• Wilkommen
Anmelden
Benutzername:

Passwort:


Anmelden
Passwort vergessen?
Sie haben Ihr Passwort oder Ihren Benutzernamen vergessen?
Kein Problem!

Tragen Sie hier Ihre Email-Adresse ein mit dem Sie auf BreadBid.de registriert sind. Sie bekommen in kürze ein neues Passwort zugesendet.

Email:
Beantragen

Noch nicht registriert?
Jetzt registrieren!


GoMeal bei Google+


GoMeal bei Facebook


männlichFrank  |   Magazin - Cognac
4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars

Cognac

Cognac


Er wird gerne das edelste und vornehmste Destillat der Welt genannt, der Cognac.

Geschichte
Angeblich wurde der Cognac im 100-jährigen Krieg zwischen England und Frankreich erfunden.
Die Winzer hatten damals Probleme mit dem Absatz ihrer Weine. Sie kamen dann auf die Idee den Wein zu destillieren und ihn als Branntwein zu verkaufen. Eine Tradition die sich bis heute sehr erfolgreich gehalten hat.

Chevalier de la Croix Maron, ein Ritter vom "Braunen Kreuz", stellte Ende des 16. Jahrhunderts durch einen Zufall fest, dass eine zweite Destillation den Branntwein noch aromatischer und weicher werden liess.
Zu dieser Zeit wanderten viele Holländer und Engländer in die Charente, dem Anbaugebiet des heutigen Cognac, aus. Dies lässt sich an den Namen noch immer erkennen (Martell, Hennessy, Hine, etc.).

Knapp 30.000 Barrique Fässer wurden im 17. Jahrhundert von Frankreich aus per Schiff exportiert. Die Bezeichnung für das Destillat lauteten "eau-de-vie de vin" und "eau-de-vie de coganc" (dt. Lebenswasser des Weins). Zu dieser Zeit entstanden auch die ersten kommerziellen Destillerien.

Herkunft
Im Jahr 1941 wurde die Marke Cognac gesetzlich geschützt. Branntwein darf sich seither nur noch Cognac nennen wenn er aus der Charante und dem Gebiet Charente Maritime stammt. Den Namen verdankt Cognac der gleichnamigen Stadt, welche das Zentrum der Anbaugebiete bildet.

Das Gebiet wird in die Regionen "Grande Champagne", "Petite Champagne", "Les Borderies", "Fins Bois", "Bons Bois", "Bois Ordinaires" und "Bois Communs" unterteilt.
Es dürfen nur Weintrauben aus den besagten Gebieten zum jungen Wein, dem Ausgangsprodukt der Cognacproduktion, verarbeitet werden.
Diese wiederum dürfen nur von den Sorten "Colombard", "Ugni Blanc" und "Folle Blanche" stammen.

Der Beste Cognac kommt aus der Grande Champagne und wird ausschliesslich mit den dort wachsenden Trauben hergestellt. Die Flaschen tragen zusätzlich die Bezeichnung "Grande Fine Champagne"

Die Flaschenbezeichnung "Fine Champagne" zeichnet den Verschnitt von Weinen aus der Petite Champagne und der Grande Champagne aus. Der Anteil aus der Grande Champagne stammenden Weine muss dabei mindestens 51% betragen.

Aus dem Gebiet Les Borderies kommen weniger feinere, dafür umso körperreichere und aromatischere Cognacs.
Der grösste Teil des Grundmaterials für die "Dreisterne-Cognac" kommt aus der Fins Bois.
Vom Charakter her feurige Cognacs werden in der Bons Bois hergestellt, einem waldigen Gebiet.
Die Weine aus den Gebieten Bois Ordinaires und Bois Communs weisen keinen besonderen Charakter auf.

Herstellung
Für die Cognac Herstellung wird ein besonderes Brennverfahren eingesetzt, welches dort seinen Ursprung hat. Es wird "Alambic-Verfahren" oder auch "Charenteser-Brennverfahren" genannt.

Das Besondere dabei ist, dass der Wein auf etwa 60° C erhitzt wird. Erst danach kommt er in den Brenner. Zudem wird er beim Brennvorgang in den Brennblasen (Alambics), zweimal über offenem Feuer gebrannt.
Beim ersten Brand, dem so genannten "Raubrand" wird eine Alkoholausbeute von etwa 30% erreicht.
Der zweite Brand besteht aus dem "Vorlauf", dem "Mittellauf" und dem "Nachlauf". Die beste Qualität hat der Mittellauf mit etwa 60% bis 70% Vol.-Alkoholgehalt. Vor- und Nachlauf werden nicht verwendet.

Wie andere Destillate auch, ist der Cognac unmittelbar nach dem Brennen farblos. Er kommt zur Reifung anschliessend in Limousineeichen-Fässer.
Das Holz ist luftdurchlässig und grobporig. Dadurch kann der Cognac "atmen" und ein Teil des Alkohols verflüchtigt sich. Seine Farbe erhält er durch die Tannine, den Gerbsäuren, des Holzes. Die Barriquefässer sind auch für das Aroma des fertigen Produkts massgebend.
Im ersten Halb- bis Dreivierteljahr lagert der Branntwein in neuen Fässern. Da er sehr viele Stoffe aus dem neuen Holz aufnehmen würde, wird er danach in bereits benutzten Fässern weiter gereift.

Im Gegensatz zu anderen Spirituosen wird Cognac bereits während der Lagerung und Reifung mehrere Male destilliertes Wasser oder eine Mischung aus Wasser und schwachem Cognac "faible petite eau", zur Verdünnung zugegeben. Dies ergibt am Ende eine Trinkstärke von 40% bis 43% Vol.-Alkoholgehalt.

Das wichtigste, um eine gleich bleibende Qualität gewährleisten zu können, ist das Verschneiden. Diese Kunst wird "Mirage" (Hochzeit) genannt und bedarf eines Kellermeisters mit jahrelanger Erfahrung. Dabei werden verschiedene Sorten und Jahrgänge miteinander verschnitten.

Das abfüllen findet erst unmittelbar vor dem Versand statt. In der Flasche reift der Cognac nämlich nicht mehr weiter. Dieser Vorgang wird staatlich streng überwacht.

Besonderes
Sie werden, auf nach 1974 abgefüllten, Cognacflaschen keine Jahrgänge mehr finden. Diese Angabe ist inzwischen verboten.

Trotzdem gibt es Altersangaben.
"V.S." steht für mindestens 3 Jahre Lagerung, "V.S.O.P vieux" oder "V.O. Reserve" für mindestens 4 Jahre, "V.V.S.O.P Grande Reserve" für 5 Jahre und "Extra Napoleòn", "X.O." und "Tres Vieux" für eine Mindestlagerung von 6 Jahren. Je länger gelagert wird desto teuerer wird eine Flasche, da die Lagerung während der ganzen Zeit, wie bereits oben erwähnt, in Fässern beim Produzenten erfolgen muss.

Konsum
Die Trinktemperatur sollte bei etwa 18 °C liegen. Auf keine Fall gehört der Cognac aber in eine Kühlung.
Der typische Cognacschwenker wird wieder vermehrt durch das klassische, kleine tulpenförmige Cognacglas, ähnlich einem Whiskeyglas, ersetzt.

Marken

Die wohl bekanntesten Hersteller bei uns sind Remy Martin, Hennessy oder Martell. Daneben gibt es aber auch noch Courvoisier, Bisquit, Camus oder Otard

Bewertungen: 4.00 von 5 Sternen aus 11 Bewertungen

Breadcrumbs

Tags zum Beitrag

Kommentare

Meinungen und Kommentare zu: Cognac

Noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar zu diesem Artikel schreiben

Diese Option steht nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.
Anmelden
Sofort und kostenlos registrieren

Titel: (max. 80 Zeichen im Titel)
Kommentar:
Beliebte Rezepte & Beiträge
 
Zutat 1:


 
Bier, Cocktails & Co > Cognac ist Weinbrand
Cognac ist Weinbrand, welcher nach der gleichnamigen französischen Stadt benannt ist.
Ernährung & Gesundheit > Fleischkleber für Formfleisch
Transglutaminase für Formfleisch
Hi Frank, Nein, unser Geschmack hat sich nicht verändert - das Fleisch würde ja nicht geschmacklich verändert. Aber die ...
Frage & Antwort > Konfitüre selber machen

Hi KarlaMari, ich mache die Konfitüre mittlerweile nicht mehr selber, da ich aus beruflichen Gründen kaum noch Freizeit ...
Cognactrüffel
Sehr exquisite Pralinen, die sich prima als Weihnachtsgeschenk eignen.
Küchenlexikon > Spirituosen 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Unter dem Begriff Spirituosen werden alle gebrannten Getränke zusammengefasst. Dabei lässt sich jeder Ausgangsstoff verwenden, ...
Ernährung & Gesundheit > Wie gelingt Sauce Hollandaise?

Wir haben uns Zuhause eine neue Küchenmaschine gekauft und damit gelingt die Hollondaise spielend. Vorher hatten wir öfter ...
Backen > Tipps für Biskuit Tortenboden
Hallöchen, Ich suche auch Hilfe Tipps für die Herstellung von Biskuit Tortenböden. Bei mir fallen die Biskuitböden nach ...
Küchenlexikon > Armagnac 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Neben dem Cognac ist Armagnac wohl der bekannteste Edelbranntwein aus Frankreich. GeschichteArmagnac kann auf eine längere Tradition ...

GoMeal.de © 2015 | Impressum | AGB | Datenschutz | Specials: Gemüse | Obst | Weihnachten Besuche uns bei Google+