• Wilkommen
Anmelden
Benutzername:

Passwort:


Anmelden
Passwort vergessen?
Sie haben Ihr Passwort oder Ihren Benutzernamen vergessen?
Kein Problem!

Tragen Sie hier Ihre Email-Adresse ein mit dem Sie auf BreadBid.de registriert sind. Sie bekommen in kürze ein neues Passwort zugesendet.

Email:
Beantragen

Noch nicht registriert?
Jetzt registrieren!

GoMeal bei Google+


GoMeal bei Facebook



<<<  Seite
 von 2  >>>
weiblichZwiebelchen
Beiträge: 41
Lebensmittelskandal - Kinder in Frankreich nach Verzehr von Steaks an E-Coli erkrankt
Hey Leute,

habt Ihr mitbekommen, dass es schon wieder einen Lebensmittelskandal gibt?

In Nordfrankreich sind Kinder nach Verzehr von Steaks an E-Coli erkrankt. Alle Kinder sollen die Tiefkühl-Hacksteaks der Marke "Steaks Country" gegessen haben. Das Fleisch wurde in einem Lidl Supermarkt verkauft und stammt angeblich aus Belgien. Wo das Fleisch am Produktionsort, in der Transportkette oder im Handel verunreinigt wurde ist noch nicht geklärt. Die Erkrankung hat nach officiellen Angaben nichts mit dem EHEC-Erreger zu tun. Das seltene Bakterium produziert wie EHEC auch das Zellgift Shiga-Toxin produziert und löst die selben Symptome aus. Die betroffenen Kinder haben blutigen Durchfall und 3 Kinder mussten bereits wegen Nierenproblemen an die Dialyse angeschlossen werden.

Lernt die Lebensmittelindustrie denn überhaupt nichts dazu?

VG :: Zwiebelchen


#1: 17.06.2011 (06:40:09)
männlichFrank  Admin
Beiträge: 19
So viel wie nötig, so wenig wie möglich!
Da es nur um das Ziel geht möglichst viel Profit zu machen lernen die Produzenten nie was dazu. Ich denke es ist naiv zu glauben das es um Qualität für den Verbraucher geht. Das Motto lautet wohl eher so wenig Qualität wie nötig und soviel Profit wie möglich.
#2: 17.06.2011 (07:37:10)
männlichvossi
Beiträge: 62
... wir Verbraucher sind es doch selbst Schuld!
Wir haben die Unternehmen zu dem gemacht was Sie heute sind.
Der Verbraucher selbst entscheidet wo er einkaufen geht
und fällt somit die Entscheidung über Qualität und Profit.
#3: 17.06.2011 (08:30:26)
weiblichZwiebelchen
Beiträge: 41
Hallo,

Frage mich aber dann: Sind die Hersteller nicht selbst Verbraucher? Schneiden Sie sich damit nicht ins eigene Fleisch?

VG :: Zwiebelchen


#4: 17.06.2011 (11:00:12)
männlichStefano
Beiträge: 8
Nein glaube ich nicht. Die werden wohl kaum immer Tiefkühlkost essen...
Außerdem ist meist nur ein geringer Teil der Produktion verunreinigt
#5: 17.06.2011 (11:07:16)
männlichtom
Beiträge: 30
ich bin der Meinung das das eine hohle Phrase ist: "Die Verbraucher sind selbst Schuld und können mit Ihrem Einkaufsverhalten die Qualität der Lebensmittel bestimmen."

Das ist eine Lüge der Lebensmittelindustrie. Wenn Alle nur Qualität kaufen würden, dann würde es sich für die Lebensmittelpfuscher noch mehr lohnen die Herstellungskosten durch Massentierhaltung und intensivste Landwirtschaft zu drücken...

gruß
tom
#6: 17.06.2011 (11:10:48)
weiblichZwiebelchen
Beiträge: 41
@Stefano: mag sein, dass Du recht hast wenn das Problem lokal eingegrenzt bleibt. Wenn so ein Erreger aber mal von Mensch zu Menach übertragen wird und es keinen Impfstoff dafür gibt, dann stimmt das nicht mehr.
#7: 17.06.2011 (11:14:57)
männlichkochmütze
Beiträge: 2

Zitat tom:
Das ist eine Lüge der Lebensmittelindustrie. Wenn Alle nur Qualität kaufen würden, dann würde es sich für die Lebensmittelpfuscher noch mehr lohnen die Herstellungskosten durch Massentierhaltung und intensivste Landwirtschaft zu drücken...

Hallo tom,

Du setzt "Qualität" auf eine Stufe mit "Massentierhaltung"!
Das passt nicht zusammen, von daher kann ich Deinen Argumenten nicht folgen und zustimmen.

grüße

#8: 17.06.2011 (11:19:08)
männlichStefano
Beiträge: 8
@Zwiebelchen: Stimmt, daran hab ich gar nicht gedacht. Sieht man aber ja jetzt auch bei Ehec, das ding kann sogar in einem Bach überleben.
#9: 30.06.2011 (10:32:11)
weiblichhana
Beiträge: 21
EHEC
Morgen,

Anscheinend ist, einiegen Pressemeldungen zufolge, das Problem mit EHEC immer noch nicht vom Tisch. Ganz im gegenteil habe neulich im TV gehört, dass der EHEC ein natürliches Bakterium im Kuhdarm ist. Der Ergeer kommt da in verhältnismäßig geringen Mengen vor. Wenn die Kühe aber mit Kraftfutter gefüttert werden steigt die Zahl der Bakterien aus das 300-fache an. Das dann die Ansteckungsfefahr für den Menschen ebenfalls um das 300-fache steigt ist ja klar.

Weiß eigentlich jemand wie es den Kindern geht?

Gruß,
hana
#10: 01.07.2011 (06:03:34)
 
 

GoMeal.de © 2012 | Impressum | AGB | Datenschutz | Specials: Gemüse | Obst | Weihnachten Besuche uns bei Google+