• Wilkommen
Anmelden
Benutzername:

Passwort:


Anmelden
Passwort vergessen?
Sie haben Ihr Passwort oder Ihren Benutzernamen vergessen?
Kein Problem!

Tragen Sie hier Ihre Email-Adresse ein mit dem Sie auf BreadBid.de registriert sind. Sie bekommen in kürze ein neues Passwort zugesendet.

Email:
Beantragen

Noch nicht registriert?
Jetzt registrieren!


GoMeal bei Google+


GoMeal bei Facebook



Rotkohl

Rotkohl

Noch keine Bwertungen. Bewerten Sie dieses Rezept jetzt!

Rezept: Rotkohl


Für die Zubereitung von frischem Rotkohl muss man zwei Tage einrechnen.
 
Vorbereitungszeit: ca. n/a Minuten
Zubereitungszeit: ca. n/a Minuten
Gesamtzeit: ca. n/a Minuten


Die Zutaten sind für 6 Portionen ausgelegt.
  3
stk 
 Nelken   0,15 €
  2
Blätter
 Lorbeer  
  1
ganze
 Zwiebel   0,09 €
  200
 Butterschmalz   1,76 €
  3
Tl 
 Zucker   0,02 €
  6
stk 
 Pimentkörner   0,15 €
  1
Tl 
 Kümmel   0,25 €
  2
kg 
 Rotkohl frisch  
  1
pn 
 Salz und Pfeffer   0,01 €
  100
ml 
 Rotwein   0,52 €
  1
kg 
 säuerlicher Apfel  
  1
dash
 Essig   0,02 €
      Summe für 9 Zutaten: 
2,98 €
Legende: Was bedeuten die Mengenangaben bei den Zutaten?
stk = Stück   g = Gramm   Tl = Teelöffel   kg = Kilogramm   pn = Prise   ml = Milliliter
Zubereitung

1.Den Rotkohl von den äußeren Blättern befreien und in dünne Streifen hobeln.
Hierbei bediene ich mich immer der Brotschneidemaschine, dabei werden die Streifen immer gleichmäßig und es geht schnell und einfach.

2.Die Äpfel waschen, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebel abziehen und mit den Nelken spicken.

3.Das Butterschmalz in einem großen Kochtopf erhitzen, zuerst den Rotkohl, dann die Äpfel hineingeben.

4.Den Essig, den Zucker, Kümmel, Salz, Pfeffer, gespickte Zwiebel und den Rotwein zufügen. Die Lorbeerblätter und die Pimentkörner am besten in ein Gewürz- oder Tee-Ei in den Rotkohl geben, da diese Gewürze vor dem Servieren entfernt werden müssen.

5.Die Hitze auf niedrigste Stufe reduzieren und den Rotkohl so für ca. 3 bis 3,5 Stunden köcheln lassen. Dabei den Topf mit einem Deckel verschließen.

6.Der Rotkohl muss nun über Nacht stehen bleiben.

7.Am nächsten Tag die gespickte Zwiebel entfernen und erneut eine gute Stunde dünsten.
Mit Zucker und Salz abschmecken, danach ist der Rotkohl fertig.

8.Vor dem Servieren unbedingt die Lorbeerblätter sowie die Pimentkörner entfernen.




0.00 von 5 Sternen aus 0 Bewertungen

Lebensmittelampel

Lebensmittelampel für 100 g Rotkohl


6.15 g
Fett

3.64 g
gesättigte
Fettsäuren

6.36 g
Zucker

0.01 g
Salz

Legende: Was bedeuten die Farben der Lebensmittelampel?

Fett:
grün bis 3 g
gelb 3 g bis 20 g
über 20g
Gesättigte Fettsäuren:
grün bis 1,5g
gelb 1,5g bis 5g
rot über 5g
Zucker:
grün bis 5 g
gelb 5 g bis 12,5 g
rot über 5 g
Salz:
grün bis 0,3 g
gelb 0,3 g bis 1,5 g
rot über 1,5 g

Nährstoffe

Aus insgesamt 12 Zutaten im Rezept konnten für 12 Zutaten genaue Nährwerte ermittelt werden. Daraus berechnen sich bei 6 Portionen pro Portion folgende Werte:
 pro Portion pro 100 Gramm
Kalorien 492 Kcal 87 Kcal
Eiweiß 6 g 1,06 g
Fett 34,65 g 6,15 g
Zucker 35,83 g 6,36 g
Salz 0,05 g 0,01 g
Ges. Fetts. 20,5 g 3,64 g
Cholesterin 0,11 g 0,02 g
Lactose 0 g 0 g

Vitamine

Die Vitamineangaben können nur im angemeldeten Zustand eingesehen werden.

Anmelden
Sofort und kostenlos registrieren

Mineralstoffe - Mengenelemente

Die Mineralstoffangaben können nur im angemeldeten Zustand eingesehen werden.

Anmelden
Sofort und kostenlos registrieren

Mineralstoffe - Spurenelemente

Die Mineralstoffangaben können nur im angemeldeten Zustand eingesehen werden.

Anmelden
Sofort und kostenlos registrieren

Breadcrumbs

Tags zum Rezept

Kommentare

Meinungen und Kommentare zu: Rotkohl

Noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar zu diesem Rezept schreiben

Diese Option steht nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.
Anmelden
Sofort und kostenlos registrieren

Titel: (max. 80 Zeichen im Titel)
Kommentar:
Beliebte Rezepte & Beiträge
 
Zutat 1:


 
Gänsekeule mit Balsamico-Apfel-Rotkohl und Maronenpüree
Gänsekeule mit Rotkohl und Maronenpüree gibt es zu St. Martin und zu Weihnachten.
Rinderrouladen mit Rotkohl
Eines der beliebtesten deutschen „Sonntags-Essen“.
Rotkohl
Für die Zubereitung von frischem Rotkohl muss man zwei Tage einrechnen.
Küchenlexikon > Zubereitung Rotkohl 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Rotkohl – aber bitte mit ÄpfelnDie klassische Gemüsebeilage zum deftigen Gänsebraten an Weihnachten ist der Rotkohl, ...
Gemüse > Rotkohl 3 Stars3 Stars3 Stars
Der Rotkohl gehört zu den Gemüsesorten, die besonders viele Beinamen tragen. Dazu zählen die Namen Rotkraut, Rotkabis, ...
Möhreneintopf 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Jestuvte Murre ist ein Eintopf aus Möhren, Rindfleisch sowie Kartoffeln.
Rheinische Schnippelbohnen 5 Stars5 Stars5 Stars5 Stars5 Stars
Als rheinische Schnippelbohnen werden grüne, in Scheiben geschnittene Bohnen bezeichnet.
Stielmus 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Stielmus ist eine Spezialität aus dem Rheinland und wird serviert mit Kartoffeln. Stielmus (oder auch Rübstiel) gehört zu den Rübengewächsen, ...
Vinaigrette für Gemüse
1.Die Zwiebel abziehen und zusammen mit den Gewürzgurken in ganz feine Würfel schneiden. 2.Das Ei pellen, fein hacken. Die Petersilie ...
Wirsing-Möhren-Eintopf 5 Stars5 Stars5 Stars5 Stars5 Stars
In Rheinland ist dieser Wirsing-Möhren-Eintopf unter dem Namen „Pitter und Jupp“ bekannt.
Maultaschen mit Blattspinat
Ein sehr einfaches Gericht, welches durch den frischen Blattspinat aufgewertet wird.
Gratiniertes Fischfilet Gärtnerin 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
1. Kartoffeln schälen, waschen und in feine Scheiben schneiden. Lauch und Möhren putzen und waschen. Lauch in Ringe schneiden. Möhren ...

GoMeal.de © 2015 | Impressum | AGB | Datenschutz | Specials: Gemüse | Obst | Weihnachten Besuche uns bei Google+