• Wilkommen
Anmelden
Benutzername:

Passwort:


Anmelden
Passwort vergessen?
Sie haben Ihr Passwort oder Ihren Benutzernamen vergessen?
Kein Problem!

Tragen Sie hier Ihre Email-Adresse ein mit dem Sie auf BreadBid.de registriert sind. Sie bekommen in kürze ein neues Passwort zugesendet.

Email:
Beantragen

Noch nicht registriert?
Jetzt registrieren!

GoMeal bei Google+


GoMeal bei Facebook



männlichFrank  |   Magazin - Brandteig
3 Stars3 Stars3 Stars

Brandteig

Brandteig


Der Brandteig ist auch unter dem Namen Brühteig bekannt, der seinen Namen daher hat, dass ein Teil der Zutaten vor dem Backen gekocht wird.
Für die Zubereitung von Brandteig bedarf es gar nicht vieler Zutaten, die sich überdies in jeder gut sortierten Küche finden.
Außerdem stellt er in der Zubereitung keine hohen Ansprüche, mit der Ausnahme des Zusammenrührens der Zutaten, wo einiges an Kraft erforderlich ist. Hier können Sie es sich aber leicht machen, indem Sie auf ein Handrührgerät zurück greifen.
Wichtig ist nur, dass Sie sich bei der Mengenangabe der Zutaten genauestens an die Vorgaben halten. Daher alle Zutaten exakt abmessen bzw. abwiegen. Und auch beim Erhitzen des Wassers den Topf sofort von der Kochstelle nehmen, wenn das Wasser kocht, damit möglichst wenig Wasser verdampfen kann.

Bei der Herstellung wird auf die Zugabe von Zucker verzichtet, weil der Brandteig so sowohl herzhaft als auch süß verzehrt werden kann.

Vorbereitung Brandteig:

Den Backofen auf etwa 200 Grad vorheizen und ein Backblech mit Butter bestreichen sowie mit Mehl bestäuben.

Zutaten Brandteig:

-    250 ml Wasser
-    ½ TL Salz
-    100 g Butter
-    150 g Mehl
-    4 Eier

Los geht’s mit dem Salzen und Aufkochen des Wassers. Wenn das Wasser kocht, wird der Topf sofort vom Herd genommen und die Butter hinzu gegeben und im Wasser aufgelöst.
Anschließend kommt das Mehl hinzu und das Gemisch wird wieder auf den Herd gestellt und kräftig weiter gerührt.
Das müssen Sie so lange machen, bis sich die ersten Klumpen bilden. Wenn sich der Teig zu einem großen Klumpen gebildet hat, wird er noch für zwei Minuten auf allen Seiten „abgebrannt“.

Nun kommt der Teig in eine Rührschüssel und die Eier werden einzeln hinzu gefügt, die sorgfältig untergerührt werden.

Der Teig ist nun fertig und kann zum Beispiel mit Hilfe eines Spritzbeutels in beliebiger Form auf das Blech gespritzt werden.

Anschließend wandert der Brandteig sofort in den Backofen, wo er etwa 30 Minuten gebacken wird.

Nach dem Backen können Sie den Teig ganz nach Ihren Wünschen süß oder pikant füllen. Dabei kann er sowohl warm als auch kalt serviert werden.
Brandteig eignet sich zum Beispiel hervorragend für die Herstellung von Eclairs, Windbeuteln oder das Befüllen mit Käse. Er kann sogar frittiert werden.
Sie können den Teig auch einfrieren, müssen ihn aber nach der Zubereitung bzw. dem Auftauen sofort weiterverarbeiten, da er sonst grau und zäh wird.


Guten Appetit!

Bewertungen: 3.25 von 5 Sternen aus 4 Bewertungen

Breadcrumbs

Kommentare

Meinungen und Kommentare zu: Brandteig

Brandteig Rezept (Von: Rezepte-Guru am 2012-04-20 16:24:38)

Zutaten:

1 Liter Wasser
60 Gramm Butter oder Margarine nach Belieben
1 Prise Salz
150 Gramm Mehl
4 Eier
1 Teelöffel Backpulver

Zubereitung:

Das Wasser, die Butter und das Salz werden in einem Kochtopf auf höchster Stufe kurz aufgekocht. Danach wird das Mehl zugegeben. Am besten sollte alles auf einmal in den Topf geschüttet werden, um eine Klümpchenbildung zu vermeiden. Mit dem Mixer wird das Ganze zu einem glatten Teig verrührt. Das Verrühren geschieht immer noch auf der Kochstelle, die mittlerweile abgeschaltet ist, aber noch ausreichend Restwärme bietet. Es muss solange gerührt werden, bis sich die Teigmasse wie ein Kloß vom Topf löst, am unteren Topfboden bildet sich eine weiße Teighaut. Danach wird ein Ei zugegeben, welches vorsichtig unter die heiße Masse gerührt wird. Der Teig muss nun erst einmal abkühlen, bevor die restlichen Eier zugegeben werden können. Würden alle Eier auf einmal zugegeben, würden sie sich nicht richtig mit dem Teig verbinden, deshalb hier besonders vorsichtig arbeiten. Mitunter reichen die vier Eier aus dem Rezept nicht aus, hier muss geprüft werden, wie viele Eier der Teig braucht. Genügend Eier sind dann enthalten, wenn sich der Teig vom Rührgerät löst und lange Teigspitzen daran hängen bleiben. Danach muss nur noch das Backpulver untergerührt werden und fertig ist der Brandteig.

Kommentar zu diesem Artikel schreiben

Diese Option steht nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.
Anmelden
Sofort und kostenlos registrieren

Titel: (max. 80 Zeichen im Titel)
Kommentar:
Beliebte Rezepte & Beiträge
 
Zutat 1:


 
Brot + Teig > Der Sauerteigansatz
Sauerteig stellt sich quasi von alleine her, wenn man Wasser mit Mehl vermischt und das Ganze ein paar Tage stehen lässt.
Brot + Teig > Rührteig hat einen hohen Fettgehalt
Der Rührteig ist ein süßer Teig, der sich zu Kuchen und allerhand Gebäck weiterverarbeiten lässt.
Brot + Teig > Rezept für Pizzateig
Heutzutage kann man eine Vielzahl fertiger Pizzateige käuflich erwerben. Allerdings schmeckt diese typisch italienische Speise am besten, ...
Brot + Teig > Mürbeteig schnell zubereitet
Beim Mürbeteig, welcher auch als Mürbteig oder Knetteig bezeichnet wird, handelt es sich um einen sehr fettreichen Teig, welcher nur ...
Brot + Teig > Hefeteig Grundrezept
Der Hefeteig ist ein weiterer extrem vielseitiger Backteig.
Brot + Teig > Brötchenteig variieren mit diversen Zutaten & Gewürzen
Brötchen, welche auch Semmeln genannt werden, sind Gebäckstücke aus Weizen- oder Roggenmehl.
Brot + Teig > Brot selber backen - unendliche Vielfalt an Rezepten
Brot backen wird wieder modern, seit die Preise beim Bäcker in die Höhe schnellen.
Brot + Teig > Brandteig für Füllungen ideal
Um einen Brandteig herzustellen, braucht man nicht viele Zutaten. Wasser, Butter, Eier, Mehl und Speisestärke sowie eine Prise Salz ...
Brot + Teig > Blätterteig - eine vielschichtige Angelegenheit
Blätterteig lässt sich toll für salzige als auch süßes Gebäck verwenden. Die Möglichkeiten, mit Blätterteig schnell eine herrliche ...
Brot + Teig > Biskuitteig für Torten und Tortenschnitten
Biskuitteig wird vor allem für Tortenböden und gerollte Tortenschnitten verwendet. Seine schaumig-luftige Konsistenz harmoniert toll ...
Brot + Teig > Grundteig
Einen wirklichen Grundteig, der sich beim Backen auf alle Backwaren leicht abgeändert anwenden lässt, gibt es leider nicht.
Brot + Teig > Mürbeteig 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Der Mürbeteig ist heute einer der bekanntesten Teige, die in der Küche anzutreffen sind. Ob Weihnachtsplätzchen oder ...

GoMeal.de © 2012 | Impressum | AGB | Datenschutz | Specials: Gemüse | Obst | Weihnachten Besuche uns bei Google+