• Wilkommen
Anmelden
Benutzername:

Passwort:


Anmelden
Passwort vergessen?
Sie haben Ihr Passwort oder Ihren Benutzernamen vergessen?
Kein Problem!

Tragen Sie hier Ihre Email-Adresse ein mit dem Sie auf BreadBid.de registriert sind. Sie bekommen in kürze ein neues Passwort zugesendet.

Email:
Beantragen

Noch nicht registriert?
Jetzt registrieren!


GoMeal bei Google+


GoMeal bei Facebook


3 Stars3 Stars3 Stars

Brötchen selber machen

Brötchen selber machen


Alle Lebensmittel, die Sie selber machen, haben einen entscheidenden Vorteil: man weiß, was drin steckt.
Gerade bei frischen Brötchen sind Sie nicht auf einen Bäcker angewiesen, der vor allem am Sonntag Morgen und an den Feiertagen geöffnet hat.
Außerdem kommen dann nur noch Brötchen auf den Tisch, die voll und ganz Ihrem Geschmack entsprechen.

Da es viele verschieden Brötchen – Sorten gibt, von hell bis dunkel, mit oder ohne Körner, gibt es auch dementsprechend unzählige Rezepte.

Exemplarisch soll ein Rezept vorgestellt werden. Dabei gibt es einen Punkt zu beachten, der für jedes Brötchen – Rezept gleichermaßen gilt. Beim Backen sollten Sie eine Schüssel mit Wasser auf den Boden des Backofens stellen. So werden die Brötchen nicht zu trocken.

Brötchen aus Vollkornmehl


Zutaten für 10 bis 15 Brötchen:

-    500 g Vollkornmehl, gern auch mit Weizenmehl gemischt
-    ½ Würfel Hefe
-    250 ml Wasser oder etwas mehr
-    1 TL Salz

Zubereitung:

Wenn Sie am Morgen frische Brötchen haben möchten, dann müssen Sie abends den Teig ansetzen.

Zunächst lösen Sie die Hefe in kaltem Wasser in einer großen Schüssel auf.
Das Hefe – Wasser – Gemisch vermischen Sie dann mit Mehl und Salz. Dabei müssen Sie den Teig solange rühren, bis er Blasen bildet und sich vom Schüsselrand löst. Sollte der Teig zu fest sein, können Sie nach Bedarf noch etwas Wasser hinzugeben. Dies wird vor allem dann der Fall sein, wenn ausschließlich oder überwiegend Vollkornmehl verwendet wird.

Nun bestäuben Sie noch den Brötchenteig mit Mehl, dann decken Sie die Schüssel mit einem Tuch ab und stellen sie für sechs bis zwölf Stunden in den Kühlschrank.

Nach der Zeit im Kühlschrank muss der Brötchenteig kräftig durchgeknetet werden. Anschließend formen Sie aus dem Teig Brötchen. Diese legen Sie auf ein mit Backpapier belegtes Blech und lassen sie 30 Minuten an einem warmen Ort gehen. Ideal sind Temperaturen um die 25 bis 30 Grad. Zur Not können Sie mit dem Backofen nachhelfen.

Nun denken Sie bitte noch an die Schüssel mit dem Wasser und dann können die Brötchen für etwa 25 Minuten bei 225 Grad mit Ober-/ Unterhitze bzw. 190 bis 200 Grad bei Umluft gebacken werden.
Durch Klopfen auf die Unterseite des Brötchens erfahren Sie, ob es fertig ist, was der Fall ist, wenn es hohl klingt.

Brötchenteig und Brötchen einfrieren


Wenn die Brötchen noch frisch sind, können sie auch eingefroren werden. Allerdings sind sie dann nach dem späteren Aufbacken etwas trockener.

Auch der Brötchenteig kann eingefroren werden. Dafür müssen Sie Gefrierbeutel verwenden, die luftdicht zu verschließen sind.
Wenn Sie den Teig wieder auftauen möchten, stellen Sie ihn zu diesem Zwecke über Nacht in den Kühlschrank und kneten ihn am nächsten Morgen kräftig durch, bevor Sie ihn zu Brötchen weiter verarbeiten.

Bewertungen: 3.25 von 5 Sternen aus 4 Bewertungen

Breadcrumbs

Kommentare

Meinungen und Kommentare zu: Brötchen selber machen

Noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar zu diesem Artikel schreiben

Diese Option steht nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.
Anmelden
Sofort und kostenlos registrieren

Titel: (max. 80 Zeichen im Titel)
Kommentar:
Beliebte Rezepte & Beiträge
 
Zutat 1:


 
Baguette
Das Baguette ist sehr einfach nach zu backen, am Besten noch ofenwarm genießen.
Früchtebrot
Beliebtes Backwerk in der Weihnachtszeit.Das Früchtebrot ist sehr lange haltbar.
Früchtebrot
Das Früchtebrot ist eine gute, vor allem saftigere, Alternative zu dem Weihnachts-Stollen
Kartoffelbrot
Kartoffeln mal anders – als herzhaftes Brot.
Kürbiskernbrot
Da die Kürbiskerne diesem Brot einen sehr frischen Geschmack geben, passt es besonders gut im Sommer zu Gegrilltem und Salat.
Kürbisstuten
Gerade zur Herbstzeit sollte man diesen Kürbisstuten mit frischem Kürbis unbedingt einmal nachbacken.
Osterbrot
Eine Spezialität auf die Sie beim Osterfrühstück nicht verzichten sollten.
Zwiebelbrot
1.Das Zwiebelbrot lässt sich wunderbar in einer Kastenform backen. 2.Diese sollten Sie zunächst einmal dünn mit Butter oder Margarine ...
Tipps & Tricks > Spargel einfrieren, aber wie?

Hallo honey, Spargel kann man problemlos einfrieren! Ich schäle ihn zuerst, und verpacke ihn dann in kleine Tüten. Ich ...
Scones
In England werden diese Brötchen traditionell mit der sogenannten „Clotted Cream“ bestrichen. Ersatzweise kann man hier auch Mascarpone ...
Obst & Gemüse > Ende der Spargelzeit ist nah

Ich persönlich würde Spargel nie einfrieren. Lieber in der Spargelzeit Spargel satt genießen und dann halt wieder aufs ...
Tipps & Tricks > Spargel einfrieren, aber wie?

Hi honey, ich hab auch noch ein paar Tipps zum Spargel einfrieren. Frieren sie immer frischen Spargel ein. Wenn sie gekochten ...

GoMeal.de © 2015 | Impressum | AGB | Datenschutz | Specials: Gemüse | Obst | Weihnachten Besuche uns bei Google+