• Wilkommen
Anmelden
Benutzername:

Passwort:


Anmelden
Passwort vergessen?
Sie haben Ihr Passwort oder Ihren Benutzernamen vergessen?
Kein Problem!

Tragen Sie hier Ihre Email-Adresse ein mit dem Sie auf BreadBid.de registriert sind. Sie bekommen in kürze ein neues Passwort zugesendet.

Email:
Beantragen

Noch nicht registriert?
Jetzt registrieren!

GoMeal bei Google+


GoMeal bei Facebook


Geflügelrezepte

Geflügel

Geflügel


Der Trend geht zur leichten Küche und einer gesunden sowie ausgewogenen Ernährung. So ist es auch nicht verwunderlich, dass das Geflügel in den letzten Jahren immer öfters in den Speiseplan integriert wird. Gegenüber dem Rind- und Schweinefleisch ist das Geflügel bedeutend fettärmer und bietet dabei noch viel Eiweiß. Selbstverständlich ist hierbei nicht das Hähnchen von der Imbissstube um die Ecke gemeint, welches doch recht fetthaltig ist. Für Geflügel finden sich unzählige Rezepte, die in ihrer Zubereitung und den verwendeten Zutaten sehr variieren können, so dass stets ein neuer Geschmack geboten wird.

Unterschiedliche Arten der Zubereitung

Geflügel kann auf unterschiedliche Arten zubereitet werden, die vom Schmoren, Kochen, Braten in der Pfanne oder auch in der Friteuse bis hin zum Backen im Ofen reichen. Es gibt zahlreiche Geflügelrezepte aus der deutschen Küche und genauso aus den internationalen Küchen, die kulinarische Köstlichkeiten sind. Zu Weihnachten wird meistens eine gefüllte Gans oder Ente zubereitet, wobei die Füllungen immer von Rezept zu Rezept variieren. Hähnchen, Pute, Wachteln und anderes Geflügel können das ganze Jahr über für mehr Abwechslung in der Ernährung sorgen.

Sind bei einer Mahlzeit noch gebratene oder gekochte Geflügelreste übrig, so können diese genauso in Salaten weiter verarbeitet werden. Damit kann wieder eine kleine Hauptmahlzeit zubereitet oder einfach der Hunger zwischendurch gestillt werden.

Geflügel für die Gesundheit

Für die Schonkost hat sich Geflügel bestens bewährt, hierbei kommen vor allen Dingen das Fleisch von Pute und Huhn zum Einsatz. Auch wird heute von den Eltern vermehrt auf eine leichte Kost für ihren Nachwuchs gesetzt, denn zahlreiche Studien haben inzwischen nachgewiesen, dass sogar schon bei Kindern Übergewicht besteht.

Ebenfalls achten die aktiven Sportler auf eine kalorienbewusste und gesunde Ernährung und bevorzugen das kalorienarme Geflügelfleisch. Selbst bei einer Diät wird Geflügel immer häufiger verwendet, denn somit muss nicht auf den Genuss von leckeren Gerichten verzichtet werden und trotzdem können die Pfunde purzeln. Hierfür eignen sich insbesondere das Hühnerbrustfilet, Putenschnitzel und Geflügelwurst.

<<<  Seite
 von 7  >>>
am 18.11.2013 von Frank
1. Die Gänsekeulen in einer Pfanne anbraten. 2. Wasser mit geputztem bzw. geschältem und gewürfeltem Suppengrün, Salz, Wacholderbeeren und Lorbeerblättern in einem großen Topf zum Kochen bringen. Die angebratenen Gänsekeulen hinzugeben und ca. 60 Minuten köcheln lassen. 3. In der Zwischenzeit den Rotkohl mit etwas Preiselbeeren in einem Topf erwärmen. 4. Maronen in einen Topf geben, Wasser hinzufügen, so dass die Maronen etwas bedeckt ... [weiter lesen]
am 18.11.2013 von rezepte-nachkochen
1.Für die Vorspeise die Entenbrust waschen, mit Küchenpapier trocknen. 2.Die Haut mit einem scharfen Messer einschneiden. 3.Anschließend die Entenbrust mit Salz und Pfeffer einreiben. 4.Die Entenbrust mit der Hautseite nach unten in eine Pfanne (nicht erhitzt!) legen und nun langsam bei mittlerer Flamme anbraten. 5.In der Zeit den Backofen auf 80°C (Umluft) vorheizen und die Entenbrust darin in 10 min fertig garen. 6.Den Feldsalat ... [weiter lesen]
am 18.11.2013 von rezepte-nachkochen
1.Die Zwiebeln abziehen und vierteln. 2.In einer Pfanne die Butter erhitzen und die Entenbrust mit der Hautseite nach unten hineinlegen. In ca. 5 min bei hoher Hitze anbraten. Die Entenbrust salzen und die Zwiebeln hinzufügen. 3.Das Filet nun von der zweiten Seite erneut 5 min anbraten. 4.Nach dieser Zeit die Entenbrust sowie die Zwiebeln aus der Pfanne nehmen und das Tomatenmark mit dem Bratenfond verrühren, die Wacholderbeeren sowie den ... [weiter lesen]
am 18.11.2013 von hexe
1. Vor der Zubereitung sollte man die Gans gründlich waschen und trocknen, dann wird sie nur von der Innenseite gesalzen. 2. Als nächstes kann man die eingeweichten Trockenpflaumen entsteinen und sie dann mit den Äpfeln vermischen, die man zuvor schält, entstein und zerkleinert. Diese Mischung schmeckt man mit dem Zucker, dem Brot, Zimt und Weinbrand ab. Nun hat man die Füllung für die Gans, welche man in sie hineingibt und danach die Gans ... [weiter lesen]
am 18.11.2013 von rezepte-nachkochen
1.Schalotten schälen und hacken. 2.Fleisch in 2x2 cm große Würfel schneiden. 3.Sojasoße, Pfeffer und Schalotten mischen. 4.Fleisch darin zwei Stunden marinieren. 5.Auf jeden Holzspieß ca. fünf Fleischwürfel ziehen. Spieße in heißem Öl etwa vier Minuten von jeder Seite braten. Tipp : Zu den Sate Spiessen eine Erdnuss-Soße reichen. [weiter lesen]
am 17.11.2013 von rezepte-nachkochen
1. Zuerst werden die Chicken Wings (Hühnerbeine) gewaschen und die restlichen Kiele entfernt. Gut abtrocknen, da sie beim Anbraten spritzen können. 2. In einer Schüssel werden das Salz, Pfeffer und Paprika mit dem Sonnenblumenöl und dem Honig vermischt und zu einer Marinade verarbeitet. Die Chicken Wings darin wenden. 3. Butter in einer Pfanne erhitzen und die Hühnchenkeulen darin knusprig anbraten. 4.Geflügel muss immer ganz durchgegart ... [weiter lesen]
am 17.11.2013 von rezepte-nachkochen
1.Zunächst die Soße zubereiten: Die Paprika säubern und die Karotten putzen. Beides in kleine Würfel schneiden. Champignons und Zucchini säubern und in Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen und klein würfeln. Etwas Butter in einer hohen Pfanne (oder auch einem Topf) heiß werden lassen und zunächst die Zwiebeln etwas anschwitzen. Dann das restliche Gemüse zugeben und etwas darin andünsten. Nach Geschmack mit Currypulver würzen. Nach etwa ... [weiter lesen]
am 17.11.2013 von rezepte-nachkochen
1.Der Backofen wird auf 200 Grad vorgeheizt (Umluft). Dann werden die Hänchenbrüste in der Mitte eingeschnitten (Vorsicht: Hier bitte nicht ganz durchschneiden!). 2.Das Pesto wird mit frisch geschnittenem Schnittlauch und etwas geraspeltem Käse vermischt und in die Hänchenbrust gefüllt und von außen gepfeffert und gesalzen. Die Hänchenbrust mit den Zahnstochern verschließen und in den Backofen legen. Dort müssen sie dann bei 200 Grad 40 ... [weiter lesen]
am 17.11.2013 von rezepte-nachkochen
1.In einem großen Topf reichlich Salzwasser zum Kochen bringen und die Nudeln darin bissfest garen. Während dessen die Hühnerbrust waschen, trocken tupfen und in feine Streifen schneiden. Die Karotten schälen, zusammen mit dem Chinakohl ebenfalls in feine Streifen schneiden. Die Lauchzwiebeln waschen und in dünne Ringe teilen. 2.Einen Wok mit etwas Fett einreiben. 3.Die Hühnerbrust für gebratene Nudeln in den Wok geben und unter ständigem ... [weiter lesen]
am 17.11.2013 von hexe
1. Da Halve Hahn eigentlich im Prinzip nicht viel mehr ist als ein belegtes Brötchen, ist die Zubereitung sehr schnell erklärt: Die Roggenbrötchen teilen, die Brötchenhälften dick mit Butter bestreichen. Die Brötchenhälften mit je zwei Scheiben Gouda belegen. Darauf Senf streichen und zum Schluss kommen noch die Zwiebelringe darauf. Zu Halve Hahn wird traditionell natürlich ein Kölsch getrunken. Wer möchte, kann Halve Hahn auch noch ... [weiter lesen]

GoMeal.de © 2012 | Impressum | AGB | Datenschutz | Specials: Gemüse | Obst | Weihnachten Besuche uns bei Google+