• Wilkommen
Anmelden
Benutzername:

Passwort:


Anmelden
Passwort vergessen?
Sie haben Ihr Passwort oder Ihren Benutzernamen vergessen?
Kein Problem!

Tragen Sie hier Ihre Email-Adresse ein mit dem Sie auf BreadBid.de registriert sind. Sie bekommen in kürze ein neues Passwort zugesendet.

Email:
Beantragen

Noch nicht registriert?
Jetzt registrieren!


GoMeal bei Google+


GoMeal bei Facebook


männlichFrank  |   Magazin - Schmoren
4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars

Schmoren

Schmoren


Schmoren ist als Garmethode recht bekannt und auch recht weit verbreitet. Doch es ist auch eine der eher schwierigen Garmethoden und hier muss einiges an Arbeit und Zeit investiert werden, wenn das Ergebnis später auch stimmen soll. So hat hier gerade der Anfänger seine Probleme und muss sich immer wieder darauf besinnen, dass noch kein Meister vom Himmel gefallen ist.

Was ist Schmoren?

Schmoren ist eine Garart, welche zwischen der des Kochens und der des Bratens liegt. Hier wird mit mehr Flüssigkeit gearbeitet als beim Braten aber nicht mit soviel, wie etwa beim Kochen. S sollte der Fond, welcher zum Schmoren gebraucht wird, das Gargut nicht ganz bedecken. Hier sollte nur ¼ bis maximal 1/3 des Fleisches bedeckt werden. Nur unter diesen Bedingungen werden die Gewürze gut einziehen können und die Aromen das Fleisch gut durchziehen können.

Wie funktioniert es

Schmoren ist nicht einfach und es kann einiges falsch gemacht werden. So sollte man zum Schmoren dunkles Fleisch verwenden. Aber auch Gemüse, Fisch und Geflügel können geschmort werden und zu einem leckeren Schmorbraten verwandelt werden. Dazu wird das Fleisch zunächst gewaschen und im Anschluss trocken getupft. Danach sollte es stark angebraten werden. Mit diesem Vorgang werden Röstaromen gebildet und es kann sich eine schöne Kruste am Fleisch bilden. Anschließend wird es mit einer Flüssigkeit, wie Fond oder Wein abgelöscht und der Topf verschlossen.

Man kann aber noch für weitere tolle Aromen sorgen. So können einfach verschiedene Gemüsesorten hinzugefügt werden, welche einfach mit angebraten werden und dann im Topf zusammen mit dem Fleisch schonend bei kleiner Hitze garen. Der Dampf, welcher aus der Flüssigkeit entsteht, steigt im Topf auf und gerinnt am Topfdeckel wieder. Das Wasser tropft wieder aufs Fleisch und die Aromen bleiben im Topf. Der Prozess des Schmorens kann durch die geringe Hitze einige Zeit in Anspruch nehmen. Doch das Ergebnis wird sie überzeugen.

In einen Schmorfond, wie er üblich ist, gehören neben Wein, Speck und Zwiebeln auch noch Brühe und Gemüse. Hier wird zu Wurzelgemüse gegriffen. Der Fond, welcher nun entsteht, kann auch gleich als Grundlage für eine Soße genutzt werden und damit direkt weiter verwendet werden.

Man kann nicht nur Fleisch schmoren. Auch Fisch ist zum Schmoren geeignet. Hier eignet sich ein Weißwein als Flüssigkeit besonders gut und bringt ein feines Aroma. Aber auch Wild und Geflügel haben beim Schmoren gute Chancen, einen kräftigen und wohlschmeckenden Geschmack zu entfalten.

Bewertungen: 3.50 von 5 Sternen aus 2 Bewertungen

Breadcrumbs

Tags zum Beitrag

Kommentare

Meinungen und Kommentare zu: Schmoren

Noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar zu diesem Artikel schreiben

Diese Option steht nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.
Anmelden
Sofort und kostenlos registrieren

Titel: (max. 80 Zeichen im Titel)
Kommentar:
Beliebte Rezepte & Beiträge
 
Zutat 1:


 
Ratatouille 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Ratatouille ist ein klassisches Gericht aus der provenzialischen Küche Südfrankreichs. Das geschmorte Gemüsegericht kann kalt oder ...
Kochtechniken > Dünsten 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Dünsten ist eine weitere und sehr gesunde Möglichkeit, Nahrung zuzubereiten. Gerade bei Fisch und Gemüse wird die Technik ...
Kochtechniken > Schmoren - Fleisch wird sehr schön weich und zart
Die Garmethode des schmorens ist neben der des siedens eine der schwierigsten Techniken, die die Küche zu bieten hat. Anfänger ...
Küchenlexikon > Rouladen 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Die Rouladen gehören heute zu den wichtigsten Bestandteilen der guten alten Hausmannskost der deutschen Küche. Eigentlich ...

GoMeal.de © 2015 | Impressum | AGB | Datenschutz | Specials: Gemüse | Obst | Weihnachten Besuche uns bei Google+