• Wilkommen
Anmelden
Benutzername:

Passwort:


Anmelden
Passwort vergessen?
Sie haben Ihr Passwort oder Ihren Benutzernamen vergessen?
Kein Problem!

Tragen Sie hier Ihre Email-Adresse ein mit dem Sie auf BreadBid.de registriert sind. Sie bekommen in kürze ein neues Passwort zugesendet.

Email:
Beantragen

Noch nicht registriert?
Jetzt registrieren!


GoMeal bei Google+


GoMeal bei Facebook


4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars

Hackbraten

Hackbraten


 

Der Hackbraten ist heute wohl Jedermann ein Begriff. Häufig wird er auch als falscher Hase bezeichnet, was zeigt, dass er einst zu den Essen für die einfachen Leute zählte. Mittlerweile ist der Hackbraten jedoch auch in gehobenen Restaurants nicht mehr von der Speisekarte wegzudenken. Denn er hat sich zu einem Klassiker der Küche etabliert und das nicht nur in Deutschland. Nein, vielmehr ist es so, dass der Hackbraten fast auf der ganzen Welt bekannt ist, jeweils aber immer in kleineren oder größeren Abwandlungen. 

 

Der Hackbraten, der für Deutschland typisch ist, besteht aus Gehacktes. Meist wird gemischtes Hack verwendet, vom Rind und Schwein. In dieses werden Semmelbrösel oder eingeweichte Brötchen eingearbeitet. Typische Zutaten für die Hackmasse, aus der der Hackbraten entsteht, sind ebenfalls Ei, Zwiebeln, Salz und Pfeffer. Außerdem kommen häufig noch zahlreiche weitere Gewürze zum Einsatz, diese unterscheiden sich jedoch, je nach Rezept, teils sehr stark. 

 

Für die Füllung des Hackbratens kommen ebenfalls verschiedene Varianten in Frage, am bekanntesten sind hierbei Speckwürfel, die kurz angebraten wurden oder hart gekochte Eier. Nachdem das Hack und die restlichen Zutaten zu einer homogenen Masse verarbeitet wurden, wird das Ganze zu einem großen Laib geformt, der in der Form an ein Brot erinnert. Dieser wird meist zusätzlich in Paniermehl gewendet, um eine schöne Panade zu erhalten. Nach dem Anbraten von allen Seiten wird der Hackbraten im Ofen oder auf dem Herd fertig gegart. Je nach Rezept kann für das Garen noch Flüssigkeit zugegeben werden, die eine schöne Sauce ergibt. 

 

Die Sauce selbst, deren Basis meist Wasser oder Brühe darstellt, wird zusätzlich mit Soßenbinder, Mehl oder saurer Sahne zu einer sämigen und wohlschmeckenden Sauce verarbeitet. Wichtig ist dabei, dass der Geschmack der Sauce zum Hackbraten passt. 

 

Serviert wird der Braten mit Salzkartoffeln und Gemüse. Dafür wird der Braten in Scheiben aufgeschnitten und mit der Sauce und den Beilagen angerichtet. Reste können auch kalt als Aufschnitt auf dem Brot gegessen werden. 

 

Rezept Hackbraten

 

Das richtige Rezept für einen leckeren falschen Hasen darf an dieser Stelle natürlich ebenfalls nicht fehlen. Unter der Rubrik Fleischrezepte finden Sie aber auch noch weitere Variationen des Hackbratens, die Sie genauso einmal ausprobieren sollten. 

 

Zutaten:

 

750 Gramm gemischtes Hackfleisch

2 Brötchen vom Vortag

2 Zwiebeln

3 Esslöffel Butter

3 Knoblauchzehen

1 Bund glatte Petersilie

2 Eier

2 Teelöffel Thymian

2 Esslöffel Olivenöl

¼ Liter Fleischbrühe

125 Gramm Sahne

150 Gramm schwarze, kernlose Oliven

¼ Liter trockener Rotwein

4 Esslöffel Pienienkerne

 

Zubereitung:

 

Die Brötchen werden zunächst in kaltem Wasser eingeweicht. Währenddessen können die Zwiebeln bereits geschält und fein gehackt werden. Diese werden in einer Pfanne mit zerlassener Butter weich gebraten. Hinzu kommt der Knoblauch, der beim Braten allerdings nicht braun werden darf. Während die Zwiebeln und der Knoblauch abkühlen, wird die Petersilie gewaschen und fein gehackt, sowie der Backofen auf 200° C vorgeheizt. 

 

Nun kommt das Hackfleisch in eine große Schüssel, die anderen Zutaten, wie Eier, Petersilie und das Gemisch aus Zwiebeln und Knoblauch kommen ebenfalls dazu. Die Brötchen werden vom Wasser befreit, ein kräftiges „Auswringen“ ist hier erforderlich und werden zum Hackfleisch und den anderen Zutaten gegeben. Ebenfalls können bereits jetzt die Oliven hinzu kommen. Nachdem die Masse vermengt wurde, wird sie mit Salz, Pfeffer und Thymian kräftig gewürzt. 

 

Die gesamte Masse wird jetzt zu einem Laib geformt, die Pinienkerne werden darüber gestreut und leicht angedrückt, damit sie nicht wieder abfallen. Das im Bräter erhitzte Öl dient derweil zum Anbraten des Hackbratens, wobei fünf Minuten anbraten völlig ausreichen sollten. Für etwa 1,25 Stunden wird der Hackbraten jetzt im Ofen geschmort, bei nur noch 180° C. Der Hackbraten wird bei offenem Deckel geschmort. 

 

Nach 20 Minuten der Garzeit kommen die Brühe dazu, sowie der Wein, nach einer Stunde die Sahne. Während der Hackbraten im Ofen warmgestellt wird, kann die Sauce umgefüllt werden. Sie wird nun je nach Bedarf in der gewünschten Konsistenz eingekocht, mit weiteren Gewürzen abgeschmeckt und fertig ist der Hackbraten mitsamt Sauce.

 

Bewertungen: 3.80 von 5 Sternen aus 10 Bewertungen

Breadcrumbs

Kommentare

Meinungen und Kommentare zu: Hackbraten

Noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar zu diesem Artikel schreiben

Diese Option steht nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.
Anmelden
Sofort und kostenlos registrieren

Titel: (max. 80 Zeichen im Titel)
Kommentar:
Beliebte Rezepte & Beiträge
 
Zutat 1:


 
Selbstgemachtes > Pfannkuchen selber machen

Ich mag Pfannkuchen auch sehr gerne etwas deftiger. Zum Beispiel mit Gemüse, Zwiebeln, Oliven. Aber die Variationsmöglichkeiten ...
Frage & Antwort > Kalte Kaffeerezepte für den Sommer
Ich habe mich hier vom Rezept auf http://www.gomeal.de/rezept/2452/Eiskaffee.html ein wenig inspirieren lassen und überlege ...
Ernährung & Gesundheit > Kalorientabelle zum Ausdrucken

Hallo! Ich möchte Ihnen eine Online-Apotheke empfehlen, wo Sie Potenzmittel ohne Rezept bestellen können. Die Preise sind ...
Küchenlexikon > Hackfleisch zubereiten 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Ob Frikadellen, Bolognese- Soße oder Braten, mit Hackfleisch lässt sich schnell ein preiswertes Gericht zaubern. Achten ...
Königsberger Klopse
Das Rezept für Königsberger Klopse kommt aus Ostpreussen und schmeckt prima mit Kapern, dazu gibt es Kartoffelpüree oder gekochte ...
Küchenlexikon > Kartoffelgratin 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Das Kartoffelgratin gehört bei Groß und Klein gleichermaßen zu den besonders beliebten Gerichten. Es wird im Ofen ...
Hackfleisch-Käse-Suppe mit Lauch
Ja, immer wieder Silvester oder zu Partys ist eine Suppe genau das Richtige, um seine Partygäste zu erfreuen. Sie ist einfach in der ...
Küchenlexikon > Kartoffelsuppe 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Die Kartoffelsuppe ist ein typisch deutsches Gericht, was allerdings regional sehr große Unterschiede aufweisen kann. Dabei ...
Küchenlexikon > Rinderbraten 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Der Rinderbraten zählt zu den bekanntesten und beliebtesten Gerichten der Hausmannskost. Mit einem deftigen Rinderbraten verbindet ...
Königsberger Klopse
Königsberger Klopse schmecken frisch zubereitet ausgezeicnnet. Wer die Sardellenfilets nicht mag kann sie natürlich weglassen.
Küchenlexikon > Königsberger Klopse 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Die Königsberger Klopse sind heute Jedermann ein Begriff. Sie stellen eine Spezialität aus Ostpreußen dar und erfreuen ...
Fisch & Meeresfrüchte > Fisch auf den Grill

Fisch vom Grill ist einfach nur lecker und vor allem geht es auch so einfach :) Ich kann Dir noch Forelle, Kabeljau, Rotbarbe ...

GoMeal.de © 2015 | Impressum | AGB | Datenschutz | Specials: Gemüse | Obst | Weihnachten Besuche uns bei Google+