registrieren!


GoMeal bei Google+


GoMeal bei Facebook


Noch keine Bwertungen. Bewerten Sie diesen Artikel jetzt!

Der Sauerteigansatz

Der Sauerteigansatz


Sauerteig stellt sich quasi von alleine her, wenn man Wasser mit Mehl vermischt und das Ganze ein paar Tage stehen lässt.

Damit der Prozess etwas schneller verläuft, kann man auch noch ein wenig Joghurt oder Honig hinzufügen. Man hat allerdings auch die Möglichkeit, fertigen Sauerteig beim Bäcker zu kaufen.

Der Sauerteig allein ist im Prinzip zu nichts zu gebrauchen. Er muss mit weiteren Zutaten vermischt und dann gebacken werden. Vor allem Brot, das eher herzhaft schmeckt, wird mit dem Zusatz von Sauerteig hergestellt. Dazu wird neben dem Sauerteig noch eine große Menge Mehl sowie Salz und Wasser benötigt. Solche Brotteige haben im Normalfall eine lange Ruhezeit (am besten über Nacht) und ebenso eine Backzeit von über einer Stunde. Es ist also eher kompliziert und zeitaufwändig, ein Brot mit Sauerteig selber zu backen, vor allem, wenn man den Sauerteig auch noch selber herstellen muss. Für eine schnellere Brotzubereitung empfiehlt sich daher ein Hefeteigbrot oder eine Verwendung einer Backmischung, eventuell für die Brotbackmaschine.


Sauerteigansatz

1 grosses Einmachglasglas (1l)
50 g Roggenmehl
100 ml Wasser
15 g Bienenhonig

Das Mehl mit dem Wasser und Honig verrühren, das Glas mit Backpapier verschliessen (mit einem Gummiring) und an einen warmen Ort (am besten aufs Fensterbrett, ist im Sommer warm und im Winter beheizt :-) ca. 48 Stunden ruhen lassen, alle 12 Stunden kurz umrühren. Der Sauerteigansatz ist ca. 3 Wochen haltbar.

Und noch ein Sauerteig:

Zutaten:

1 Päckchen Trockenhefe frische Hefe
1 l lauwarmes Wasser
2 EL Zucker
500g weisses Mehl

Zubereitung:

Als erstes die Hefe mit dem Wasser verrühren und den Zucker zugeben dann das Mehl langsam zugeben und verrühren ohne das sich Klumpen bilden. Abdecken und mindestens 24 besser noch 48 Std. warm stellen

Und noch eine Methode für den Sauerteigansatz:

Will man dunkle Brote backen, ist ein Sauerteig von Nöten. Nur Hefe ist bei Roggenmehl oder Vollkornschrot fehl am Platz. Das darin enthaltene Eiweiß macht den Teig nämlich so zäh und klebrig, dass er die empfindlichen Bakterien erdrückt.

Sauerteig hingegen schließt das Eiweiß auf und bewirkt so zudem, dass das Brot schön lange saftig bleibt.

Ein Sauerteigansatz wird aus diesen Zutaten hergestellt:

10 g Hefe
250 g handwarmes Wasser
150 g Roggenbackschrot, Type 1800
Die Hefe in eine Schüssel bröckeln.
Das Wasser hinzugießen.
Hefe darin auflösen.
Mehl hinzufügen.
Gut miteinander verrühren.

Den Sauerteigansatz zugedeckt 3 Tage bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

Bewertungen: 0.00 von 5 Sternen aus 0 Bewertungen

Breadcrumbs

Tags zum Beitrag

Kommentare

Meinungen und Kommentare zu: Der Sauerteigansatz

Noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar zu diesem Artikel schreiben

Diese Option steht nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.
Anmelden
Sofort und kostenlos registrieren

Titel: (max. 80 Zeichen im Titel)
Kommentar:
Beliebte Rezepte & Beiträge
 
Zutat 1:


 
Brot + Teig > Der Sauerteigansatz
Sauerteig stellt sich quasi von alleine her, wenn man Wasser mit Mehl vermischt und das Ganze ein paar Tage stehen lässt.
Brot + Teig > Rührteig hat einen hohen Fettgehalt
Der Rührteig ist ein süßer Teig, der sich zu Kuchen und allerhand Gebäck weiterverarbeiten lässt.
Brot + Teig > Rezept für Pizzateig
Heutzutage kann man eine Vielzahl fertiger Pizzateige käuflich erwerben. Allerdings schmeckt diese typisch italienische Speise am besten, ...
Brot + Teig > Mürbeteig schnell zubereitet
Beim Mürbeteig, welcher auch als Mürbteig oder Knetteig bezeichnet wird, handelt es sich um einen sehr fettreichen Teig, welcher nur ...
Brot + Teig > Hefeteig Grundrezept
Der Hefeteig ist ein weiterer extrem vielseitiger Backteig.
Brot + Teig > Brötchenteig variieren mit diversen Zutaten & Gewürzen
Brötchen, welche auch Semmeln genannt werden, sind Gebäckstücke aus Weizen- oder Roggenmehl.
Brot + Teig > Brot selber backen - unendliche Vielfalt an Rezepten
Brot backen wird wieder modern, seit die Preise beim Bäcker in die Höhe schnellen.
Brot + Teig > Brandteig für Füllungen ideal
Um einen Brandteig herzustellen, braucht man nicht viele Zutaten. Wasser, Butter, Eier, Mehl und Speisestärke sowie eine Prise Salz ...
Brot + Teig > Blätterteig - eine vielschichtige Angelegenheit
Blätterteig lässt sich toll für salzige als auch süßes Gebäck verwenden. Die Möglichkeiten, mit Blätterteig schnell eine herrliche ...
Brot + Teig > Biskuitteig für Torten und Tortenschnitten
Biskuitteig wird vor allem für Tortenböden und gerollte Tortenschnitten verwendet. Seine schaumig-luftige Konsistenz harmoniert toll ...
Brot + Teig > Grundteig
Einen wirklichen Grundteig, der sich beim Backen auf alle Backwaren leicht abgeändert anwenden lässt, gibt es leider nicht.
Brot + Teig > Mürbeteig 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Der Mürbeteig ist heute einer der bekanntesten Teige, die in der Küche anzutreffen sind. Ob Weihnachtsplätzchen oder ...

GoMeal.de © 2015 | Impressum | AGB | Datenschutz | Specials: Gemüse | Obst | Weihnachten Besuche uns bei Google+