• Wilkommen
Anmelden
Benutzername:

Passwort:


Anmelden
Passwort vergessen?
Sie haben Ihr Passwort oder Ihren Benutzernamen vergessen?
Kein Problem!

Tragen Sie hier Ihre Email-Adresse ein mit dem Sie auf BreadBid.de registriert sind. Sie bekommen in kürze ein neues Passwort zugesendet.

Email:
Beantragen

Noch nicht registriert?
Jetzt registrieren!


GoMeal bei Google+


GoMeal bei Facebook


4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars

Glühwein

Glühwein


An Weihnachten darf er nicht fehlen: Der Glühwein. Oft als Grog bezeichnet, wird er vor allen Dingen auf dem beliebten Weihnachtsmarkt angeboten, kann mittlerweile aber genauso im Handel gekauft und zu Hause schnell heiß gemacht werden.

Erste Vorläufer des heute so bekannten Glühweins gab es im Übrigen bereits in der Antike. Hier wurde der Conditum Paradoxum getrunken, ein Würzwein von den Römern, der mit Honig eingekocht und mit verschiedenen Gewürzen, wie Datteln, Safran und Pfeffer versetzt wurde. Im Mittelalter wurden die Würzweine eher kalt getrunken, bekanntester Vertreter war zu dieser Zeit der Hypocras, ein Würzwein, der mit Zucker eingekocht und mit zahlreichen Gewürzen angereichert wurde. Damals wurde diesem Würzwein gar eine medizinische Wirkung nachgesagt. Da die Gewürze allerdings sehr teuer waren, wurde der Hypocras lediglich an den Höfen der Könige und Adligen getrunken.

Herstellung von Glühwein

Für die Herstellung von Glühwein braucht es eigentlich nicht viel. Je nach Geschmack können rote oder weiße Weine verwendet werden, allerdings sind in Deutschland die roten Weine deutlich beliebter. In Italien setzt man hingegen eher auf Weißwein. In Österreich sind beide Varianten üblich und aus den Regionen Hessens und Unterfrankens stammt die Variante, den Glühwein mit Apfelwein zuzubereiten.

Die Weine werden mit den unterschiedlichsten Gewürzen angereichert. Typischerweise verwendet man Zimt, Zitronenschalen, Sternanis und Gewürznelken. Gemeinsam werden Wein und Gewürze erhitzt und danach gesüßt, je nach Geschmack stärker oder schwächer. Wichtig ist allerdings, dass Glühwein nie über 80 Grad Celsius erhitzt werden darf. Ab dieser Temperatur verdampft nämlich der enthaltene Alkohol. Außerdem entsteht ein Abbauprodukt von Zucker, das unter Verdacht steht, Krebs zu erregen.

Die meisten der im Handel erhältlichen Glühweine, die in Pappkartons oder großen Flaschen angeboten werden, entstehen in der industriellen Fertigung. Hierfür werden oftmals qualitativ geringwertige Weine als Grundlage genutzt. Um deren Geschmack zu übertünchen, werden diese Glühweine sehr stark gesüßt. Bessere Glühweine erhalten Sie hingegen, wenn Sie sich selbst einmal daran versuchen.

Auch einen Kinderglühwein finden Sie regelmäßig auf dem Weihnachtsmarkt. Hierbei handelt es sich um Fruchtsäfte, die mit verschiedenen Aromen versetzt und gesüßt wurden. Sie enthalten also keinerlei Alkohol, wohingegen beim echten Glühwein ein Alkoholgehalt von mindestens 7 % vol. vorliegen muss.

Rezept für Glühwein

Wenn Sie nun auf den Geschmack gekommen sind und selbst einmal einen Glühwein zubereiten wollen, dann versuchen Sie sich doch einmal an diesem Rezept.

Zutaten:

100 Gramm Zucker
250 Milliliter kochendes Wasser
2 Apfelsinen
1 Flasche Rotwein

Zubereitung:

Zunächst reiben Sie etwas von der Schale der Apfelsinen dünn ab. Danach pressen Sie die Früchte aus, behalten Sie aber vier Apfelsinenscheiben zurück. Den Saft brauchen Sie später. Der Zucker wird jetzt in kochendem Wasser aufgelöst. Danach geben Sie die restlichen Zutaten hinzu. Die Apfelsinenschalen fischen Sie nach kurzem Ziehen wieder aus dem Glühwein heraus und geben den erwärmten Rotwein dazu. Das Ganze können Sie sofort auf Gläser verteilen und mit den Apfelsinenscheiben garnieren.

Bewertungen: 4.33 von 5 Sternen aus 3 Bewertungen

Breadcrumbs

Kommentare

Meinungen und Kommentare zu: Glühwein

Noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar zu diesem Artikel schreiben

Diese Option steht nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.
Anmelden
Sofort und kostenlos registrieren

Titel: (max. 80 Zeichen im Titel)
Kommentar:
Beliebte Rezepte & Beiträge
 
Zutat 1:


 
Weihnachten > Glühwein 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
An Weihnachten darf er nicht fehlen: Der Glühwein. Oft als Grog bezeichnet, wird er vor allen Dingen auf dem beliebten Weihnachtsmarkt ...
Bier, Cocktails & Co > Punsch Jagertee und Grog - Heisses für kalte Tage
Besonders, aber nicht nur in der kalten Jahreszeit sind Heißgetränke allseits beliebt. Sie verursachen nach Ausflügen in der klirrenden ...
Bier, Cocktails & Co > Die Feuerzangenbowle für die kalte Jahrezeit
Die Feuerzangenbowle ist ein alkoholartiges, sehr aromatisches Punschgetränk, das schon vor 200 Jahren bekannt war. Damals trug es ...
Weihnachten > Punsch 5 Stars5 Stars5 Stars5 Stars5 Stars
Der Punsch gehört zu Weihnachten, genauso wie der Glühwein und der Christbaum. Das Wort Punsch stammt aus der Sprache der ...
Eiergrog 5 Stars5 Stars5 Stars5 Stars5 Stars
Eine schnell zubereitete Köstlichkeit, die nicht nur zu Weihnachten gut schmeckt.
Feuerzangenbowle 5 Stars5 Stars5 Stars5 Stars5 Stars
Dieses Rezept beschreibt die Zubereitung der klassischen Feuerzangenbowle, die spätestens an Silvester wieder auf den Tisch kommt.
Weihnachten > Adventstee 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Ebenfalls ist der Adventstee an Weihnachten ein unbedingtes Muss. Dabei können Sie diesen Tee in den unterschiedlichsten Variationen ...
Orangen-Kokos-Konfekt
Im Herbst ist Saison für das Backen von Plätzchen, Konfekt und das selbermachen von Pralinen, da ist Vielfalt gefragt und da sollte ...
Stollen mit Rosinen
Der wohl bekannteste unter den Christstollen, kann man mit etwas Übung, ganz leicht zu Hause nachgebacken werden.
Weihnachten > Vanille 3 Stars3 Stars3 Stars
Von größter Bedeutung in der Weihnachtsbäckerei ist auch die Vanille, denken Sie nur an die herrlich duftenden und ...
Mandelstollen
Beliebtes Backwerk zu Weihnachten
Backen > Gefiltertes Wasser für besseren Brotgeschmack?

Ich denke, dass es drauf ankommt, was du mit dem Wasser machst. Wenn ich zum Beispiel backe oder das Wasser in die Kaffeemaschine ...

GoMeal.de © 2015 | Impressum | AGB | Datenschutz | Specials: Gemüse | Obst | Weihnachten Besuche uns bei Google+