• Wilkommen
Anmelden
Benutzername:

Passwort:


Anmelden
Passwort vergessen?
Sie haben Ihr Passwort oder Ihren Benutzernamen vergessen?
Kein Problem!

Tragen Sie hier Ihre Email-Adresse ein mit dem Sie auf BreadBid.de registriert sind. Sie bekommen in kürze ein neues Passwort zugesendet.

Email:
Beantragen

Noch nicht registriert?
Jetzt registrieren!

GoMeal bei Google+


GoMeal bei Facebook



Noch keine Bwertungen. Bewerten Sie diesen Artikel jetzt!

Toffees und Fudge selbermachen statt kaufen

Toffees und Fudge selbermachen statt kaufen


Noch keine Bilder zu diesem Artikel
Toffees und Fudge selbermachen statt kaufen vorhanden.

Toffees und Fudge sind leckere, beliebte Süßigkeiten, die man gut in der eigenen Küche selbermachen kann. Toffees kennt wohl jedes Kind, Fudge sind hierzulande eher unbekannt, es handelt sich bei Fudge um weiche Karamellbonbons, die gekocht hergestellt werden. Fudge kommen aus Amerika und da jedes Fudge Rezept bei einer unterschiedlichen Temperatur gekocht wird, ist für die Herstellung ein Zuckerthermometer unverzichtbar.

Noch ein Tipp: Da Toffees oder Fudge die Angewohnheit haben, nach der Herstellung etwas klebrig zu sein empfehle ich einen Schokoladenüberzug nach der Herstellung, so lassen sich die Toffees und Fudges besser lagern und vor allem auch viel besser Portionieren. Je nach Rezept können Sie den Schokoüberzug ja variieren.

Chocolate Caramel Toffee Rezept

Zutaten:

30g Butter
9 EL Zuckerrübensirup
160 ml Kondensmilch
65 g Kakaopulver
250 g Zucker
½ Päckchen Vanillinzucker

Die Butter in einem großen Topf schmelzen. Kondensmilch, Zucker, Vanillezucker und Zuckerrübensirup hinzugeben und alles gut vermischen. Bei geringer Hitzezufuhr rühren, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Die ganze Masse zum Kochen bringen. Nun den Kakao dazu geben und weiter kochen.
So lange weiter kochen, bis das Zuckerthermometer 125 Grad anzeigt. Die ganze Masse in eine eingefettete, flache Form geben. Wenn die Masse fast ganz fest ist, kleine Quadrate anzeichnen und wenn das Ganze hart geworden ist, kann man die Stücke auseinander brechen.

Cinder Toffee Rezept

Zutaten:

250 g Zucker
1 EL Zuckerrübensirup
½ TL Weinstein Pulver
80 ml Wasser
¼ TL Natron
1 TL warmes Wasser

Zucker, Zuckerrübensirup, Weinstein Pulver und Wasser in einem großen, schweren Topf vermischen. Alles vorsichtig erhitzen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Nun die Masse kochen (nicht rühren), so lange kochen, bis das Zuckerthermometer 155 Grad anzeigt.
Das Natron in dem warmen Wasser auflösen und auf die Masse in dem Topf schütten. Vorsicht, es schäumt jetzt.
Nochmals alles gut durchrühren und die ganze Masse in eine eingefettete flache Form schütten. Wenn die Masse erkaltet ist, kann das Toffee in Stücke gebrochen werden.


Plot Toffee Rezept

Zutaten:

125 g Butter
250 g brauner Zucker
250 g dunkler Zuckerrübensirup

Die Butter in einem großen, schweren Topf schmelzen. Zucker und Sirup dazu geben und vorsichtig erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Etwa eine halbe Stunde lang kochen lassen, so lange bis das Zuckerthermometer bei 140 Grad anzeigt.
Die Masse nun in eine flache, eingefettete Form geben. Wenn die Masse fast ganz fest ist, kann man mit einem Messer kleine Quadrate anzeichnen und nach dem völligen Erkalten die Stücke auseinander brechen.

Chocolate Nut Fudge Rezept

Zutaten:

250 g Zartbitterschokolade
125 g Butter
500 g Puderzucker
180 ml Kondensmilch
125 g gehackte Nüsse je nach Wahl

Butter und Schokolade vorsichtig im Wasserbad schmelzen. Nicht kochen. Kondensmilch dazugeben. In die Masse den Puderzucker sieben und die Nüsse dazu geben.
Alles gut vermischen und verrühren. In eine flache, eingefettete Form schütten und nach dem Erkalten in kleine Quadrate oder Rechtecke schneiden.

Creamy Vanilla Fudge Rezept

Zutaten:

500 g Zucker
65 g Butter
160 ml Kondensmilch
160 ml Milch
½ Päckchen Vanillinzucker

Alle Zutaten in einen großen Topf geben und vorsichtig erhitzen. So lange, bis der Zucker vollständig geschmolzen ist. Dann die ganze Masse zum Kochen bringen und ab und an umrühren. So lange weiter kochen, bis zur Temperaturanzeige auf einem Zuckerthermometer von 115 Grad. Eine andere Probe der richtigen Temperatur ist: Ein Löffelchen von der Masse in kaltes Wasser geben und wenn es mit den Fingern zu einem weichen kleinen Ball geformt werden kann, hat die Masse die richtige Konsistenz. Die Masse nun so lange rühren, bis sie eine dicke und cremige Konsistenz hat, aber sich noch gießen lässt. Nun das Ganze in eine flache, eingefettete Form schütten und bis zum Kaltwerden der Masse warten. Nach dem Erkalten das Ganze in kleine Würfel schneiden.

Honey Fudge Rezept

Das Fudge lässt sich wunderbar durch verschiedene Honigsorten immer wieder neu variieren.

Zutaten:

500 g Zucker
65 g Butter
2 El Honig
4 EL Wasser
180 ml Kondensmilch

Alle Zutaten in einen großen, schweren Topf geben und gründlich durchmischen. Bei geringer Hitze so lange kochen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Dann die ganze Mischung zum Kochen bringen und so lange kochen, bis das Zuckerthermometer 115 Grad anzeigt.
Die ganze Masse nun etwas abkühlen lassen und so lange schnell rühren, bis die ganze Mischung dick und cremig geworden ist, sich aber gerade noch gießen lässt. Danach in eine eingefettete, flache Form gießen und warten, bis alles erkaltet ist.
Nach dem Erkalten kann das Fudge nun in Würfel geschnitten werden.

Peppermint Creams Rezept

Zutaten:

500 g Puderzucker
4 EL Kondensmilch
einige Tropfen Pfefferminzöl

Den Puderzucker in eine bereitgestellte Schüssel sieben und die Kondensmilch dazu geben. Nun die Mischung gut durchrühren, bis sie eine cremige Konsistenz hat. Das Pfefferminzöl hinzu schütten und nochmals gut rühren, bis sich das Öl gleichmäßig verteilt hat.
Ein mit Puderzucker bestreutes Kuchenbrett oder anderes bereitlegen und die ganze Mischung nun darauf ausrollen, in einer Stärke von ungefähr ½ Zentimeter. Runde Stücke aus dem Teig ausstechen und die Stücke gut trocknen lassen, am besten an einem kühlen Ort.

Türkischer Honig

Zutaten:

500 g Zucker
300 ml Wasser
30 g Gelatine
1 EL Rosenwasser (Apotheke)
¼ TL Zitronensäure
50 g Puderzucker
50 g Maismehl

Das Wasser in einen großen Topf geben und die Gelatine dazu geben. Den Zucker und die Zitronensäure hinzu fügen und alles gründlich bei geringer Wärmezufuhr durchrühren. So lange rühren, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Nun bei mittlerer Wärmezufuhr die ganze Masse etwa 20 - 25 Minuten lang kochen. Jetzt das Rosenwasser hinzu geben und nochmals alles gut vermischen.
Die ganze Masse lässt man nun etwa 15 Minuten abkühlen. Danach in eine flache, eingefettete Form schütten und mindestens 24 Stunden lang fest werden lassen.
Danach Puderzucker und Maismehl zusammen gut vermischen und auf einer großen Platte verteilen. Darauf die erkaltete Masse geben und diese in gleichmäßige Würfel schneiden. Die Würfel in der Zuckermischung rollen und auf einem großen Kuchenrost oder Gitter trocknen lassen.
Wenn die Würfel in eine Dose zum Aufbewahren gefüllt werden, gibt man von der Zuckermischung den Rest mit hinein für ein wunderbares Aroma.




Bewertungen: 0.00 von 5 Sternen aus 0 Bewertungen

Tags zum Beitrag

Kommentare

Meinungen und Kommentare zu: Toffees und Fudge selbermachen statt kaufen

Noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar zu diesem Artikel schreiben

Diese Option steht nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.
Anmelden
Sofort und kostenlos registrieren

Titel: (max. 80 Zeichen im Titel)
Kommentar:
Beliebte Rezepte & Beiträge
 
Zutat 1:


 
Arme Ritter
Eine leckere Nachspeise, aber auch ein tolles Frühstück.
Banane vom Grill
Dieses Dessert bietet den idealen Abschluss eines jeden Grillabends.
Bayerische Creme
Das Bayerische Creme Dessert ist sowohl optisch als auch geschmacklich ein Genuss.
Brombeer-Chutney
Eine super Möglichkeit, übrig gebliebene Früchte zu verwerten. Brombeer-Chutney passt super als Beilage zu z.B. Entenbrust.
Crêpes
Ursprünglich stammen Crêpes aus Frankreich und ähneln ein wenig den Pfannkuchen, Crêpes werden jedoch dünner ausgebacken.
Dampfnudeln
1.Das Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken. Hefe hineinbröckeln und mit etwas Milch, 1 TL Zucker und wenig ...
Eierkuchen 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
leckere Eierkuchen mit Obst gereicht, das erfreut nicht nur die Kinder.
Flambierter Obstsalat 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Dies ist ein Dessert für Erwachsene, welches auch im Winter fruchtigen Genuss bringt. Für Kinder sollte man den Flambiervorgang einfach ...
Frischer Himbeer Baiser 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Auf der einen Seite möchte man besonders im Sommer nicht auf ein leckeres Dessert verzichten, auf der anderen Seite soll es aber auch ...
Fruchteis
Auch wer keine Eismaschine besitzt, kann mit Hilfe dieses Rezeptes leckeres Fruchteis zaubern.
Fruchtige Tüten mit Heidelbeercreme 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Ein ausgefallenes Dessert zu zaubern ist gar nicht immer so einfach, besonders wenn es nicht nur etwas Besonderes sein soll, das gut ...
Frühlingswiese 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Dieses Rezept ist das ideale Dessert nicht nur zu Ostern und wird vor allem Kinder begeistern.

GoMeal.de © 2012 | Impressum | AGB | Datenschutz | Specials: Gemüse | Obst | Weihnachten Besuche uns bei Google+