• Wilkommen
Anmelden
Benutzername:

Passwort:


Anmelden
Passwort vergessen?
Sie haben Ihr Passwort oder Ihren Benutzernamen vergessen?
Kein Problem!

Tragen Sie hier Ihre Email-Adresse ein mit dem Sie auf BreadBid.de registriert sind. Sie bekommen in kürze ein neues Passwort zugesendet.

Email:
Beantragen

Noch nicht registriert?
Jetzt registrieren!


GoMeal bei Google+


GoMeal bei Facebook


5 Stars5 Stars5 Stars5 Stars5 Stars

Sauerkraut selbst machen

Sauerkraut selbst machen


Sauerkraut ist im Grunde genommen nichts anderes, als Weißkohl, der durch Milchsäuregärung konserviert wurde und so einen ganz eigenen Geschmack bekommt. Es gilt als eines der typischen deutschen Nationalgerichte und wird sehr gerne zu verschiedenen Gerichten als Beilage gegessen, wozu es in der Regel gekocht wird. Dabei blickt Sauerkraut auf eine sehr lange Geschichte zurück, die man bis in die Antike verfolgen kann. Vor allem in der Seefahrt war es früher ein wichtiges Nahrungsmittel, da man durch den hohen Anteil an Vitamin C durch dieses Kraut sicher stellen konnte, dass die Matrosen nicht an Skorbut erkranken.

Sauerkraut kann man, mit etwas Geduld, sehr gut selbst herstellen, die Zubereitung ist dabei eigentlich ganz einfach, lediglich die Gärung an sich braucht ihre Zeit. Alles was man dazu braucht sind:

5 kg Weißkohl
100 g Salz
1 Steinguttopf
1 Stampfer

Dem Weißkohl entfernt man zunächst die äußeren Blätter, dann muss er fein gehobelt werden. Ist dies geschehen kann man eine erste Schicht in den Topf geben, wo man das Kraut dann stampft bis der Saft austritt. Jede Krautschicht muss vollkommen vom Saft bedeckt sein, es darf keine Luft dazwischen sein, sonst fault der Kohl. Die fertige Schicht kann man dann leicht salzen, dann kann es mit der nächsten Schicht ebenso weitergehen, bis man den Kohl verbraucht hat. Nach Wunsch kann man auch noch Apfelstücke, Weißwein, Kümmel oder andere Zutaten beigeben, um das Kraut nocch zu verfeinern. Hat man seine Arbeit beendet wird der Topf mit einem sauberen Tuch bedeckt und dieses mit einem Stein beschwert. Das Kraut muss dann an einem kühlen Ort ruhen, einmal in der Woche sollte man das Tuch durch ein frisches Ersetzen. Nach etwa 4 bis 6 Wochen ist die Gärung dann abgeschlossen und man kann sich von dem Kraut nehmen, um es zu verzehren. Durch die Gärung ist Sauerkraut, wenn es richtig gelagert wird, sehr lange  haltbar und muss daher nicht sofort verzehrt werden.

Zubereitet wird Sauerkraut je nach Gericht mit Wasser oder Fleischbrühe und etwas Fett, darin wird es gedünstet. Außerdem kann man auch noch Gewürze wie Nelken, Kümmel oder Estragon zugeben, um es zu verfeinern. In einigen Regionen wird auch Saft, Bier oder Obst verwendet, um dem Sauerkraut eine besondere Note zu geben. Gerichte mit Sauerkraut gibt es regional in Hülle und Fülle. Klassisch sind zum Beispiel Rippchen mit Sauerkraut, Sauerkrautsuppe, Sauerkraut zu Eisbein und noch einiges derlei mehr. Auch zu Gulasch kann Sauerkraut gegessen werden, was in Ungarn sogar klassisch der Fall ist.

Eine kleine Besonderheit bei dieser besonderen Variante des Weißkohls ist dabei noch, dass der Saft des Sauerkrauts als Heilmittel bei Verdauungsstörungen eingesetzt werden kann und auch der Verzehr von Sauerkraut hier sinnvoll sein kann, was sich natürlich auf die Milchsäure zurückführen lässt, die an der Gärung beteiligt ist.

Bewertungen: 4.67 von 5 Sternen aus 3 Bewertungen

Breadcrumbs

Kommentare

Meinungen und Kommentare zu: Sauerkraut selbst machen

Noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar zu diesem Artikel schreiben

Diese Option steht nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.
Anmelden
Sofort und kostenlos registrieren

Titel: (max. 80 Zeichen im Titel)
Kommentar:
Beliebte Rezepte & Beiträge
 
Zutat 1:


 
Bayrischkraut
Bayrischkraut ist der typische leckere Krautsalat den es in Gaststätten als Beilage zu Nürnberger Rostbratwürstchen, Haxe etc. gibt.
Kohleintopf
Ein deftiger Eintopf stillt nicht nur den Hunger, sondern ist besonders in der kalten Jahreszeit ein absolutes Highlight zum Aufwärmen. ...
Krautfleckerl
Weißkraut putzen
Weißkohl-Hack-Auflauf
Der Weißkohl-Hack-Auflauf Auflauf schmeckt aufgewärmt am Besten, daher bereite ich fast immer die doppelte Portion für den nächsten ...
Beilagen > Sauerkraut ist gesund
Sauerkraut hat oftmals einen etwas altbackenen Beigeschmack, aber völlig zu Unrecht.
Gemüse > Weißkohl 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Auch der Weißkohl gehört zu den bekannten und beliebten Gemüsesorten. Er ist auch unter den Beinamen Weißkraut ...
Gemüse > Sauerkraut 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Das Sauerkraut ist im Grunde genommen kein eigenes Gemüse, da es aus Weißkohl, der auch unter dem Namen Sauerkohl bekannt ...
Selbstgemachtes > Sauerkraut selbst machen 5 Stars5 Stars5 Stars5 Stars5 Stars
Sauerkraut ist im Grunde genommen nichts anderes, als Weißkohl, der durch Milchsäuregärung konserviert wurde und so ...
Gemüse > Wirsing 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Der Wirsing ist eines der Gemüse, welches unter zahlreichen Beinamen bekannt ist. Diese lauten unter anderem Wirz, Wirsingkraut, ...
Schweinefleischtaschen mit Sauerkraut
Diese Taschen sind immer zart und schmecken fantastisch.
Eisbein mit Sauerkraut
Eisbein mit Sauerkraut ist ein echter Klassiker und wird im Ausland als typische deutsche Küche wahrgenommen.
Kalbshaxe mit Sauerkraut
1.Den Backofen auf 230 °C vorheizen. Die Haxe kurz waschen, trockentupfen, mit Salz und Pfeffer einreiben. Zwiebel schälen und würfeln. ...

GoMeal.de © 2015 | Impressum | AGB | Datenschutz | Specials: Gemüse | Obst | Weihnachten Besuche uns bei Google+