• Wilkommen
Anmelden
Benutzername:

Passwort:


Anmelden
Passwort vergessen?
Sie haben Ihr Passwort oder Ihren Benutzernamen vergessen?
Kein Problem!

Tragen Sie hier Ihre Email-Adresse ein mit dem Sie auf BreadBid.de registriert sind. Sie bekommen in kürze ein neues Passwort zugesendet.

Email:
Beantragen

Noch nicht registriert?
Jetzt registrieren!


GoMeal bei Google+


GoMeal bei Facebook


Noch keine Bwertungen. Bewerten Sie diesen Artikel jetzt!

Frische Stockschwämmchen sind schwer zu kriegen

Frische Stockschwämmchen sind schwer zu kriegen


Noch keine Bilder zu diesem Artikel
Frische Stockschwämmchen sind schwer zu kriegen vorhanden.

Das gemeine Stockschwämmchen ist ein populärer Speisepilz, der in heimischen Wäldern vorkommt. Er hat von April bis Ende Oktober Saison und wächst mit Vorliebe an Stämmen von Buchen, Birken und Erlen sowie einigen anderen Laubbäumen. Wenn die Winter milde ausfallen, kann man das Stockschwämmchen durchaus auch dann noch sammeln. Es ist jedoch nicht ganz einfach, diesen Pilz, den man nicht züchten kann, zu bestimmen. Die Verwechslungsgefahr mit den teilweise giftigen Schwefelköpfen ist groß. Wenn man jedoch ein Stockschwämmchen gefunden hat, sitzt man meistens an der Quelle: Diese Pilze wachsen meist zu Hunderten an einem Baum.

Im Handel findet man das Stockschwämmchen meist eingelegt im Glas oder getrocknet. Frische Stockschwämmchen können Sie eventuell im Feinkostladen, auf Märkten oder Bauernhöfen einkaufen. Jedoch sind auch getrocknete Stockschwämmchen sehr gut zur Weiterverarbeitung und haben ein würziges Aroma. Man kann diesen Pilz ebenso zum Würzen, zum Braten oder als Suppen- und Saucenpilz verwenden. Probieren Sie einmal eine mit Sauerrahm verfeinerte Suppe mit Stockschwämmchen – das ist einfach köstlich! Wenn Sie getrocknete Stockschwämmchen verwenden, achten Sie unbedingt auf eine sparsame Dosierung. Sie besitzen ein sehr intensives Aroma, so dass man leicht zu viel des Guten verwendet.

Das Stockschwämmchen genießt einen sehr guten Ruf als Speisepilz. Vor allem als Bestandteil von Suppen und Saucen wird es hoch geschätzt. Beachten Sie bei der Zubereitung dieses kleinen Pilzes mit dem honiggelben Hütchen jedoch unbedingt, dass die Stiele vor der Weiterverwendung entfernt werden müssen. Die Stiele schmecken zäh und häufig bitter und sind deswegen ungenießbar. Wenn Sie die Stiele nicht entfernen, könnten Sie also Ihr gesamtes Gericht verderben.

Bewertungen: 0.00 von 5 Sternen aus 0 Bewertungen

Breadcrumbs

Tags zum Beitrag

Kommentare

Meinungen und Kommentare zu: Frische Stockschwämmchen sind schwer zu kriegen

Noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar zu diesem Artikel schreiben

Diese Option steht nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.
Anmelden
Sofort und kostenlos registrieren

Titel: (max. 80 Zeichen im Titel)
Kommentar:
Beliebte Rezepte & Beiträge
 
Zutat 1:


 
Ernährung & Gesundheit > Radioaktivität und Lebensmittel
Wegen der Kernschmelzen in Japan fragen sich aktuell viele, ob, wie und wann sich die Radioaktivität in unseren Lebensmitteln ...
Saisonales + Feiertage > Pilzsaison 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Die Pilzsaison beginnt im September und die mutigen Pilzsammler machen sich auf in den Wald. Denn an sonnigen Herbsttagen und in kühl ...
Pilzfleisch
Das Pilzfleisch können Sie mit wenigen Handgriffen zubereiten. So können Sie sich bei einer Feier um die Gäste kümmern und trotzdem ...
Speisepilze > Der Riesenbovist ist unverwechselbar
Der Riesenbovist ist aufgrund seiner enormen Größe ein besonderer Sammlerpilz, der im jungen Reifestadium einen sehr guten ...
Champignonsalat
Für alle die Pilze lieben und auf frischen Salat nicht verzichten möchten. Versuchen Sie es doch mal mit Champignons.
Speisepilze > Der Shiitakepilz neben Champignons der beliebteste Pilz
Der Shiitakepilz hat in der asiatischen Küche eine sehr große Bedeutung. Der Pilz ist den Asiaten schon sehr lange bekannt, ...
Speisepilze > Der Austernseitling - ein Edelpilz
Der Austernseitling, auch als Austernpilz und weiteren Fantasienamen wie Kalbfleischpilz bekannt, kann asiatische und europäische ...
Speisepilze > Der Butterröhrling oder Butterpilz
Der Butterröhrling ist ein geschätzter Speisepilz, der nur wild wächst. Vor allem in Nordamerika kommt er gehäuft ...
Speisepilze > Trüffel ...warum die Suche nach Trüffeln schwierig ist
Trüffel - der schwarze Schatz der ErdeTrüffel, auch Tuber genannt, sind eine sehr delikate Edelpilzart und gehören zu ...
Speisepilze > Der Pfifferling ist ebenfalls ein sehr beliebter Speisepilz
Der Pfifferling ist ebenfalls ein sehr beliebter Speisepilz. Allerdings gestaltet sich seine Ernte etwas schwierig, weil er sich bisher ...
Gnocchi mit Pilzen 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
1. Austernpilze putzen und in feine Streifen schneiden. Zwiebel schälen und würfeln. Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Alles ...
Speisepilze > Champignons ...vermeiden Sie am besten Dosenpilze
Der Champignon ist ein gut schmeckender und leicht zu verarbeitender Pilz, der sich für viele Gerichte eignet. Er gehört zu ...

GoMeal.de © 2015 | Impressum | AGB | Datenschutz | Specials: Gemüse | Obst | Weihnachten Besuche uns bei Google+