• Wilkommen
Anmelden
Benutzername:

Passwort:


Anmelden
Passwort vergessen?
Sie haben Ihr Passwort oder Ihren Benutzernamen vergessen?
Kein Problem!

Tragen Sie hier Ihre Email-Adresse ein mit dem Sie auf BreadBid.de registriert sind. Sie bekommen in kürze ein neues Passwort zugesendet.

Email:
Beantragen

Noch nicht registriert?
Jetzt registrieren!


GoMeal bei Google+


GoMeal bei Facebook


4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars

Mayonaise

Mayonaise


 

Heute wird wohl kaum ein Salat noch ohne die feine Eiercreme Mayonaise zubereitet. Der Name ist zurückzuführen auf das französische Wort mayonnaise, welches wiederum von Mahón abgeleitet wurde. Dabei handelt es sich um eine Inselhauptstadt, die im 18. Jahrhundert von den Franzosen erobert wurde, im Kampf gegen die Engländer. 

 

Zwar ist die Geschichte der Mayonaise nicht ganz eindeutig einzugrenzen, doch geht man davon aus, dass die Salsa de Mahonesa von dieser Insel stammt. Im Jahre 1756, genauer am 28. Juli diesen Jahres, konnten die Franzosen ihren Siegeszug über die Engländer feiern. Der Herzog Richelieu war damals der Herr über die Franzosen und die Eroberung der Inselhauptstadt Mahón musste gebührend gefeiert werden. Es gibt nun verschiedene Legenden, die sich um die erste Mayonaise ranken. 

 

Zum Einen wird behauptet, dass die Sauce als besondere Kreation anlässlich der Siegesfeiern von einem ortsansässigen Koch kreiert wurde. Eine andere Legende geht mehr auf den Herzog Richelieu selbst ein. Er soll des Nachts in einem örtlichen Wirtshaus eingekehrt sein, wo er das Fleisch nur noch mit einer improvisierten Sauce bekam. Allerdings war der Herzog wohl so begeistert vom Geschmack, dass er sich beim Wirt gleich nach der Zubereitung selbiger erkundigte. Er hat laut dieser Sage das Rezept erhalten und ließ es von seinen Köchen herstellen, die Sauce bekam vom Herzog Richelieu den Namen Mahonnesa.

 

Eine weitere Legende beschreibt ebenfalls Herzog Richelieu, der nicht nur den Speisen sehr zugetan war, sondern genauso den Damen. Bei den Besuchen seiner Geliebten soll die Soße dann kredenzt worden sein. 

 

Welche dieser Legenden nun tatsächlich stimmt, kann nicht eindeutig nachgewiesen werden. Sicher ist allerdings, dass die heute bekannte Mayonaise auf die Eroberung Mahonesas durch Frankreich zurückzuführen ist und der Herzog Richelieu eine wichtige Rolle bei der Entwicklung dieser cremigen Sauce hatte. Auch ist klar, dass die feine französische Küche die Mayonaise fortan nutzte und die Verbreitung um die ganze Welt so voran getrieben wurde.

 

Da die Mayonaise aus Eiern besteht, muss sie, sofern sie frisch zubereitet wurde, natürlich auch schnellstmöglich gegessen werden. Die im Handel erhältliche Mayonaise ist zwar so behandelt, dass sie länger haltbar ist, doch wer sich an einer Mayonaise einmal selbst versucht, der sollte diese noch am gleichen Tag verzehren, um keine Gefahr zu laufen, dass sich Salmonellen bilden. 

 

Mayonaise Rezept

 

Zutaten:

 

2 Eigelb

1 Prise Salz

weißer Pfeffer

1 Teelöffel Senf

2 Teelöffel Essig

¼ Liter Rapsöl

 

Zubereitung:

 

Die Gewürze, das Eigelb und der Senf, sowie wenige Tropfen Essig werden zunächst mit einem Schneebesen gut verrührt. Beim Rühren wird das Öl tröpfchenweise hinzugefügt. Langsam wird die Mayonaise steif, noch bevor dies passiert, muss das restliche Öl zugefügt werden, wobei auch dies unter ständigem Rühren geschehen muss. Dann folgt der restliche Essig, der ebenfalls unter ständigem Rühren zugegeben wird. 

 

Leider passiert es aber immer wieder, dass die Mayonaise gerinnt, weil nicht genügend gerührt wurde. Dann hilft eine Mischung aus etwas Öl, einem Eigelb und einer Prise Salz, die tröpfchenweise unter die Mayonaise gerührt wird. Dadurch sollte die erwünschte Konsistenz der Sauce wieder hergestellt werden können. 

 

Im Übrigen eignet sich die Mayonaise sehr gut als Ausgangsbasis für zahlreiche Salatsaucen und Dips, die daraus angefertigt werden können. Verfeinert mit Kräutern und anderen Zutaten ergibt sich so eine leckere Sauce, die zu allerlei Gerichten gereicht werden kann.

 

 

Bewertungen: 4.27 von 5 Sternen aus 11 Bewertungen

Breadcrumbs

Kommentare

Meinungen und Kommentare zu: Mayonaise

Noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar zu diesem Artikel schreiben

Diese Option steht nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.
Anmelden
Sofort und kostenlos registrieren

Titel: (max. 80 Zeichen im Titel)
Kommentar:
Beliebte Rezepte & Beiträge
 
Zutat 1:


 
Selbstgemachtes > Essig Selbermachen 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Um eigenen Essig herzustellen benötigen Sie einige Zutaten und etwas Geduld aber das Resultat nämlich der eigene, selbst hergestellte ...
Graved Lachs mit Senfsauce 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
1. Lachsfilets auf die Hautseite legen, Gräten mit einer Pinzette herausziehen. Salz und Pfeffer im Mörser zerstoßen. Zucker untermischen. ...
Selbstgemachtes > Pfannkuchen selber machen

Ich mag Pfannkuchen auch sehr gerne etwas deftiger. Zum Beispiel mit Gemüse, Zwiebeln, Oliven. Aber die Variationsmöglichkeiten ...
Frage & Antwort > Nudelsalat frisch oder über Nacht durchgezogen
Durchziehen!
Wenn ich meinen Nudelsalat mache, lasse ich den immer lieber durchziehen. Er schmeckt zwar auch frisch, aber nach einer Nacht ...
Eier in Senfsauce
Zu diesem Gericht werden üblicherweise noch Salzkartoffeln gereicht.
Düsseldorfer Kartoffelsalat
Der Düsseldorfer Kartoffelsalat wird mit Schmand bzw. saurer Sahne, statt Mayonnaise, zubereitet und wird dadurch ein bisschen leichter ...
Frage & Antwort > Kennt jemand gute Konfirmationssprüche für Karten?

ich weiß dieser beitrag ist schon ein weilchen her, aber bin gerade neu hier und am rum stöbern, hatte letztes jahr auch ...
Küchenlexikon > Kartoffelgratin 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Das Kartoffelgratin gehört bei Groß und Klein gleichermaßen zu den besonders beliebten Gerichten. Es wird im Ofen ...
Bayerischer Kartoffelsalat
Kartoffelsalat gehört meiner Meinung nach zu jedem bayerischen Picknick dazu und auf den Biergartentisch sowieso- und ist auch sonst ...
Frage & Antwort > Nudelsalat frisch oder über Nacht durchgezogen

Ich würde ihn wie die anderen Gerichte lieber frisch machen. Über nacht würde ich nur Lebensmittel halten, die über einen ...
Kartoffelsalat mit Gurken
Der Klassiker unter den Kartoffelsalaten, den Sie so varieren können wie Sie möchten, er ist so ähnlich wie der schwäbische Kartoffelsalat.
Frage & Antwort > Kalte Kaffeerezepte für den Sommer
Ich mach mal den Anfang :)
Also ich kann dir nur davon abraten, dir extra eine neue teure Kaffeemaschine zu kaufen, nur um einen leckeren eiskaffe zu ...

GoMeal.de © 2015 | Impressum | AGB | Datenschutz | Specials: Gemüse | Obst | Weihnachten Besuche uns bei Google+