• Wilkommen
Anmelden
Benutzername:

Passwort:


Anmelden
Passwort vergessen?
Sie haben Ihr Passwort oder Ihren Benutzernamen vergessen?
Kein Problem!

Tragen Sie hier Ihre Email-Adresse ein mit dem Sie auf BreadBid.de registriert sind. Sie bekommen in kürze ein neues Passwort zugesendet.

Email:
Beantragen

Noch nicht registriert?
Jetzt registrieren!


GoMeal bei Google+


GoMeal bei Facebook


männlichchefkoch  |   Magazin - Forelle
5 Stars5 Stars5 Stars5 Stars5 Stars

Forelle

Forelle


Noch keine Bilder zu diesem Artikel
Forelle vorhanden.

 

Die Forelle ist, wie alle Salmoniden, ein Edelfisch, der fest zur europäischen Küche gehört. Es gibt sie als Seeforelle oder Bachforelle, als Regenbogenforelle, aber auch als Lachsforelle. Die Heimat der Regenbogenforelle war ursprünglich Nordamerika, heute aber gibt es sie, nach einer Karriere als Zuchtfisch, genauso als Naturvorkommen, in sauberen, schnellfließenden Gewässern. Für ein gesundes Wachstum der Forellen ist sauerstoffreiches Wasser erforderlich; sie ist kein Teichfisch, wie etwa der Karpfen. Bei Teichhaltung ist auf einen regen Durchfluss des Wassers zu achten. Alle Forellen ernähren sich von kleineren Fischen, von Krebsen und Insekten beziehungsweise deren Larven. Besonders für Fliegenfischer stellt die Forelle eine Herausforderung beim Angeln dar: Künstliche Fliegen nach dem – optischen – Geschmack der Tiere und die richtigen Bewegungen beim Angeln sind hier sehr wichtig, um Beute machen zu können.

 

Forelle einkaufen und aufbewahren

 

Frische Forellen holen sich viele Käufer direkt von einem Züchter, sie sind aber auch als Tiefkühlware im Supermarkt und Frischfisch aus der Ladentheke erhältlich. Große Fische können filetiert, das heißt, von Flossen und Gräten befreit werden; das erleichtert das Essen. Allerdings löst sich das weiche und wohlschmeckende Fleisch ebenso gut von den Gräten, weswegen die Forelle auch als Ganzes zubereitet werden kann. Ein frischer Salmonide kann jederzeit noch für einige Monate eingefroren werden, jedoch empfiehlt sich das Ausnehmen vor dem Einfrieren. Im Handel bekommt der Kunde meist schon ausgenommene Fische, wer dies selbst tun möchte, kann jedoch darauf bestehen. Das Ausnehmen erfolgt mit einem geraden Schnitt, ausgehend von der Afterflosse bis zu den Kiemen. Nach dem Entfernen der Eingeweide muss der Fisch ausgewaschen werden.

 

Zubereitung von Forellen

 

Bekannt ist die Forelle in Speiserestaurants vor allem „blau“ – in einem Sud gekocht – oder nach „Müllerin Art“, also in Mehl gewendet und in Butter gebraten. Manche Köche wollen nicht auf frische Petersilie, im Inneren des Fisches zugefügt, verzichten. Ansonsten kann eine Forelle auch im Backofen, zum Beispiel mit verschiedenem Gemüse gebacken, jedoch gleichfalls gedünstet oder gegrillt werden. Auf Fischerfesten bekommt der Gast sogar Forellentartar, gebeizte Forelle oder frittierte Regenbogen- beziehungsweise Bachforellen angeboten.

 

Bewertungen: 5.00 von 5 Sternen aus 1 Bewertungen

Breadcrumbs

Kommentare

Meinungen und Kommentare zu: Forelle

Noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar zu diesem Artikel schreiben

Diese Option steht nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.
Anmelden
Sofort und kostenlos registrieren

Titel: (max. 80 Zeichen im Titel)
Kommentar:
Beliebte Rezepte & Beiträge
 
Zutat 1:


 
Thunfisch Creme Fraiche Salat
Wenn Sie Tapas als Vorspeisen servieren darf der Thunfisch Creme Fraiche Salat nicht fehlen, dazu noch ein Baguette und Sie brauchen ...
Rotbarschfilet auf schwarzen Nudeln
Rotbarschfilet auf schwarzen Nudeln ist ein prima Gericht um Gäste zu bewirten. Nicht aufwändig und schnell zubereitet und trotzdem ...
Seeteufelmedaillons in Knoblauchbutter-Sauce 3 Stars3 Stars3 Stars
Seeteufelmedaillons sind kein günstiges Vergnügen aber der Geschmack entschädigt Sie für den Preis.
Paella
Die Paella ist ein bekanntes spanisches Reis-Gericht, die wohl bekannteste Version wird mit Meeresfrüchten zubereitet.
Lachs im Blätterteig mit Kerbelsauce
Die Soße gibt diesem Lachs im Blätterteig mit Kerbelsauce das gewisse Etwas.
Geräucherter Heilbutt
1.Basilikum waschen, auf Küchenpapier gut trocken tupfen. 2.Basilikum, Zitronensaft, Zucker, Senf, Salz und Pfeffer mit dem Zerkleinerungsstab ...
Garnelenspiesse mit Paprikasauce
1. 1 Knoblauchzehe und die Zwiebel fein würfeln. Roten Paprika putzen, entkernen, würfeln und mit Knoblauch und Zwiebel in 3 EL Olivenöl ...
Karpfen im Bierteig 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Karpfen ist ein typisches Essen für Silvester. Viele Menschen genießen diesen Fisch an Silvester zum Mittag. Wer gerne etwas rumprobiert, ...
Miesmuscheln
Miesmuscheln wurden füher nur von September bis Februar gegessen.
Graved Lachs mit Senfsauce 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
1. Lachsfilets auf die Hautseite legen, Gräten mit einer Pinzette herausziehen. Salz und Pfeffer im Mörser zerstoßen. Zucker untermischen. ...
Gratinierter Kabeljau mit italienischer Margarinekruste auf Pistoubohnen 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
1. Bohnen putzen und in Salzwasser blanchieren, mit Essigwasser abschrecken. Für die Kruste die getrockneten Tomaten mit dem Toastbrot ...
Gratiniertes Fischfilet 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
1. Lauch putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Seelachsfilet in eine flache Auflaufform geben. 2. Beutelinhalt Fix für Lachs ...

GoMeal.de © 2015 | Impressum | AGB | Datenschutz | Specials: Gemüse | Obst | Weihnachten Besuche uns bei Google+