• Wilkommen
Anmelden
Benutzername:

Passwort:


Anmelden
Passwort vergessen?
Sie haben Ihr Passwort oder Ihren Benutzernamen vergessen?
Kein Problem!

Tragen Sie hier Ihre Email-Adresse ein mit dem Sie auf BreadBid.de registriert sind. Sie bekommen in kürze ein neues Passwort zugesendet.

Email:
Beantragen

Noch nicht registriert?
Jetzt registrieren!


GoMeal bei Google+


GoMeal bei Facebook


4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars

Zubereitung Rotkohl

Zubereitung Rotkohl


Noch keine Bilder zu diesem Artikel
Zubereitung Rotkohl vorhanden.

 

Rotkohl – aber bitte mit Äpfeln

Die klassische Gemüsebeilage zum deftigen Gänsebraten an Weihnachten ist der Rotkohl, der auch als Rotkraut oder Blaukraut bezeichnet wird, da er seine Farbe je nach Zubereitungsart verändert. Diese Kohlsorte wächst auf dem Beet zu einem runden Kohlkopf heran und ist mit Blättern ausgestattet, die eng aneinander liegen. Im rohen Zustand ist der Rotkohl jedoch eher violett, denn rot eingefärbt. Die Farbe kann sich aber schon bei dem rohen Gemüse verändern, verantwortlich dafür ist der pH-Wert des Bodens, auf dem der Kohl wächst. 

Damit der Rotkohl auch im eigenen Garten gut wächst und gedeiht, sollten Sie den Boden stets gut düngen und mit ausreichend Feuchtigkeit versehen. Der Rotkohl gehört ebenfalls zu den Wintergemüse-Sorten. Gesät wird er im Frühjahr, die Ernte erfolgt im Spätherbst. Das erklärt vermutlich auch, warum der Rotkohl so gerne zur Weihnachtsgans gereicht wird. 

Bestandteile des Rotkohls

Der Rotkohl gehört zu den Gemüse-Sorten, die besonders reich an Eisen und Mineralstoffen sind. Auch Zucker, Senföle und Anthocyanen sind enthalten. Bei letzteren handelt es sich um einen sekundären Pflanzenstoff, der jedoch auch wirksam gegen freie Radikale ist und der Stärkung des Immunsystems dient. Ebenfalls kann dieser Stoff Entzündungen hemmen. 

Wichtig ist auch der hohe Gehalt an Ballaststoffen im Rotkohl, dafür aber ein umso geringerer Kaloriengehalt. Zusätzlich enthält Rotkohl Ascorbin, einen Stoff, der sich beim Erhitzen in Vitamin C umwandelt. Allerdings darf der Rotkohl nicht zu lange gekocht werden, da die Vitamine dann zerstört werden. Sinnvoll ist deshalb hin und wieder das Essen von Rotkohl als Rohkost.

Einkauf und Lagerung

Beim Einkauf des Rotkohls ist zu beachten, dass die Blätter fest und matt glänzend sind, das ist ein Zeichen von Frische. Bei der Wahl des Rotkohls kommt es immer auf die Jahreszeit an. In den Monaten Mai bis Juni ist der Frühkohl im Angebot, der mittelfrühe Kohl wird von Juli bis Oktober angeboten und in den letzten beiden Monaten des Jahres sind die späten Sorten im Handel erhältlich. Somit stellt sich die Frage, ob zum Weihnachtsessen eher frischer Rotkohl oder Rotkohl aus dem Glas gereicht werden soll. 

Auch bei der Lagerung ist der Rotkohl sehr anwenderfreundlich. Im Kühlschrank hält er sich bis zu 14 Tagen. Ist er bereits aufgeschnitten, sollte der verbleibende Rotkohl allerdings in Frischhaltefolie gewickelt werden. 

Zubereitungsvarianten

Bei der Zubereitung des Rotkohls gibt es viele verschiedene Möglichkeiten. So kann er als Salat dienen, wo die kräftigen, knackig frischen Blätter für den gewissen Biss sorgen. Genauso eignet er sich als gekochte Gemüsebeilage, wie er klassisch zur Weihnachtsgans gereicht wird. Um den einzigartigen Geschmack des Rotkohls zu erhalten, gehören auf jeden Fall kleine Apfelstückchen in das Gemüse und ebenfalls Gewürznelken. Lorbeerblätter und Muskat runden den aromatischen Geschmack noch weiter ab. 

Wer in Norddeutschland wohnt, wird den Rotkohl jedoch eher mit Essig und Wein zubereiten. Hierbei erhält der Rotkohl seine typische rote Farbe. Aber genauso kann er mit Zucker oder Natron bereitet werden, wie es vor allen Dingen in Schwaben, Bayern oder Franken der Fall ist. Hier erhält der Rotkohl eine violette Farbe, die teilweise schon in ein sattes Blau hinein reicht.

 

Bewertungen: 4.00 von 5 Sternen aus 1 Bewertungen

Breadcrumbs

Tags zum Beitrag

Kommentare

Meinungen und Kommentare zu: Zubereitung Rotkohl

Noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar zu diesem Artikel schreiben

Diese Option steht nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.
Anmelden
Sofort und kostenlos registrieren

Titel: (max. 80 Zeichen im Titel)
Kommentar:
Beliebte Rezepte & Beiträge
 
Zutat 1:


 
Gänsekeule mit Balsamico-Apfel-Rotkohl und Maronenpüree
Gänsekeule mit Rotkohl und Maronenpüree gibt es zu St. Martin und zu Weihnachten.
Rinderrouladen mit Rotkohl
Eines der beliebtesten deutschen „Sonntags-Essen“.
Rotkohl
Für die Zubereitung von frischem Rotkohl muss man zwei Tage einrechnen.
Küchenlexikon > Zubereitung Rotkohl 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Rotkohl – aber bitte mit ÄpfelnDie klassische Gemüsebeilage zum deftigen Gänsebraten an Weihnachten ist der Rotkohl, ...
Gemüse > Rotkohl 3 Stars3 Stars3 Stars
Der Rotkohl gehört zu den Gemüsesorten, die besonders viele Beinamen tragen. Dazu zählen die Namen Rotkraut, Rotkabis, ...
Fisch > Saibling 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Der Saibling ist in Nordamerika beheimatet. Die Fische, die von dieser Art in den europäischen Gewässern vorkommen, sind ...
Frage & Antwort > Geräucherter Schinken und Spargel

Hallo Peter, Warum denn nicht? Ich muss sagen, dass diese Variante sehr gut schmeckt. Man wickelt den Spargel einfach in ...
Soleier
Soleier sind Eier, die in einen Gewürzsud eingelegt werden, so sollten sie mindestens zwei Tage lang ziehen. Wir essen die Soleier ...
Fisch > Sankt Petersfisch 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Der Sankt Petersfisch (Zeus faber) wird im Fischhandel oder im Restaurant gelegentlich auch mit den Synonymen Petersfisch, Heringskönig, ...
Frage & Antwort > Erdbeerrezepte für Kinder
Morgen Sina, Im grunde kanst Du alle Erdbeerrezepte für KInder verwenden, wo kein Alkohol drin ist! Oberstes Gebot bei jeder ...
Fisch > Scholle 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Ihre Heimat haben die Schollen im nordöstlichen Atlantik, zwischen Weißmeer und Gibraltar. Ebenfalls zu finden ist sie ...
Fisch > Knurrhahn 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
In edlen Restaurants wird der Knurrhahn "yellow" oder "red gurnard" – in der englischen Sprache – und als "grondin perlon" ...

GoMeal.de © 2015 | Impressum | AGB | Datenschutz | Specials: Gemüse | Obst | Weihnachten Besuche uns bei Google+