• Wilkommen
Anmelden
Benutzername:

Passwort:


Anmelden
Passwort vergessen?
Sie haben Ihr Passwort oder Ihren Benutzernamen vergessen?
Kein Problem!

Tragen Sie hier Ihre Email-Adresse ein mit dem Sie auf BreadBid.de registriert sind. Sie bekommen in kürze ein neues Passwort zugesendet.

Email:
Beantragen

Noch nicht registriert?
Jetzt registrieren!


GoMeal bei Google+


GoMeal bei Facebook


4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars

Sankt Petersfisch

Sankt Petersfisch


Der Sankt Petersfisch (Zeus faber) wird im Fischhandel oder im Restaurant gelegentlich auch mit den Synonymen Petersfisch, Heringskönig, Sonnenfisch, Christusfisch und Martinsfisch angeboten. Im Englischen wir er John-Dory und im Fanzösichen Saint-Pierre genannt. Der Name Heringskönig stammt möglicherwiese daher, dass er häufig als Beifang bei der Heringsfischerei gefangen wird.

Verbreitung
Seine Heimat hat der Sankt Petersfisch im Ostatlantik von Südafrika bis Norwegen, im Mittelmeer und im schwarzen Meer. Zudem kommt er auch im Pazifik von Australien, Neuseeland bis nach Japan vor.

Lebensweise
Petersfische sind Einzelgänger, leben aber auch in kleinen Schwärmen vorzugsweise über Sand- und Schlammgründen, wobei sie sich sowohl im freien Wasser, als auch in Bodennähe in bis zu 200 Metern Tiefe aufhalten. Der Saint-Pierre ist ein langsamer Schwimmer, der vibrierend vorwärts kommt. Dabei nutzt er nicht die Brustflossen, sondern die Afterflosse und die Rückenflosse. Er ernährt sich von Heringen und andere Schwarmfischen sowie von und Tintenfischen.
 
Aussehen
Der Saint-Pierre hat einen diskusförmigen, seitlich stark abgeflachten und hochrückigen Körper mit einem großen Kopf. Die Augen liegen hoch und sein Maul ist schräg nach oben gerichtet. Sehr charakteristisch für diesen Speisefisch sind seine Stachelschuppen und die Buckelreihen am Körper. Der Sage zufolge trägt der Sankt Petersfisch seine schwarzen Flecken mit gelbem Rand an den Flanken, weil der heilige Apostel Petrus – daher der Name des Tieres – ihn hier festgehalten haben soll, um ihm Gold aus dem Maul zu nehmen, mit dem Steuerschulden von Petrus und Jesus bezahlt wurden. Die vordere Rückenflosse besitzt auffallend lange Stachelstrahlen. Die im Vergleich zur ersten Rückenflosse filigran anmutende zweite, weichstrahlige Rückenflosse und die Afterflosse stehen symmetrisch zueinander. Der St. Petersfisch erreicht eine maximale Länge von 70 cm und kann 8 kg schwer werden.

Sankt Petersfisch einkaufen und aufbewahren
Petersfische sind das ganze Jahr über im Handel. Wer Sankt Petersfisch kauft, muss berücksichtigen, dass nur etwa 35 bis 40 % vom ganzen Fisch verzehrbares Fleisch sind. Der Rest vom Gesamtgewicht fügt sich aus Kopf, Innereien, Gräten und Flossen zusammen. Ein Kilogramm Petersfisch bietet nur etwa 400 Gramm Fleisch, was bei einem stattlichen Kilopreis berücksichtigt werden sollte. Erhältlich ist der Heringskönig in frischer und tiefgekühlter Form; tiefgefroren zumeist als Filet, frisch wahlweise als ganzes Tier oder in vorbereiteten, küchenfertigen Stücken. Für den Sankt Petersfisch gelten alle bekannten Aufbewahrungsregeln, wie für anderen Fisch.

Zubereitung von Sankt Petersfisch

Beim Zerlegen von  Saint-Pierre sollte man aufpassen, dass man sich nicht an seinen spitzen Stacheln verletzt, denn die Einstichstellen entzünden sich leicht.

Da es leicht zerfällt muss man bei der Zubereitung behutsam mit dem Filet umgehen. Das Filet wird nach seiner natürlichen Form in drei Stücke zerteilt. Das beinahe schneeweiße, feste Fleisch vom Sankt Petersfisch ist fest und eignet sich als Suppeneinlage, sowie als Beigabe zu Eintöpfen, wobei unterschiedliche Garzeiten wegen des Zerfalls vom Fisch-Fleisch berücksichtigt werden müssen. Ein lukullischer Genuss ist dieser Speisefisch aber auch vom Grill, gedünstet und aus dem Backofen. Das Fleisch hat einen feinen Geschmack und sollte nicht mit zu vielen Gewürzen "überdeckt" werden. Als Ersatz für Petersfisch eignet sich der Wolfsbarsch.

 

Rezept für Petersfisch mit Rhabarber

Die Filets von einem etwa 1500 g schweren Fisch bei gemäßigter Hitze in einer Pfanne mit 150 g Butter von jeder Seite 1 Minute braten, aus der Pfanne nehmen und warm stellen. In der Pfanne in der die Filets gebraten wurden sehr dünn geschnittenen Rhabarber kurz durchschwenken und 200 ml Sahne hinzu geben. Die Sahne auf etwa die Hälfte reduzieren lassen und mit Salz, weißem Pfeffer sowie einer Priese Zucker würzen. Jetzt die gebratenen Filets auf einem vorgewärmten Teller anrichten. Die Sauce mit vier in feine Streifen geschnittene Basilikumblätter verfeinern; den Fisch mit der fertigen Sauce nappieren (überziehen) und sofort servieren.

 

Fragen, die in diesem Artikel Beantwortet werden

Welche Synonyme gibt es für den Petersfisch?

Wo kommt der Heringskönig vor?

Wie heißt der Petersfisch auf Französisch?

Wie heißt der Petersfisch auf Englisch?

Wo lebt der Saint-Pierre?

Wie lebt der Petersfisch?

Wie sieht der Petersfisch aus?

Wie wird Saint-Pierre zubereitet?

Worauf muss man beim Kauf von Heringskönigachten?

 

Quellen

fishbase.org

wikipedia.org

Der Grosse Larousse Gastronomique

 

Wie heißt Petersfisch auf italienisch?

 

 

Bewertungen: 4.00 von 5 Sternen aus 1 Bewertungen

Breadcrumbs

Kommentare

Meinungen und Kommentare zu: Sankt Petersfisch

Noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar zu diesem Artikel schreiben

Diese Option steht nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.
Anmelden
Sofort und kostenlos registrieren

Titel: (max. 80 Zeichen im Titel)
Kommentar:
Beliebte Rezepte & Beiträge
 
Zutat 1:


 
Thunfisch Creme Fraiche Salat
Wenn Sie Tapas als Vorspeisen servieren darf der Thunfisch Creme Fraiche Salat nicht fehlen, dazu noch ein Baguette und Sie brauchen ...
Rotbarschfilet auf schwarzen Nudeln
Rotbarschfilet auf schwarzen Nudeln ist ein prima Gericht um Gäste zu bewirten. Nicht aufwändig und schnell zubereitet und trotzdem ...
Seeteufelmedaillons in Knoblauchbutter-Sauce 3 Stars3 Stars3 Stars
Seeteufelmedaillons sind kein günstiges Vergnügen aber der Geschmack entschädigt Sie für den Preis.
Paella
Die Paella ist ein bekanntes spanisches Reis-Gericht, die wohl bekannteste Version wird mit Meeresfrüchten zubereitet.
Lachs im Blätterteig mit Kerbelsauce
Die Soße gibt diesem Lachs im Blätterteig mit Kerbelsauce das gewisse Etwas.
Geräucherter Heilbutt
1.Basilikum waschen, auf Küchenpapier gut trocken tupfen. 2.Basilikum, Zitronensaft, Zucker, Senf, Salz und Pfeffer mit dem Zerkleinerungsstab ...
Garnelenspiesse mit Paprikasauce
1. 1 Knoblauchzehe und die Zwiebel fein würfeln. Roten Paprika putzen, entkernen, würfeln und mit Knoblauch und Zwiebel in 3 EL Olivenöl ...
Karpfen im Bierteig 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Karpfen ist ein typisches Essen für Silvester. Viele Menschen genießen diesen Fisch an Silvester zum Mittag. Wer gerne etwas rumprobiert, ...
Miesmuscheln
Miesmuscheln wurden füher nur von September bis Februar gegessen.
Graved Lachs mit Senfsauce 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
1. Lachsfilets auf die Hautseite legen, Gräten mit einer Pinzette herausziehen. Salz und Pfeffer im Mörser zerstoßen. Zucker untermischen. ...
Gratinierter Kabeljau mit italienischer Margarinekruste auf Pistoubohnen 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
1. Bohnen putzen und in Salzwasser blanchieren, mit Essigwasser abschrecken. Für die Kruste die getrockneten Tomaten mit dem Toastbrot ...
Gratiniertes Fischfilet 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
1. Lauch putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Seelachsfilet in eine flache Auflaufform geben. 2. Beutelinhalt Fix für Lachs ...

GoMeal.de © 2015 | Impressum | AGB | Datenschutz | Specials: Gemüse | Obst | Weihnachten Besuche uns bei Google+