• Wilkommen
Anmelden
Benutzername:

Passwort:


Anmelden
Passwort vergessen?
Sie haben Ihr Passwort oder Ihren Benutzernamen vergessen?
Kein Problem!

Tragen Sie hier Ihre Email-Adresse ein mit dem Sie auf BreadBid.de registriert sind. Sie bekommen in kürze ein neues Passwort zugesendet.

Email:
Beantragen

Noch nicht registriert?
Jetzt registrieren!


GoMeal bei Google+


GoMeal bei Facebook


Noch keine Bwertungen. Bewerten Sie diesen Artikel jetzt!

Schmoren - Fleisch wird sehr schön weich und zart

Schmoren - Fleisch wird sehr schön weich und zart


Noch keine Bilder zu diesem Artikel
Schmoren - Fleisch wird sehr schön weich und zart vorhanden.

Die Garmethode des schmorens ist neben der des siedens eine der schwierigsten Techniken, die die Küche zu bieten hat. Anfänger werden vielleicht hier ihre Probleme haben, aber jeder Versuch macht klug.

Das schmoren ist weitestgehend eine Garart zwischen Braten und Kochen, wobei nicht allzu viel Flüsigkeit verwendet werden darf. Der Fond, der dem zu Schmorenden zugegeben wird, sollte das Fleisch zwischen 1/4 bis 1/3 bedecken. Das Schmorgut nimmt bei dieser Kochtechnik optimal die zugefügten Gewürze und Aromen an und zieht es ein.

In der Praxis sieht das ganze folgendermaßen aus: Als Schmorgut verwendet man am besten dunkles Fleisch, Gemüse, Fisch und Geflügelsorten. Nimmt man Fleisch, so wird dieses zunächst gewaschen, trocken getupft und anschließend scharf angebraten, um ein tolles Aroma zu erzeugen, die vor allem durch die Röststoffe kommen. Am besten löscht man das Fleisch dann mit etwas Wein oder anderer Flüssigkeit ab und gibt es in einen geschlossenen Topf.

Um weitere tolle Aromen hinzufügen zu können, sollte man diverses Röstgemüse, Zwiebeln und/oder Suppengrün hinzufügen. Das Fleisch mit der Zugabe von Gemüse und Wein bzw. Fond wird dann im geschlossenen Topf schonend gegart. Das Fleisch erhält durch die mäßige und "angenehme" Hitze und dem gleichmäßigen Dampf ein tolles Aroma. Der Schmorprozess kann je nach Temperatur bis zu mehreren Stunden dauern, jedoch sollte man möglichst eine gleichmäßige Temperatur aufrecht erhalten.

Die Zutaten für den üblichen Schmorfond sind je nach Geschmack und Ausrichtung Wein, Speck, Zwiebeln, Brühe und Gemüse. Der entstehende Fonds kann optimal als Grundlage für eine schmackhafte Sauce verwendet werden. Auch Fisch und Gemüse kann geschmort werden, wobei bei Fisch Wein und bei Gemüse Bouillion als Fondgrundlage empfehlenswert wäre.

Geschmortes Fleisch wird im Gegensatz zum nur Gebratenen sehr schön weich und zart. Auch Wild und Geflügel eignen sich hervorragend zum Schmoren.

Probieren Sie auch unbedingt einmal gefülltes Gemüse, z.B. frische Champignons mit Käsefüllung, zu Schmoren. Ihr Gaumen wird begeistert sein.

Bewertungen: 0.00 von 5 Sternen aus 0 Bewertungen

Breadcrumbs

Tags zum Beitrag

Kommentare

Meinungen und Kommentare zu: Schmoren - Fleisch wird sehr schön weich und zart

Noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar zu diesem Artikel schreiben

Diese Option steht nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.
Anmelden
Sofort und kostenlos registrieren

Titel: (max. 80 Zeichen im Titel)
Kommentar:
Beliebte Rezepte & Beiträge
 
Zutat 1:


 
Küchengeräte > Der Backofen
Der Backofen - ein äußerst wichtiger Bestandteil der Küche
Kochtechniken > Dünsten Vitamine bleiben erhalten
Wenn man etwas dünstet, bedeutet das, dass man Fleisch, Fisch oder gar Gemüse in Flüssigkeit wie z.B: Wein, Brühe, ...
Küchenlexikon > Rouladen 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Die Rouladen gehören heute zu den wichtigsten Bestandteilen der guten alten Hausmannskost der deutschen Küche. Eigentlich ...
Kochtechniken > Rösten ist mit dem Toasten gleichzusetzen
Die Kochtechnik des Röstens ist fast gleichzusetzen mit dem "Grillen" und stammt genau genommen von "auf dem Rost braten". Bei ...
Kochtechniken > Schmoren 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Schmoren ist als Garmethode recht bekannt und auch recht weit verbreitet. Doch es ist auch eine der eher schwierigen Garmethoden und ...
Ratatouille 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Ratatouille ist ein klassisches Gericht aus der provenzialischen Küche Südfrankreichs. Das geschmorte Gemüsegericht kann kalt oder ...
Kochtechniken > Sieden die Temperatur hat genau 100°C
Dieser Kochvorgang ist für einen Anfänger auf diesem Gebiet relativ schwer, da das sieden dem kochen sehr ähnlich ist ...
Kochtechniken > Sieden 5 Stars5 Stars5 Stars5 Stars5 Stars
Sieden ist eine weitere Kochtechnik, welche sich nicht nur schwer beschreiben lässt, sondern deren Anwendung auch noch eine Menge ...
Kochtechniken > Braten im Backofen ist sehr lecker
Das Braten im Backofen ist eine beliebte Kochtechnik von Jung und Alt. Brät man Fleisch im Backofen, so gart das Fleisch in einem ...
Kochtechniken > Dünsten 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Dünsten ist eine weitere und sehr gesunde Möglichkeit, Nahrung zuzubereiten. Gerade bei Fisch und Gemüse wird die Technik ...
Kochtechniken > Rösten 5 Stars5 Stars5 Stars5 Stars5 Stars
Auch beim Rösten handelt es sich um eine weit verbreitete Kochtechnik, welche sehr oft in der Küche zum Einsatz kommt. Die ...

GoMeal.de © 2015 | Impressum | AGB | Datenschutz | Specials: Gemüse | Obst | Weihnachten Besuche uns bei Google+