• Wilkommen
Anmelden
Benutzername:

Passwort:


Anmelden
Passwort vergessen?
Sie haben Ihr Passwort oder Ihren Benutzernamen vergessen?
Kein Problem!

Tragen Sie hier Ihre Email-Adresse ein mit dem Sie auf BreadBid.de registriert sind. Sie bekommen in kürze ein neues Passwort zugesendet.

Email:
Beantragen

Noch nicht registriert?
Jetzt registrieren!


GoMeal bei Google+


GoMeal bei Facebook



Rotweinkuchen

Rotweinkuchen

Noch keine Bwertungen. Bewerten Sie dieses Rezept jetzt!
Zu diesem Rezept sind keine Bilder vorhanden.

Rezept: Rotweinkuchen


Besonders in der Weihnachtszeit zu empfehlen…
 
Vorbereitungszeit: ca. 20 Minuten
Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten
Gesamtzeit: ca. 65 Minuten


Die Zutaten sind für 4 Portionen ausgelegt.
  1
pn 
 Puderzucker zum Bestreuen  
  250
 Butter (weiche)  2,09 €
  250
 Zucker   0,25 €
  4
stk 
 Eier   1,36 €
  1
pk 
 Vanillinzucker   0,00 €
  1
pn 
 Salz   0,01 €
  150
 Schoko Streusel  
  125
ml 
 Rotwein, trocken  
  1
Tl 
 Zimt   0,52 €
  1
Tl 
 Kakao   0,05 €
  250
 Mehl   0,19 €
  1
pk 
 Backpulver   0,26 €
      Summe für 9 Zutaten: 
4,75 €
Legende: Was bedeuten die Mengenangaben bei den Zutaten?
pn = Prise   g = Gramm   stk = Stück   pk = Päckchen   ml = Milliliter   Tl = Teelöffel
Zubereitung

1.Da die Teig-Zubereitung des Rotwein-Kuchens nicht sehr lange dauert, stelle ich den Backofen bereits am Anfang direkt auf 175°C Umluft ein und fette eine Napfkuchenform mit Butter ein.

2.Anschließend beginne ich mit der eigentlichen Zubereitung. Hierfür den Zucker mit der, bei Zimmertemperatur erweichten, Butter mit einem Handrührgerät auf höchster Stufe miteinander verrühren. Die Eier nach und nach einzeln, anschließend das Salz, den Vanillezucker, den Kakao und den Zimt unterschlagen.

3.Das Mehl und das Backpulver gebe ich durch ein Sieb zu dem Teig und rühre mit dem Handgerät solange, bis ein glatter Teig entsteht.

4.Zum Schluss füge ich die Schoko-Streusel abwechselnd mit dem Rotwein unter den Teig.
Den fertigen Teig fülle ich in die bereits eingefettete Kuchenform und schiebe den Rotweinkuchen für ca. 45 min in den Ofen. Nach dieser Zeit mache ich eine Probe mit dem Holzstäbchen, ob der Kuchen auch wirklich fertig gebacken ist.

5.Sollte noch Teig an dem Stäbchen kleben bleiben, muss der Rotweinkuchen noch etwas länger im Backofen bleiben.
Den fertigen Rotweinkuchen kurz abkühlen lassen, aus der Form stürzen und anschließend ganz nach Belieben mit Puderzucker bestäuben.

6.Tipp: Wer eine „richtige“ Glasur über dem Kuchen möchte kann einfach 200 g Puderzucker und den eventuell übrig gebliebenen Rotwein zu einer glatten Masse verrühren und den noch warmen Rotweinkuchen damit einstreichen.




0.00 von 5 Sternen aus 0 Bewertungen

Lebensmittelampel

Lebensmittelampel für 100 g Rotweinkuchen


22.25 g
Fett

12.99 g
gesättigte
Fettsäuren

42.3 g
Zucker

0.53 g
Salz

Legende: Was bedeuten die Farben der Lebensmittelampel?

Fett:
grün bis 3 g
gelb 3 g bis 20 g
über 20g
Gesättigte Fettsäuren:
grün bis 1,5g
gelb 1,5g bis 5g
rot über 5g
Zucker:
grün bis 5 g
gelb 5 g bis 12,5 g
rot über 5 g
Salz:
grün bis 0,3 g
gelb 0,3 g bis 1,5 g
rot über 1,5 g

Nährstoffe

Aus insgesamt 12 Zutaten im Rezept konnten für 10 Zutaten genaue Nährwerte ermittelt werden. Daraus berechnen sich bei 4 Portionen pro Portion folgende Werte:
 pro Portion pro 100 Gramm
Kalorien 1245 Kcal 396 Kcal
Eiweiß 16,68 g 5,31 g
Fett 69,92 g 22,25 g
Zucker 132,91 g 42,3 g
Salz 1,68 g 0,53 g
Ges. Fetts. 40,81 g 12,99 g
Cholesterin 0,36 g 0,11 g
Lactose 3,86 g 1,23 g

Vitamine

Die Vitamineangaben können nur im angemeldeten Zustand eingesehen werden.

Anmelden
Sofort und kostenlos registrieren

Mineralstoffe - Mengenelemente

Die Mineralstoffangaben können nur im angemeldeten Zustand eingesehen werden.

Anmelden
Sofort und kostenlos registrieren

Mineralstoffe - Spurenelemente

Die Mineralstoffangaben können nur im angemeldeten Zustand eingesehen werden.

Anmelden
Sofort und kostenlos registrieren

Breadcrumbs

Tags zum Rezept

Kommentare

Meinungen und Kommentare zu: Rotweinkuchen

Noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar zu diesem Rezept schreiben

Diese Option steht nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.
Anmelden
Sofort und kostenlos registrieren

Titel: (max. 80 Zeichen im Titel)
Kommentar:
Beliebte Rezepte & Beiträge
 
Zutat 1:


 
Küchenlexikon > Plätzchen backen 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Die Plätzchen sind heute insbesondere in der Weihnachtszeit ein beliebtes Gebäck. Durch das gemeinsame Plätzchen backen ...
Brot + Teig > Plätzchen Rezepte zu Feiertagen gerne gebacken
Die beste Jahreszeit für Kekse ist die Weihnachtszeit. Dann gibt es Vanillekipferln, Zimtsterne, Lebkuchen und viele andere Plätzchenrezepte.
Weihnachtskekse
Dieses Rezept für Weihnachtskekse bekommt durch den Zimt und die Gewürznelken den richtigen „weihnachtlichen“ Geschmack.
Gewürz-Tannenbaum-Anhänger 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Zutaten für 4 Portionen
Weihnachten > Makronen 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
In der Weihnachtsbäckerei dürfen natürlich dieMakronennicht fehlen. Sie sind seit jeher als eines der wichtigsten Weihnachtsplätzchen ...
Gewürzplätzchen 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Zutaten für 60 Stück
Weihnachtsmuffins
1. Die Spekulatiuskekse zerhacken und zusammen mit 100 Gramm Mehl, 2 Teelöffeln Backpulver, einem halben Teelöffel Natron und 50 Gramm ...
Rum-Rosinen-Plätzchen 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Diese Plätzchen eignen sich als Weihnachtsgebäck, können aber auch innerhalb des Jahres verzehrt werden.
Weihnachten > Weihnachtliche Getränke 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Neben dem Festmahl an Weihnachten gehören natürlich auch die festlichen Getränke zu diesem besonderen Anlass. Wenn Sie ...
Tischdekoration > Tischdekoration für Weihnachten
Jedes Jahr zu Weihnachten feiern wir des Geburt von Jesu Christi und ist damit auch eines der wichtigsten Feste des Jahres. Die Tage ...
Zimt-Mandeln
Diese Zimt-Mandeln eignen sich prima als kleines Mitbringsel zu Weihnachten.

GoMeal.de © 2015 | Impressum | AGB | Datenschutz | Specials: Gemüse | Obst | Weihnachten Besuche uns bei Google+