• Wilkommen
Anmelden
Benutzername:

Passwort:


Anmelden
Passwort vergessen?
Sie haben Ihr Passwort oder Ihren Benutzernamen vergessen?
Kein Problem!

Tragen Sie hier Ihre Email-Adresse ein mit dem Sie auf BreadBid.de registriert sind. Sie bekommen in kürze ein neues Passwort zugesendet.

Email:
Beantragen

Noch nicht registriert?
Jetzt registrieren!


GoMeal bei Google+


GoMeal bei Facebook


5 Stars5 Stars5 Stars5 Stars5 Stars

Blumenkohl kochen

Blumenkohl kochen


Auch der Blumenkohl gehört zu den bekannten Kohlsorten, die Kinder nur selten mögen, Erwachsene aber oftmals lieben. Auch blickt der Blumenkohl auf eine sehr lange Geschichte zurück, die bis ins vierte Jahrhundert v. Chr. reicht. Die ersten Blumenkohlpflanzen wurden bereits zu dieser Zeit in Ägypten angebaut. Ebenfalls besticht der Blumenkohl durch die unzähligen Gerichte, die mit diesem bereitet werden können. Er eignet sich als Einlage für Suppen, als Gemüsebeilage zu Fleisch, überbacken, für Salate und roh kann er mit Dips sehr lecker genossen werden.

Kleine Warenkunde

Bereits beim Einkauf des Blumenkohls gilt es einiges zu beachten. So sollte der Kopf schön weiß und fest sein. Die Blätter des Blumenkohls sollten in einem kräftigen und lebendigen Grünton erstrahlen. Wenn der Kohl bereits braune Stellen hat, die Blätter welk sind oder er gar zu blühen anfängt, sollte auf den Kohl verzichtet werden.

Bis zu zehn Tagen kann der Blumenkohl im Kühlschrank frisch bleiben. Hierfür sollte er jedoch in einen Plastikbeutel gegeben werden. Auch darf er noch nicht gewaschen worden sein.

Das Kochen

Bevor der Blumenkohl gekocht werden kann, sollten die grünen Blätter entfernt werden. Der Kopf muss gründlich gewaschen werden, um sämtliche Rückstände, wie Erde oder Insekten zu entfernen. Danach kann er in kleine Röschen oder Scheiben geteilt und gekocht werden.

Das Blanchieren für den Blumenkohl eignet sich immer dann, wenn er als Belag für eine Pizza oder in Salaten verwendet werden soll. Wer den Blumenkohlgeruch, der sich beim Kochen bildet, nicht mag, der sollte einfach eine rohe Kartoffel mit in das Wasser geben. Diese kann die Aromaentwicklung verhindern. Ebenfalls lohnt sich der Versuch, den Blumenkohl einmal in Milch, statt in Wasser zu kochen. Durch diese bleibt der Kohlkopf herrlich weiß. Meist reicht auch schon ein Spritzer Milch aus, der mit ins Wasser gegeben wird. Den gleichen Effekt erzielen Sie mit einer Prise Zucker im Kochwasser.

Für einen besonders zarten Blumenkohl kochen Sie diesen doch einfach einmal in Mineralwasser, statt in Leitungswasser. Vielen schmeckt der Blumenkohl dann gleich noch einmal so gut. Auch sollten Sie ihn einmal mit einer Sauce Hollandaise oder mit gerösteten Semmelbröseln probieren. So schmeckt der Blumenkohl ganz anders, als wenn man ihn nur zum Fleisch als Beilage reicht.

Die wichtigsten Inhaltsstoffe

Der Blumenkohl, der wie der Brokkoli zu den Kohlsorten gehört, bietet nicht nur einen herrlich leckeren Geschmack und eine schier unendliche Vielfalt bei den Zubereitungsmöglichkeiten. Genauso gut eignet er sich für die Unterstützung der Gesundheit. Reichhaltig ist das wichtige Vitamin C in ihm vorhanden, welches wirksam vor Erkältungskrankheiten schützen und das gesamte Immunsystem stärken kann. Ebenso gut eignet sich der Blumenkohl für Schwangere, da er viel Folsäure enthält, die in dieser Zeit besonders wichtig ist. Schließlich ist diese ein wichtiger Faktor für die Zellerneuerung.

Ebenso ist Kalium im Blumenkohl enthalten, welches sich positiv auf den Mineralstoffhaushalt auswirkt. Der Blumenkohl selbst gehört weiterhin zu den bekömmlichsten Kohlarten, Blähungen und ähnliches treten nur sehr selten nach dem Verzehr auf. Deshalb eignet er sich auch für empfindliche Menschen, die sonst auf Kohl in jeder Form verzichten würden. Der frittierte Blumenkohl kann ebenso den Kindern schmackhaft gemacht werden, wodurch diese schnell sehr viele wichtige Vitamine und Mineralstoffe aufnehmen.

Bewertungen: 4.50 von 5 Sternen aus 4 Bewertungen

Breadcrumbs

Kommentare

Meinungen und Kommentare zu: Blumenkohl kochen

Warum schmeckt Blumenkohl nach dem Kochen herb? (Von: frama am 2011-04-02 18:32:37)

Blumenkohl schmeckt nach dem Kochen herb, wenn man die grünen Blätter mitkocht. Die grünen Blätter besitzen Stoffe, die sich im Wasser lösen und in den Blumenkohl übergehen und sich negativ auf den Geschmack des Blumenkohls auswirken. Wer aber meint, er muss die grünen Blätter mitkochen sollte eine Priese Salz und einen Teelöffel Zucker in das Kochwasser geben. Das neutralisiert den bitteren, leicht herben Geschmack.
Mit dem Blumenkohl verwandte Gemüsesorten (Von: frama am 2011-04-02 17:15:21)

...mit dem Blumenkohl sind vor allem Brokkoli und Romanesco verwandt. Genau wir Brokkoli und Romanesco ist Blumenkohl ein Blütengempse. Von der Kohlpflanze wird die fleischige, in einem Kopf zusammenstehenden Blütensprosse verzehrt. Von allen drei Kohlsorten ist der Brokkoli von der Struktur her der empfindlichste und zarteste. Darum hat er auch die kürzere Garzeiten als Blumenkohl und Romanesco.
Synonyme für Blumenkohl (Von: frama am 2011-04-02 17:07:54)

...habe in der Wiki noch einige Synonyme entdeckt: Blumenkohl kann demnach auch als Karfiol, Käsekohl, Blütenkohl, Traubenkohl, Minarett-Kohl oder Italienischer Kohl bezeichnet werden. Die Botanische Fachbezeichnunge lautet Blumenkohl Brassica oleracea var. botrytis L.
Wie lange muss Blumenkohl kochen, bis er weich ist? (Von: frama am 2011-04-02 17:04:45)

...da gehen meinungen auseinander. Einige meinen der Blumenkohl sollte überhaupt nicht gekocht, sondern gedämpft werden. Diejenigen die nichts gegen das Kochen in reichlich Salzwasser haben wissen, dass der Blumenkohl schon nach kurzer zeit bissfest ist. Die dauer der Kochzeit hängt hier von der Größe der Blumenkohlröschen ab und kann darum zwischen 2 Minuten für kleine Röschen und 15 Minuten für einen ganzen Blumenkohl liegen.

Kommentar zu diesem Artikel schreiben

Diese Option steht nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.
Anmelden
Sofort und kostenlos registrieren

Titel: (max. 80 Zeichen im Titel)
Kommentar:
Beliebte Rezepte & Beiträge
 
Zutat 1:


 
Blumenkohl Salat 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Sehr einfach, aber auch sehr schmackhaft ist dieser Blumenkohl Salat, der selbst von Laien gut zubereitet werden kann.
Blumenkohlauflauf
Aufläufe sind sehr beliebt, denn sie schnell in der Zubereitung und man spart anschließend auch eine Menge Abwasch.
Blumenkohlsuppe 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Eine leichte aber sättigende Suppe ist die Blumenkohlsuppe
Blumenkohlsalat
Dieses Rezept stammt von meiner Mutter, bei ihr gibt es immer Salzkartoffeln als Beilage.
Gemüse > Blumenkohl ist das ganze Jahr günstig
Blumenkohl wächst das ganze Jahr und hat viel Vitamin C. Roh ist der Blumenkohl nicht sehr bekömmlich.
Kochtechniken > Blumenkohl kochen 5 Stars5 Stars5 Stars5 Stars5 Stars
Auch der Blumenkohl gehört zu den bekannten Kohlsorten, die Kinder nur selten mögen, Erwachsene aber oftmals lieben. Auch ...
Gemüse > Blumenkohl 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Der Blumenkohl gehört zu den bekanntesten Gemüsesorten hierzulande. Seinen Ursprung hat er in Asien, doch seit mehr als 500 ...
Tipps & Tricks > Tipps und Tricks für gesundes Grillen

Da der Frühling einzug gehalten hat reaktiviere ich diesen Thread wieder... Es haben doch inzwischen schon einige Studien ...
Frage & Antwort > Selbstreinigende Backöfen?

Selbstreinigende Backöfen sind auf jeden Fall super. Nur bitte aufpassen, dass man sie wirklich nie mit einem Mittel sauber ...
Brot + Teig > Bierteig 5 Stars5 Stars5 Stars5 Stars5 Stars
Unter dem Bierteig versteht man einen Teig, der recht dickflüssig ist. Er wird häufig auch als Backteig oder Ausbackteig bezeichnet. ...
Allgemeines > Kleine Studie um Communities zu verbessern
Liebe Kochfreunde, wir sind Public Health Nutritionist und interessieren uns sehr für die wachsende Online-Welt und die ...
Béchamelsauce 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Die Béchamelsauce kann vielseitig eingesetzt werden und als Basis dient eine helle Mehlschwitze.

GoMeal.de © 2015 | Impressum | AGB | Datenschutz | Specials: Gemüse | Obst | Weihnachten Besuche uns bei Google+