• Wilkommen
Anmelden
Benutzername:

Passwort:


Anmelden
Passwort vergessen?
Sie haben Ihr Passwort oder Ihren Benutzernamen vergessen?
Kein Problem!

Tragen Sie hier Ihre Email-Adresse ein mit dem Sie auf BreadBid.de registriert sind. Sie bekommen in kürze ein neues Passwort zugesendet.

Email:
Beantragen

Noch nicht registriert?
Jetzt registrieren!

GoMeal bei Google+


GoMeal bei Facebook


Beilagen

Beilagen

Beilagen


Die Beilagen sind bei vielen Gerichten das A und O und verleihen ihnen erst den typischen Charakter. Im Groben werden die Beilagen in Sättigungs- und Gemüsebeilagen eingeteilt. Bei vielen Gerichten kann einfach nicht auf eine Beilage verzichtet werden, denn diese rundet erst die Mahlzeit optimal ab. Bei vielen Rezepten sind bereits die Beilagen ein fester Bestandteil und somit unverzichtbar.

Die richtige Auswahl der Beilagen

Sollte in einem Rezept die Beilage nicht enthalten sein, so muss sich der Koch bzw. die Köchin selbst eine aussuchen. Sehr beliebt sind als Beilagen seit jeher die vielfältigen Salate, doch sollten hierbei einige Dinge beachtet werden. Bei der Zubereitung von Salaten sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass sie kein Geflügel, Fisch oder Fleisch enthalten. Der Grund hierfür ist schnell erklärt, mit diesen zusätzlichen Zutaten kann zum Einen der Geschmack des Hauptgerichts überlagert werden und sie dominieren das Gericht. Zum Anderen kann ein solch zubereiteter Salat oftmals eine sättigende Wirkung aufweisen und die Hauptmahlzeit tritt somit in den Hintergrund.

Die Vielfalt der Beilagen

Neben den bekannten Beilagen, wie Nudeln oder Kartoffeln, hält die Küche noch viele weitere kulinarische Köstlichkeiten bereit, die das Gericht erst vervollständigen. Zu Fischgerichten können beispielsweise Auberginen mit Tomatensauce als Beilage gereicht werden, die genauso als vegetarische Mahlzeit mit Polenta oder Reis serviert werden können. Sehr beliebt sind auch Blaukraut, Blumenkohl, Spargel, Sauerkraut, Bohnen und Co. als Beilagen, die unterschiedlich zubereitet werden können und so stets den Gaumen aufs Neue verwöhnen.

Aber auch die Kartoffel bietet eine große Auswahl der unterschiedlichsten Zubereitungsarten, wobei nicht nur die Pell- und Salzkartoffel oder das Kartoffelpüree zum Einsatz kommen. So können die Kartoffeln zum Beispiel als Kartoffelbällchen, Kroketten mit und ohne Kräuter, Kartoffelgemüse, Rösti, Knödel, Klöße, Herzogin-Kartoffeln oder gefüllte Kartoffeln zubereitet werden, um nur einige der Zubereitungen zu nennen. Ebenso vielfältige Rezepte gibt es für Reis, welcher sich ideal als Beilage eignet.

<<<  Seite
 von 11  >>>
am 22.11.2013 von hexe
1. Die Kartoffeln schälen, waschen, grob zerteilen. In 1 Liter Salzwasser weich kochen. Anschließend das Kochwasser der Kartoffeln abschütten und diese im Topf mit einem Kartoffelstampfer zerstampfen. Die Äpfel schälen, vierteln und entkernen. In einem Topf mit dem Zitronensaft sowie dem Zucker aufkochen und zu Mus kochen lassen. Die Zwiebeln während dessen abziehen und in dünne Ringe schneiden. Die Haut der Blutwurst abziehen und in ... [weiter lesen]
am 22.11.2013 von rezepte-nachkochen
1.Die Kartoffeln waschen und einzeln in Alufolie einwickeln. Die Folienkartoffeln nun im vorgeheizten Backofen bei 200 °C ca. 45 Minuten backen. 2.In der Zwischenzeit kann man schon mal die Zwiebeln und Knoblauchzehen schälen und in kleine Würfel schneiden. Die frische Petersilie und den Schnittlauch waschen, trockenschütteln und fein hacken. Den Quark mit den Zwiebel- und Knoblauchwürfeln, der Kaffeesahne, Sauerrahm, Milch und Kräutern so ... [weiter lesen]
am 22.11.2013 von rezepte-nachkochen
1.Für Saganaki zunächst das Ei auf einem Teller aufschlagen und verquirlen, auf einem weiteren Teller die Semmelbrösel geben. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen. 2.Den Schafskäse zuerst in dem Ei und anschließend sofort in den Semmelbrösel wenden. Den panierten Schafskäse nun in der Pfanne von beiden Seiten jeweils ca. 5 min backen, bis er schön knusprig braun geworden ist. 3.Alternativ kann man den Käse auch in der Friteuse bei ... [weiter lesen]
am 22.11.2013 von rezepte-nachkochen
1.Die Basilikumblätter waschen, gut trocken, am besten mit Hilfe einer Salatschleuder. 2.Den Knoblauch abziehen, zusammen mit den Basilikumblätter in einem Mörser zerstoßen. 3.Die Pinienkerne, das Salz sowie Parmesan und Pecorino zufügen und ebenfalls kräftig zerstoßen. 4.Das Olivenöl anschließend langsam dazugießen und ein weiteres Mal alles zusammen zerstampfen. 5.Das klassische Pesto mit einem Löffel noch einmal verrühren ... [weiter lesen]
am 18.11.2013 von rezepte-nachkochen
1.Die Pellkartoffeln 1 Stunde vor dem Verzehr kochen und kurz abdampfen lassen. 2.Von dem Speck, die Schwarte und event. vorhandene Knorpelstücke entfernen. 3.Die Zwiebel Feinwiegen und den Speck in kleine Würfel schneiden. 4.Ca. 40 min vor dem Verzehr des Gerichtes, die Kartoffeln pellen (schälen) und in sehr feine Scheibchen schneiden (schwäb. Kartoffel rädlen). 5.Die Brühe erhitzen. 6.Die Zwiebelwürfel den Kartoffeln zugeben. 7.Die ... [weiter lesen]
am 18.11.2013 von Rezeptefan
1. Schneiden Sie das Fleisch so klein wie möglich. 2. Würzen Sie es anschließend mit etwas Pfeffer, Salz und Knoblauch. 3. Geben Sie das Fleisch in eine Pfanne mit heißem Öl oder Butter und braten es kurz an. 4. Währenddessen waschen Sie die Paprika und schneiden den oberen Teil ab. 5. Schneiden Sie den Käse ebenfalls sehr klein und vermischen Sie ihn mit dem angebratenen Fleisch. 6. Nun können Sie die Fleisch-Käse-Mischung ... [weiter lesen]
am 18.11.2013 von rezepte-nachkochen
1. Die Champignons putzen und die Stiele entfernen. Die Mulden der Stiele mit einem Messer vorsichtig vergrößern. 2. Die Stiele, Ausstechreste und die Schalotten klein schneiden. 3. Den Knoblauch pressen. 4. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. 5. Die Pilzreste, Schalotten und Knoblauch anbraten und mit Crème Fraîche und Sahne ablöschen. 6. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 7. Den Käse reiben und ca. die Hälfte unter die ... [weiter lesen]
am 18.11.2013 von Frank
1. Das Rindfleisch, den Schweinenacken sowie Speck nacheinander durch den Fleischwolf drehen. Zusammen mit dem Schweinehack in eine große Schüssel geben. 2. Die Zwiebel abziehen und fein würfeln. In einer Pfanne mit in der heißen Butter leicht andünsten. 3. Die Knoblauchzehen ebenfalls abziehen, klein pressen. 4. Die Zwiebel, den Knoblauch sowie die Eier zu dem pürierten Fleisch in die Schüssel geben und gut miteinander vermengen. 5. ... [weiter lesen]
am 18.11.2013 von rezepte-nachkochen
1.Für die gefüllten Eier werden als Erstes die Eier vorbereitet: 2.Die Eier hart kochen, anschließend mit kaltem Wasser abschrecken. 3.Die Eier pellen und halbieren. Aus jeder Hälfte vorsichtig das Eigelb entfernen, am einfachsten geht dies mit einem Teelöffel. Für die Creme-Füllungen: 4.1 Eigelb sowie die Remoulade mit den Kräutern und dem Salz mischen; 5.Das Tomatenmark ebenfalls mit einem Eigelb und Salz verrühren; 6.Zum ... [weiter lesen]
am 18.11.2013 von rezepte-nachkochen
1.Für die Hot Dogs werden die Würstchen im heißen Wasser erwärmt. Da diese platzen könnten, dürfen sie nicht anfangen zu kochen. Die Brötchen werden der Länge nach so weit aufgeschnitten, dass sie noch von alleine zusammenhalten und aufgeklappt werden können. 2.Die Würstchen hineinlegen und die Hot Dogs nach Belieben mit Ketchup, Senf, Gurken und den Röstzwiebeln belegen. 3.Für die Zubereitung der Hot Dogs kann auch je nach Geschmack ... [weiter lesen]

GoMeal.de © 2012 | Impressum | AGB | Datenschutz | Specials: Gemüse | Obst | Weihnachten Besuche uns bei Google+