• Wilkommen
Anmelden
Benutzername:

Passwort:


Anmelden
Passwort vergessen?
Sie haben Ihr Passwort oder Ihren Benutzernamen vergessen?
Kein Problem!

Tragen Sie hier Ihre Email-Adresse ein mit dem Sie auf BreadBid.de registriert sind. Sie bekommen in kürze ein neues Passwort zugesendet.

Email:
Beantragen

Noch nicht registriert?
Jetzt registrieren!


GoMeal bei Google+


GoMeal bei Facebook


4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars

Heilbutt

Heilbutt


Noch keine Bilder zu diesem Artikel
Heilbutt vorhanden.

 

Erst mit über zehn Jahren bekommt der Heilbutt seine Geschlechtsreife, legt dafür aber in einem Laichgang bis zu drei Millionen Eier ab. Dies dezimierte seinen Bestand drastisch, da in der Fischerei oft nicht geschlechtsreife Tiere gefangen wurden und das Ablaichen damit reduziert wurde. Heute gibt es Schonzeiten und Mindestgrößen für den Heilbuttfang.

 

Der Heilbutt ist ein Raubfisch, der schon als Jungfisch unter anderem als Kannibale kleinere Fische, aber auch Garnelen und Krabben verspeist. Bekommt er eine Größe von über einem Meter, sind genauso Heringe und andere größere Fische, selbst Dorsche, seine Nahrung. War der Heilbutt ursprünglich in der südlichen Arktis zu Hause, findet er sich heute gleichfalls in gemäßigteren Regionen. Durch seinen Lebensraum nahe des Meeresbodens in etwa 2.000 Meter Tiefe ist dieser Speisefisch schwer zu fangen; spezielle Heilbutt-Netze werden verwendet, die mit langen Leinen hinter den Fischkuttern hergezogen werden.

 

Unterschieden wird, vor allem in der Größe des erwachsenen Tieres, nach schwarzem und weißen Heilbutt: Der schwarze, der seinen Namen von seiner dunklen Farbe als Unterscheidungsmerkmal vom weißen Heilbutt erhielt, wird nur etwa 1,20 Meter lang und fünfzehn Kilogramm schwer, während der weiße bis zu 300 Kilogramm wiegen und vier Meter Länge zeigen kann.

 

Heilbutt einkaufen und aufbewahren

 

Aufgrund der vor allem in den letzten Jahren deutlich verbesserten Logistik muss in Deutschland und Rest-Europa niemand mehr alten Fisch in den Delikatessenläden befürchten. Heilbutt kann in Filets frisch oder gefroren gekauft werden. Weitere Darreichungsformen sind Steaks oder Karbonaden, wiederum frisch und tiefgekühlt. Der delikate Speisefisch kann aber auch geräuchert oder als „graved“ Fisch, das heißt als gebeizter, roher Fisch erworben werden. Geräuchert, am besten luftdicht verpackt, kann der Heilbutt im Kühlschrank einige Tage aufbewahrt werden, ansonsten empfiehlt sich die Tiefkühltruhe als Aufbewahrungsort, sofern die Fischstücke nicht sofort verzehrt werden.

 

Zubereitung von Heilbutt

 

Eine Gaumenfreude par excellence ist der Heilbutt gedünstet, zum Beispiel in einer feuerfesten Auflaufform im Ofen, oder aber in Folie, unter anderem auch vom Grill. Aber selbst als direkter Grillfisch, gebraten oder gekocht findet sich der Edelfisch auf vielen Speisekarten in exklusiven Restaurants und in der privaten Küche, meist zu besonderen Anlässen.

 

Bewertungen: 3.92 von 5 Sternen aus 12 Bewertungen

Breadcrumbs

Kommentare

Meinungen und Kommentare zu: Heilbutt

Noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar zu diesem Artikel schreiben

Diese Option steht nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.
Anmelden
Sofort und kostenlos registrieren

Titel: (max. 80 Zeichen im Titel)
Kommentar:
Beliebte Rezepte & Beiträge
 
Zutat 1:


 
Thunfisch Creme Fraiche Salat
Wenn Sie Tapas als Vorspeisen servieren darf der Thunfisch Creme Fraiche Salat nicht fehlen, dazu noch ein Baguette und Sie brauchen ...
Rotbarschfilet auf schwarzen Nudeln
Rotbarschfilet auf schwarzen Nudeln ist ein prima Gericht um Gäste zu bewirten. Nicht aufwändig und schnell zubereitet und trotzdem ...
Seeteufelmedaillons in Knoblauchbutter-Sauce 3 Stars3 Stars3 Stars
Seeteufelmedaillons sind kein günstiges Vergnügen aber der Geschmack entschädigt Sie für den Preis.
Paella
Die Paella ist ein bekanntes spanisches Reis-Gericht, die wohl bekannteste Version wird mit Meeresfrüchten zubereitet.
Lachs im Blätterteig mit Kerbelsauce
Die Soße gibt diesem Lachs im Blätterteig mit Kerbelsauce das gewisse Etwas.
Geräucherter Heilbutt
1.Basilikum waschen, auf Küchenpapier gut trocken tupfen. 2.Basilikum, Zitronensaft, Zucker, Senf, Salz und Pfeffer mit dem Zerkleinerungsstab ...
Garnelenspiesse mit Paprikasauce
1. 1 Knoblauchzehe und die Zwiebel fein würfeln. Roten Paprika putzen, entkernen, würfeln und mit Knoblauch und Zwiebel in 3 EL Olivenöl ...
Karpfen im Bierteig 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Karpfen ist ein typisches Essen für Silvester. Viele Menschen genießen diesen Fisch an Silvester zum Mittag. Wer gerne etwas rumprobiert, ...
Miesmuscheln
Miesmuscheln wurden füher nur von September bis Februar gegessen.
Graved Lachs mit Senfsauce 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
1. Lachsfilets auf die Hautseite legen, Gräten mit einer Pinzette herausziehen. Salz und Pfeffer im Mörser zerstoßen. Zucker untermischen. ...
Gratinierter Kabeljau mit italienischer Margarinekruste auf Pistoubohnen 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
1. Bohnen putzen und in Salzwasser blanchieren, mit Essigwasser abschrecken. Für die Kruste die getrockneten Tomaten mit dem Toastbrot ...
Gratiniertes Fischfilet 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
1. Lauch putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Seelachsfilet in eine flache Auflaufform geben. 2. Beutelinhalt Fix für Lachs ...

GoMeal.de © 2015 | Impressum | AGB | Datenschutz | Specials: Gemüse | Obst | Weihnachten Besuche uns bei Google+