• Wilkommen
Anmelden
Benutzername:

Passwort:


Anmelden
Passwort vergessen?
Sie haben Ihr Passwort oder Ihren Benutzernamen vergessen?
Kein Problem!

Tragen Sie hier Ihre Email-Adresse ein mit dem Sie auf BreadBid.de registriert sind. Sie bekommen in kürze ein neues Passwort zugesendet.

Email:
Beantragen

Noch nicht registriert?
Jetzt registrieren!

GoMeal bei Google+


GoMeal bei Facebook



männlichframa  Admin
Beiträge: 70
Fleischkleber für Formfleisch
Schaut Euch das mal an! Was meint Ihr dazu?


Formfleisch ...aus kleinen Stückchen ein großes Fleischstück machen, dank Fleischkleber! Was ist der Fleischkelber eigentlich für ein Stoff? Fleischkleber ist das Enzym Transglutaminase. Mit dem Enzym können Fleischreste zu richtigen Fleischstücken "zusammengeklebt" werden. Eine Kennzeichnung "zusammengestzte Fleischstücke" andere eindeutige Bezeichnungen sind bisher noch nicht gesetztlich vorgeschrieben. Es ist also ganz legal keine näheren Angaben für  zusammengeklebtes Fleisch zu machen. Transglutaminase ist nicht kennzeichnungspflichtig.

Mit dem Fleischkleber wird Fleisch in Formen gepresst, so dass die Fleischstücke später optimal industriell verarbeitet werden können. Gelegentlich hört in diesem Zusammenhang auch den Begriff Formfleisch. In Form gepresste Fleischstücke haben alle die gleiche größe sind leicht maschinell zu portionieren und zu verarbeiten und besitzen alle das gleiche Gewicht. Häufig stammen Schnitzel, insbesondere panierte Schnitzel für die Gemeinschaftsverpflegung aus Formfleisch.

Wem's schmeckt! Aber mal im Ernst:Habt Ihr nach dem Beitrag noch Lust auf Schinken oder Fleisch? Am schlimmsten ist meiner Meinung nach, dass es mal wieder leine ausreichende Kennzeichnung gibt!

Cheers :)
#1: 09.04.2011 (10:32:19)
männlichframa  Admin
Beiträge: 70
Noch ein Video-Beitrag zum Klebefleisch - Transglutaminase
Zum Thema Klebefleisch habe ich, noch einen sehenswerten Video gefunden.

Im Video wird von "geklebter Rohschinken = geleimter Verbraucher" gesprochen. Klingt igrendwie bezeichnend! Warum können die Lebensmittelhersteller nicht einfach das machen was sie uns verkaufen wollen, nämlich Lebensmittel?!

#2: 09.04.2011 (10:45:26)
männlichFrank  Admin
Beiträge: 19
Formfleisch
Das Schlimme ist, das es letztens im Fernsehen einen Beitrag zum Thema Fleischkleber und Formfleisch gab und die Verbraucher testen sollten welches Fleisch besser schmeckt, das natürliche oder das geklebte ohne zu wissen welches Fleisch das geklebte ist. Das erschreckende Ergebnis: das geklebte Fleisch hat der Mehrheit besser geschmeckt als die unbehandelte Variante.  Hat sich unser Geschmack schon so verändert, das wir das natürliche Essen nicht mehr zu schätzen wissen oder ist die Industrie so gut das wir uns ohne Probleme von den Produkten blenden lassen? Ich frage seitdem jedesmal nach wenn ich Fleisch oder Schinken kaufe ob es natürlich gewachsen ist.
#3: 13.04.2011 (08:05:38)
männlichframa  Admin
Beiträge: 70
Transglutaminase für Formfleisch
Hi Frank,

Nein, unser Geschmack hat sich nicht verändert - das Fleisch würde ja nicht geschmacklich verändert. Aber die Herstellungsmethoden verfeinern sich zusehends.

Mit dem Fleischkleber lassen sich aus gut parierten und zerkleinerten, günstigen Fleischteilen wie Schulter oder Vade ohne weiteres filetähnliche Fleischstücke zusammenkleben. Die sehen dann täuschend echt aus und sind - da die sonst so zähen und fasrigen Fleischteile entsprechend zerkleinert wurden - so zart wie ein echtes Filet. Wenn man dann noch zartmachende Enzyme aus Papaya oder Ananas hinzugibt steht dem Betrug nichts mehr im Wege. In Deutschland ist Transglutaminase verboten. Was ja nicht heißt, dass es schon bald einen anderen Stoff geben kann der die gleichen Eigenschaften hat, aber nicht verboten ist.

Wer und warum hat Interesse daran Transglutaminase zu verwenden?
Lebensmittelverarbeitende Betriebe insbesondere der Lebensmittelindustrie haben in großes Interesse daran kostengünstig und mit wenig Abschnitten/Abfällen zu arbeiten. So könnte beispielsweise bei der Schinkenproduktion mit Hilft von Transglutaminase Fleischteile maschinengerecht geformt werden. Oder bei der Herstellung von Schnitzel (Formfleisch) könnte mit Transglutaminase jedes Stück gleich groß geformt werden, was für die Gemeinschaftsverpflegung von Vorteil wäre.

...da gibt es noch viel zu schreiben.

Cheers
frama
#4: 07.05.2011 (13:09:35)
weiblichHannah
Beiträge: 5
Diese ganzen abgepackten Schnitzel sind dann alle aus Formfleisch? Ich mein dieses Schnitzeltoast oder wie sich das nennt?

Unser Geschmack hat sich vllt. nicht verändert, aber er hat sich einfach an industriell veränderte Nahrungsmittel gewöhnt. Vor allem die Geschmacksverstärker tragen hier ihren Teil bei finde ich. OFt kann man doch kaum noch unterscheiden ob man echte, selbstgemachte Tomatensuppe ist oder gekaufte :-(
#5: 23.05.2011 (14:01:34)
männlichframa  Admin
Beiträge: 70
Hallo Hanna,

welche Produkte mit Transglutaminase hergestellt sind kann ich Dir nicht sagen. Ich glaube Transglutaminase ist in Deutschland verboten. Aber Formfleisch wird tatsächlich in Deutschland angeboten, das Schnitzeltoast finde ich persönlich einer der perverstesten Produkte auf dem Markt.

Cheers,
frama
#6: 24.05.2011 (11:39:56)
männlichFranky77
Beiträge: 8
Ich kaufe mein Fleisch eigentlich immer beim Metzger um die Ecke. Wenn ich mir alleine ansehe welche Wege ein Stück Fleisch nimmt und über welche kanäle es verkauft wird, braucht man sich nicht wundern, dass ein Skandal den nächsten jagd.
#7: 22.05.2013 (13:14:25)
 
 

GoMeal.de © 2012 | Impressum | AGB | Datenschutz | Specials: Gemüse | Obst | Weihnachten Besuche uns bei Google+