• Wilkommen
Anmelden
Benutzername:

Passwort:


Anmelden
Passwort vergessen?
Sie haben Ihr Passwort oder Ihren Benutzernamen vergessen?
Kein Problem!

Tragen Sie hier Ihre Email-Adresse ein mit dem Sie auf BreadBid.de registriert sind. Sie bekommen in kürze ein neues Passwort zugesendet.

Email:
Beantragen

Noch nicht registriert?
Jetzt registrieren!


GoMeal bei Google+


GoMeal bei Facebook


Noch keine Bwertungen. Bewerten Sie diesen Artikel jetzt!

Wasabi Gewürz als Paste, Pulver oder frische Wurzel

Wasabi Gewürz als Paste, Pulver oder frische Wurzel


Noch keine Bilder zu diesem Artikel
Wasabi Gewürz als Paste, Pulver oder frische Wurzel vorhanden.

Auf der Inselkette zwischen Südkorea (Korea Straße) und Russland (Der Straße der Tartaren) und zwischen den Pazifischen Ozean und dem Japanischen Meer wächst die Pflanze Wasabi als Wildpflanze. In der offenen Natur bevorzugt die Pflanze Wasabi sumpfige Gebiete und fließende Gewässer. Die industrielle Landwirtschaft von heute mit ihren vielfältigen Bewässerungsmöglichkeit erlaubt es, dass Wasabi heute auch in anderen Regionen angebaut wird bzw. werden kann. Aus der japanischen Küche ist Wasabi nicht wegzudenken.

Der Wasabi ist von seiner Schärfe mit keinem Gewürz zu vergleichen. Auch der europäische Meerrettich kommt nicht an die Schärfe des Wasabi. Die Schärfe des Wasabi wird beim Verzehr im Bereich Rachen und Nase empfunden. Mit dem Würzen von Speisen mit Wasabi ist Vorsicht geboten. Die Schärfe erhält der Wasabi durch die in der Pflanze befindlichen Senföle. Mit kleinen Mengen werden Speisen wie Fisch, Reis, Nüsse, Sojasoße, Erbsen und andere mehr verfeinert. Die Wirkung auf den menschlichen Verdauungstrack ist grundsätzlich positv. Die tägliche Verdauung und Darmtätigkeit wird gefördert, unerwünschte und schädliche Bakterien im Darm werden abgetötet. Wasabi übernimmt die Aufgabe einer Reinigungsfirma im Körper des Menschen. Wasabi übersteigt mit dieser Art der Gesundheitsförderung die Anwendung des deutschen Meerrettichs.

Wasabi ist ein kostbares Gewürz. Die Anwendung bei der Essenszubereitung geschieht in kleinen Mengen. Wasabi ist in Pulver oder in Tubenform erhältlich. Geöffnete Dosen oder Tuben sind nach Gebrauch sofort luftdicht zu verschließen. Damit soll erreicht werden, dass der Wasabi seinen scharfen Geschmack nicht verliert. Aufbewahrt die Vorratsdose oder -tube Wasabi im Kühlschrank. Wenn Sie Wasabi als Pulver oder Paste kaufen, dann am besten in einem japanischen Feinkostladen und immer darauf achten was als Zutat verwendet wird, da manchmal auch eingefärbter Meerrettich als Wasabi Gewürz verkauft wird.

Bewertungen: 0.00 von 5 Sternen aus 0 Bewertungen

Breadcrumbs

Tags zum Beitrag

Kommentare

Meinungen und Kommentare zu: Wasabi Gewürz als Paste, Pulver oder frische Wurzel

Noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar zu diesem Artikel schreiben

Diese Option steht nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.
Anmelden
Sofort und kostenlos registrieren

Titel: (max. 80 Zeichen im Titel)
Kommentar:
Beliebte Rezepte & Beiträge
 
Zutat 1:


 
Gewürze > Safran färbt Gerichte goldgelb
Safran Gewürz wird aus einer Krokusart (Crocus savitus) gewonnen. Die in der Blüte befindlichen 3 aromatischen Stempelfäden werden ...
Gewürze > Paprika ist verwandt mit Chili
Die aus Südamerika stammende Paprika ist mit der Chili verwandt. Die 30 Sorten der Paprikaschoten werden aber i.d.R. größer als Chilis.
Gewürze > Majoran ist vielseitig einsetzbar
Der gesunde Majoran stammt aus Nordafrika, gedeiht aber auch in den warmen Europaländern hervorragend. Seit langer Zeit kann man ihn ...
Gewürze > Gewürznelken sind für Süßspeisen gut geeignet
Gewürznelken wurden viele Jahre lang als besonders kostbar und edel gehandelt und erzielten deswegen sehr hohe Preise.
Gewürze > Rezepte für Gewürzmischungen
Gewürzmischungen müssen Sie nicht unbedingt kaufen.
Gewürze > Kurze Geschichte des Gewürzhandels
Jahrhunderte waren exotische Gewürze unendlich viel teurer als die Nahrung selbst. Sie waren nicht nur wertvoll, sondern auch wertbeständig.
Gewürze > Curry - Die Gewürzmischung
Curry ist eine Gewürzmischung aus der indischen Küche, die aber schon seit langer Zeit auch in Deutschland einen festen Platz hat.
Gewürze > Chili immer vorsichtig einsetzen
Das wohl bekannteste Gericht, bei dem Chili in großen Mengen beigefügt wird, ist Chili con Carne. Aber auch sonst wird Chili gerne ...
Gewürze > Anis das Gewürz für den beliebten Ouzo
Anis kommt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum und wird gerne beim Backen, besonders zur Weihnachtszeit verwendet, Anis ist süßlich, ...
Gewürze > Basilikum - unverzichtbar als Gewürz
Basilikum kann als Gewürzpflanze auch in Deutschland angebaut werden, stammt aber ursprünglich aus Indien. Vor allem in der ...
Gewürze > Bohnenkraut darf im Bohneneintopf nicht fehlen
Bohnenkraut wurde schon von den Römern mit Begeisterung zur Speisenverfeinerung und als Heilmittel genutzt. Es stammt ursprünglich ...
Gewürze > Dill - in Essig Gurken unerlässlich...
Dill findet in der hiesigen Küche schon seit Jahren Verwendung. Sein charakteristischer Duft und der aromatische Geschmack sind ...

GoMeal.de © 2015 | Impressum | AGB | Datenschutz | Specials: Gemüse | Obst | Weihnachten Besuche uns bei Google+