• Wilkommen
Anmelden
Benutzername:

Passwort:


Anmelden
Passwort vergessen?
Sie haben Ihr Passwort oder Ihren Benutzernamen vergessen?
Kein Problem!

Tragen Sie hier Ihre Email-Adresse ein mit dem Sie auf BreadBid.de registriert sind. Sie bekommen in kürze ein neues Passwort zugesendet.

Email:
Beantragen

Noch nicht registriert?
Jetzt registrieren!


GoMeal bei Google+


GoMeal bei Facebook


4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars

Lasagne

Lasagne


 

Aus der heutigen Zeit ist die Lasagne nicht mehr wegzudenken. Die leckere Speise aus mehreren Schichten, die durch Nudelplatten voneinander getrennt werden, ist ursprünglich aus dem mediterranen Raum gekommen, so denkt man zumindest. Allerdings ranken sich allerlei Geschichten und Sagen rund um die Lasagne, wie wir sie heute kennen. 

 

So soll der eigentliche Ursprung der Lasagne im britischen Reich zu finden. Einige Köche unter König Richard II. sollen laut dieser Geschichte in Kochbüchern von einem Gericht namens „loseyns“ gesprochen haben. Dieses soll aus Nudelplatten bestanden haben, die aufeinander geschichtet und mit Käse überbacken wurden. Allerdings ist die Geschichte recht umstritten, insbesondere ob es sich auch nur ansatzweise um die heute bekannte Lasagne handelt, ist unklar. Dies ist vor allen Dingen darin begründet, dass die Italiener die Entdeckung der Lasagne nach wie vor für sich alleine in Anspruch nehmen. 

 

Interessant ist aber auch die Ableitung des Namens Lasagne. Dieser ist zurück zu führen auf das griechische Wort „lasanon“. Es stand allerdings sehr unappetitlich für den Nachttopf. Übernommen haben die Römer diesen Begriff, bezeichneten ihn jedoch eher als Kochtopf, in Form von „lasanum“. Später wurden die Italiener auf den Begriff aufmerksam, bezeichneten die Lasagne fortan als Lasagna, wobei das Wort an sich für eine Auflaufform stehen soll. Die Italiener schafften es dann auch, die Lasagne weltweit zu verbreiten und bekannt zu machen. 

 

Mittlerweile findet man die klassische Lasagne, die sicher ein Jeder kennt. Sie wird in der Regel mit einer Bolognese-Füllung und einer hellen Bechamelsauce zubereitet. Daneben haben sich jedoch unzählige verschiedene Kreationen entwickelt, von der vegetarischen Lasagne, die mit verschiedenen mediterranen Gemüsesorten gefüllt ist, über die Obst-Lasagne, die schon fast als Nachtisch genießbar ist. Dank der heute im Handel erhältlichen Nudelplatten, die nicht einmal mehr vorgekocht werden müssen, ist eine Lasagne jedoch auch im eigenen Haushalt schnell und einfach zubereitet. Jeder Hobbykoch sollte sich durchaus einmal an der klassischen Lasagne oder einer der vielen Variationen versuchen. 

 

Rezept klassische Lasagne

 

Zutaten:

 

Lasagneplatten

300 Gramm Hackfleisch

Olivenöl

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

1/8 Liter Rotwein

Basilikum

Petersilie

500 Gramm passierte Tomaten

40 Gramm Butter 

40 Gramm Mehl

¾ Liter Milch

Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Butter

200 Gramm geriebener Käse

 

Zubereitung:

 

Füllung:

 

Die Zwiebel muss gewürfelt, die Knoblauchzehen fein zerkleinert werden. Das Hackfleisch wird in einer Pfanne mit Olivenöl angebraten. Ein stetiges Umrühren ist dabei besonders wichtig. Dann werden Zwiebel und Knoblauchzehen mit hinzugegeben und ebenfalls mit gebraten. Das Ganze wird nun mit Rotwein abgelöscht und mit Salz und Pfeffer gewürzt. Als nächstes folgen die passierten Tomaten, die mit der restlichen Masse kurz aufgekocht werden. Danach werden die Petersilie und das Basilikum dazu gegeben. 

 

Bechamelsauce:

 

Für die Bechamelsauce wird die Butter in einer Kasserolle zerlassen und danach das Mehl zugegeben. Unter ständigem Rühren wird das Ganze solange erhitzt, bis das Mehl eine goldgelbe Farbe aufweist. Die Kasserolle wird nun vom Herd genommen und die Milch untergerührt. Die gesamte Masse muss dann nochmals kurz aufgekocht werden und schließlich etwa zehn Minuten köcheln. Jetzt wird die Bechamelsauce nur noch mit Muskat, Salz und Pfeffer abgeschmeckt. 

 

Lasagne:

 

Die Auflaufform sollte mit Butter fein ausgefettet werden. Die erste Schicht bilden die Lasagneplatten, danach folgt eine Schicht der Hackfleischsauce. Jetzt kommt noch die Bechamelsauce obenauf und dann wieder Lasagneplatten. In dieser Reihenfolge wird die Lasagne aufgeschichtet, bis die Auflaufform gut gefüllt ist, den Abschluss sollte die Bechamelsauce darstellen. Der geriebene Käse wird über das Gericht gestreut und dann muss die Lasagne nur noch für etwa 25 bis 30 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 180° C backen.

 

Bewertungen: 3.83 von 5 Sternen aus 12 Bewertungen

Breadcrumbs

Kommentare

Meinungen und Kommentare zu: Lasagne

Noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar zu diesem Artikel schreiben

Diese Option steht nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.
Anmelden
Sofort und kostenlos registrieren

Titel: (max. 80 Zeichen im Titel)
Kommentar:
Beliebte Rezepte & Beiträge
 
Zutat 1:


 
Gemüse-Lasagne
Diese Gemüse-Lasagne wird ohne Fleisch zubereitet und ist daher auch für Vegetarier geeignet.
Küchenlexikon > Panna Cotta 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Die Panna Cotta ist ein leckeres Dessert, welches aus Norditalien stammt. Die Übersetzung in die deutsche Sprache ist „gekochte ...
Küchenlexikon > Kartoffelgratin 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Das Kartoffelgratin gehört bei Groß und Klein gleichermaßen zu den besonders beliebten Gerichten. Es wird im Ofen ...
Küchenlexikon > Tortellini 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Die Tortellini gehören heute zu den beliebtesten Pasta überhaupt. Dass sie ihren Ursprung in Italien haben, ist klar. Allerdings ...
Frage & Antwort > Nudelsalat frisch oder über Nacht durchgezogen
Durchziehen!
Wenn ich meinen Nudelsalat mache, lasse ich den immer lieber durchziehen. Er schmeckt zwar auch frisch, aber nach einer Nacht ...
Frage & Antwort > Kalte Kaffeerezepte für den Sommer
Ich mach mal den Anfang :)
Also ich kann dir nur davon abraten, dir extra eine neue teure Kaffeemaschine zu kaufen, nur um einen leckeren eiskaffe zu ...
Pizzateig 3 Stars3 Stars3 Stars
Nur mit den richtigen Zutaten wird der Pizzateig wie in Italien schmecken. Besonders wichtig ist hierbei das verwendete Mehl.
Tipps & Tricks > Tipps und Tricks für gesundes Grillen

Da der Frühling einzug gehalten hat reaktiviere ich diesen Thread wieder... Es haben doch inzwischen schon einige Studien ...
Tiramisu
Italienisches Essen ist eine Leidenschaft, die viele Menschen miteinander verbindet. Egal ob Pizza, Pasta oder Meeresfrüchte, in dieser ...
Ernährung & Gesundheit > Saftkur
Hallo zusammen, ich habe einen Geheimtipp für alle die Abnehmen wollen und zwar eine Saftkur.  Dass Säfte gesund sind, ...
Tiramisu mit Aprikosen 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Ein besonders fruchtiges Tiramisu gelingt, wenn Sie Aprikosen dazu geben.
Küchengarten > Welches Gemüse

Mich hat auch das Chili-Fieber erwischt. In diesem Jahr sogar mit fast 15 verschiedenen Arten. Die sind insgesamt recht einfach ...

GoMeal.de © 2015 | Impressum | AGB | Datenschutz | Specials: Gemüse | Obst | Weihnachten Besuche uns bei Google+