• Wilkommen
Anmelden
Benutzername:

Passwort:


Anmelden
Passwort vergessen?
Sie haben Ihr Passwort oder Ihren Benutzernamen vergessen?
Kein Problem!

Tragen Sie hier Ihre Email-Adresse ein mit dem Sie auf BreadBid.de registriert sind. Sie bekommen in kürze ein neues Passwort zugesendet.

Email:
Beantragen

Noch nicht registriert?
Jetzt registrieren!


GoMeal bei Google+


GoMeal bei Facebook



Heidesand-Taler

Heidesand-Taler

Noch keine Bwertungen. Bewerten Sie dieses Rezept jetzt!
Zu diesem Rezept sind keine Bilder vorhanden.

Rezept: Heidesand-Taler


Ein beliebtes Weihnachtsgebäck, welches seine sandige Konsistenz durch das Zerlassen der Butter erhält.
 
Vorbereitungszeit: ca. 120 Minuten
Zubereitungszeit: ca. 12 Minuten
Gesamtzeit: ca. 132 Minuten


Die Zutaten sind für 6 Portionen ausgelegt.
  350
 Mehl   0,27 €
  1
El 
 Milch   0,00 €
  1
pn 
 Salz   0,01 €
  1
pk 
 Vanillinzucker   0,00 €
  250
 Zucker   0,25 €
  250
 Butter   2,09 €
      Summe für 6 Zutaten: 
2,63 €
Legende: Was bedeuten die Mengenangaben bei den Zutaten?
g = Gramm   El = Esslöffel   pn = Prise   pk = Päckchen
Zubereitung

1.Die Butter in einem Topf zerlassen und gut bräunen. Anschließend muss die Butter wieder abkühlen.

2.Sobald sie wieder anfängt, fester zu werden, in einer Rührschüssel mit einem

3.Handrührgerät schaumig schlagen. Den Zucker, den Vanillezucker, das Salz sowie die Milch nacheinander unterrühren und erneut schaumig schlagen.

4.Anschließend das Mehl, am besten mit den Händen, einkneten, so dass daraus am Ende ein glatter Teig entsteht.

5.Den Teig zu einer etwa 3 bis 4 cm dicken Rolle formen und im Kühlschrank für etwa 2 Stunden kalt stellen.

6.Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 180°C (Umluft 160°C) vorheizen.

7.Die Teigrolle aus dem Kühlschrank nehmen und jeweils ca. 1 cm dicke Heidesand-Talern abschneiden, diese auf das Backblech setzen und im Backofen für ca. 10 bis 12 Minuten backen lassen.

8.Am Besten lässt man die Heidesand-Taler auf dem Backblech abkühlen, da sie warm noch sehr zerbrechlich sind.

Tipp:

Um den vollen Butter-Geschmack zu genießen, sollte der Teig für die Heidesand-Taler bereits einen Tag zuvor zubereitet werden, so dass der Teig über Nacht im Kühlschrank richtig „durchziehen" kann.




0.00 von 5 Sternen aus 0 Bewertungen

Lebensmittelampel

Lebensmittelampel für 100 g Heidesand-Taler


24.76 g
Fett

15.21 g
gesättigte
Fettsäuren

59.16 g
Zucker

0.12 g
Salz

Legende: Was bedeuten die Farben der Lebensmittelampel?

Fett:
grün bis 3 g
gelb 3 g bis 20 g
über 20g
Gesättigte Fettsäuren:
grün bis 1,5g
gelb 1,5g bis 5g
rot über 5g
Zucker:
grün bis 5 g
gelb 5 g bis 12,5 g
rot über 5 g
Salz:
grün bis 0,3 g
gelb 0,3 g bis 1,5 g
rot über 1,5 g

Nährstoffe

Aus insgesamt 6 Zutaten im Rezept konnten für 4 Zutaten genaue Nährwerte ermittelt werden. Daraus berechnen sich bei 6 Portionen pro Portion folgende Werte:
 pro Portion pro 100 Gramm
Kalorien 676 Kcal 477 Kcal
Eiweiß 6,2 g 4,37 g
Fett 35,12 g 24,76 g
Zucker 83,9 g 59,16 g
Salz 0,17 g 0,12 g
Ges. Fetts. 21,57 g 15,21 g
Cholesterin 0,1 g 0,07 g
Lactose 0,25 g 0,17 g

Vitamine

Die Vitamineangaben können nur im angemeldeten Zustand eingesehen werden.

Anmelden
Sofort und kostenlos registrieren

Mineralstoffe - Mengenelemente

Die Mineralstoffangaben können nur im angemeldeten Zustand eingesehen werden.

Anmelden
Sofort und kostenlos registrieren

Mineralstoffe - Spurenelemente

Die Mineralstoffangaben können nur im angemeldeten Zustand eingesehen werden.

Anmelden
Sofort und kostenlos registrieren

Breadcrumbs

Kommentare

Meinungen und Kommentare zu: Heidesand-Taler

Noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar zu diesem Rezept schreiben

Diese Option steht nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.
Anmelden
Sofort und kostenlos registrieren

Titel: (max. 80 Zeichen im Titel)
Kommentar:
Beliebte Rezepte & Beiträge
 
Zutat 1:


 
Küchenlexikon > Plätzchen backen 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Die Plätzchen sind heute insbesondere in der Weihnachtszeit ein beliebtes Gebäck. Durch das gemeinsame Plätzchen backen ...
Brot + Teig > Plätzchen Rezepte zu Feiertagen gerne gebacken
Die beste Jahreszeit für Kekse ist die Weihnachtszeit. Dann gibt es Vanillekipferln, Zimtsterne, Lebkuchen und viele andere Plätzchenrezepte.
Weihnachtskekse
Dieses Rezept für Weihnachtskekse bekommt durch den Zimt und die Gewürznelken den richtigen „weihnachtlichen“ Geschmack.
Gewürz-Tannenbaum-Anhänger 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Zutaten für 4 Portionen
Weihnachten > Makronen 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
In der Weihnachtsbäckerei dürfen natürlich dieMakronennicht fehlen. Sie sind seit jeher als eines der wichtigsten Weihnachtsplätzchen ...
Gewürzplätzchen 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Zutaten für 60 Stück
Weihnachtsmuffins
1. Die Spekulatiuskekse zerhacken und zusammen mit 100 Gramm Mehl, 2 Teelöffeln Backpulver, einem halben Teelöffel Natron und 50 Gramm ...
Rum-Rosinen-Plätzchen 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Diese Plätzchen eignen sich als Weihnachtsgebäck, können aber auch innerhalb des Jahres verzehrt werden.
Weihnachten > Weihnachtliche Getränke 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Neben dem Festmahl an Weihnachten gehören natürlich auch die festlichen Getränke zu diesem besonderen Anlass. Wenn Sie ...
Tischdekoration > Tischdekoration für Weihnachten
Jedes Jahr zu Weihnachten feiern wir des Geburt von Jesu Christi und ist damit auch eines der wichtigsten Feste des Jahres. Die Tage ...
Zimt-Mandeln
Diese Zimt-Mandeln eignen sich prima als kleines Mitbringsel zu Weihnachten.

GoMeal.de © 2015 | Impressum | AGB | Datenschutz | Specials: Gemüse | Obst | Weihnachten Besuche uns bei Google+