• Wilkommen
Anmelden
Benutzername:

Passwort:


Anmelden
Passwort vergessen?
Sie haben Ihr Passwort oder Ihren Benutzernamen vergessen?
Kein Problem!

Tragen Sie hier Ihre Email-Adresse ein mit dem Sie auf BreadBid.de registriert sind. Sie bekommen in kürze ein neues Passwort zugesendet.

Email:
Beantragen

Noch nicht registriert?
Jetzt registrieren!


GoMeal bei Google+


GoMeal bei Facebook



Bauerngans, Klassisch

Bauerngans, Klassisch

Noch keine Bwertungen. Bewerten Sie dieses Rezept jetzt!

Rezept: Bauerngans, Klassisch


Die Gans ist gehört zu Weihnachten wie die Geschenke oder der Tannenbaum.
 
Vorbereitungszeit: ca. n/a Minuten
Zubereitungszeit: ca. n/a Minuten
Gesamtzeit: ca. n/a Minuten


Die Zutaten sind für 8 Portionen ausgelegt.
  3
 Brötchen (vom Vortag)  1,00 €
  500
ml 
 Milch   0,50 €
  2
 Eier   0,68 €
  1
El 
 Beifuß   1,48 €
  4
 Zwiebeln   0,22 €
  4
 Äpfel    0,20 €
  1
pn 
 Meersalz   0,01 €
  1
ganze
 Gans frisch (ca. 5 Kilogramm, mit Innereien)  50,00 €
  1
pn 
 Pfeffer (weiß)  0,02 €
  k/a
 Zahnstocher  
  1
bn, BD 
 Suppengrün   0,26 €
  k/a
 Küchengarn  
  2
El 
 Calvados   0,49 €
      Summe für 11 Zutaten: 
54,88 €
Legende: Was bedeuten die Mengenangaben bei den Zutaten?
ml = Milliliter   El = Esslöffel   pn = Prise   bn, BD = Bund
Zubereitung

1.Die Gans 5-7 Tage vor der Zubereitung schlachten und an einem kühlen Ort ruhen lassen. Die Gans samt Innereien innen und aussen gründlich waschen und abtrocknen. Den Hals vom Rumpf schneiden (die Halshaut an
der Gans lassen), die Flügelspitzen im Gelenk abtrennen, beides für die Sauce beiseite legen. Alles lose Fett aus der Bauchhöhle
herausschneiden und in einem Topf auslassen.

2.Die Brötchen frühzeitig in der Milch einweichen. Die Innereien in Würfel schneiden und im Gänsefett bräunen. Die Zwiebeln pellen, in Würfel schneiden, zu den Innereien geben und glasig dünsten. Die Äpfel schälen und grob würfeln. Die Brötchen gut ausdrücken und in
Stücke zupfen. Zwiebeln, Innereien, Apfelwürfel, Brötchen, Eier und
Beifuss vermengen, herzhaft mit Salz und Pfeffer würzen und kalt werden lassen.

3.Die Gans am Hals verschliessen: Dazu die Haut über die Halsöffnung ziehen und auf dem Rücken mit Zahnstochern feststecken. Die
Bauchhöhle der Gans salzen und mit der Apfel-Zwiebel-Masse füllen. Bauch mit Zahnstochern zustecken und mit Küchengarn wie einen
Schnürschuh über Kreuz binden. Die Keulen über dem Bürzel, die Flügel unter dem Rücken mit Küchengarn zusammenbinden. (Kochschritte
1-3 möglichst am Morgen des Festtages; oder besser noch am Vorabend erledigen. Vorbereitete Gans kühl halten.) Die Gans aussen kräftig mit Salz einreiben und mit der Brust nach unten in einen grossen Bräter legen. 3 Tassen Wasser dazugiessen. Den Bräter auf der unteren Einschubleiste in den kalten Backofen schieben und den Ofen auf 150 Grad erhitzen.

4.Den Hals und die Flügelteile klein hacken. Das Suppengrün in grobe Stücke schneiden. Die Hals- und Flügelteile sowie das Suppengrün in
einem Topf in 2 EL Gänseschmalz braun rösten, dann mit Wasser ablöschen und auffüllen, bis die Teile knapp bedeckt sind und 1-2
Stunden köcheln. Den Saucenansatz durch ein Sieb giessen und beiseite stellen.

5.Nach ca. 1 Stunde Garzeit die Haut der Gans (nicht das Fleisch!) rings um die Keulen vorsichtig an mehreren Stellen anpiken, so dass das Fett auslaufen kann. Regelmässig überflüssiges Fett abschöpfen und beiseite stellen. Ab und an 1 Tasse Wasser nachgiessen und den Rücken der Gans mit Fett einpinseln.

6.Nach ca. 2-2,5 Stunden die Gans auf dem Rücken kräftig pfeffern und dann wenden. (Die Brustseite ist jetzt noch sehr weiss.) Die Brusthaut an den Rändern vorsichtig anpiken und danach alle 15 Minuten mit Gänsefett einpinseln.

7.Die Gans nach ca. 4 Stunden Garzeit vorsichtig aus dem Bräter heben, mit der Brust nach oben auf einen Ofenrost legen und zurück in den Ofen schieben. Einen Teller darunter stellen. Die Ofenhitze auf 180 Grad hoch schalten.

8.Während die Gans kross brät, die Flüssigkeit aus dem Bräter in ein Fettkännchen giessen (dort sinkt der schwere Fond nach unten, das
Gänsefett sammelt sich oben). Den Fond in eine Sauteuse giessen, den aus dem Gänseklein gezogenen Saucenansatz dazugiessen und stark
kochend bis zur gewünschten Menge reduzieren und zum Schluss mit Salz und Peffer abschmecken, warm halten. 10 Minuten vor dem Servieren die Gänsebrust mit Calvados einpinseln, kräftig pfeffern und knusprig
rösten.

TIPP: Die Gans ist gar, wenn das Keulenfleisch beim Hineinkneifen mit Daumen und Zeigefinger ganz weich nachgibt.




0.00 von 5 Sternen aus 0 Bewertungen

Lebensmittelampel

Lebensmittelampel für 100 g Bauerngans, Klassisch


25.91 g
Fett

7.54 g
gesättigte
Fettsäuren

1.7 g
Zucker

0.23 g
Salz

Legende: Was bedeuten die Farben der Lebensmittelampel?

Fett:
grün bis 3 g
gelb 3 g bis 20 g
über 20g
Gesättigte Fettsäuren:
grün bis 1,5g
gelb 1,5g bis 5g
rot über 5g
Zucker:
grün bis 5 g
gelb 5 g bis 12,5 g
rot über 5 g
Salz:
grün bis 0,3 g
gelb 0,3 g bis 1,5 g
rot über 1,5 g

Nährstoffe

Aus insgesamt 13 Zutaten im Rezept konnten für 11 Zutaten genaue Nährwerte ermittelt werden. Daraus berechnen sich bei 8 Portionen pro Portion folgende Werte:
 pro Portion pro 100 Gramm
Kalorien 2283 Kcal 296 Kcal
Eiweiß 101,75 g 13,21 g
Fett 199,61 g 25,91 g
Zucker 13,09 g 1,7 g
Salz 1,78 g 0,23 g
Ges. Fetts. 58,1 g 7,54 g
Cholesterin 0,57 g 0,07 g
Lactose 0 g 0 g

Vitamine

Die Vitamineangaben können nur im angemeldeten Zustand eingesehen werden.

Anmelden
Sofort und kostenlos registrieren

Mineralstoffe - Mengenelemente

Die Mineralstoffangaben können nur im angemeldeten Zustand eingesehen werden.

Anmelden
Sofort und kostenlos registrieren

Mineralstoffe - Spurenelemente

Die Mineralstoffangaben können nur im angemeldeten Zustand eingesehen werden.

Anmelden
Sofort und kostenlos registrieren

Breadcrumbs

Kommentare

Meinungen und Kommentare zu: Bauerngans, Klassisch

Noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar zu diesem Rezept schreiben

Diese Option steht nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.
Anmelden
Sofort und kostenlos registrieren

Titel: (max. 80 Zeichen im Titel)
Kommentar:
Beliebte Rezepte & Beiträge
 
Zutat 1:


 
Weihnachtsmenue Kaninchen mit Preiselbeersauce
Bei diesem Weihnachtsmenü wird als Vorspeise eine Maronencremesuppe serviert. Das Hauptgericht besteht aus Kaninchen mit Preiselbeersauce ...
Bauerngans, Klassisch
Die Gans ist gehört zu Weihnachten wie die Geschenke oder der Tannenbaum.
Gebratene Rehmedaillons mit Rosenkohl
1.Den Rosenkohl putzen und abspülen. 2.Den Bacon quer in etwa 1 cm dicke Streifen schneiden. 3.Den Speck in einem Topf bei ...
Entenbrust
Die Entenbrust in Rotweinsoße wird klassischerweise mit Klößen und Rotkraut serviert.
Menue mit Suppe und Hirschschnitzel
Dieses Weihnachtsmenü besteht aus einer Flädlesuppe und einem Feldsalat mit Speck und Pinienkernen als Vorspeise, Hirschschnitzel ...
Menue mit Rehrücken
In diesem Weihnachtsmenü wird als Vorspeise ein Chicoree-Salat, als Hauptgericht ein Rehrücken in einem Brotmantel mit Thymian-Kartoffeln ...
Gänsekeule mit Balsamico-Apfel-Rotkohl und Maronenpüree
Gänsekeule mit Rotkohl und Maronenpüree gibt es zu St. Martin und zu Weihnachten.
Weihnachtsmenue mit Entenbrustsalat, Hirschrollbraten und Amaretto-Mandel-Bananen
Als Vorspeise wird bei diesem Weihnachtsmenü ein Feldsalat mit warmer Entenbrust, als Hauptgericht ein Hirschrollbraten mit Kirschsoße ...
Küchenlexikon > Hühnersuppe 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Die Hühnersuppe ist Jedermann ein Begriff, sie stellt die vermeintliche Wunderwaffe gegen die verschiedensten Erkältungskrankheiten ...
Tipps & Tricks > Zu Ostern PPS selbst gestalten
Lustige PPS Ostern mit Cliparts
Im Grunde genommen musst du lediglich auf Einfügen – Grafik im Powerpoint gehen, um die Cliparts einzufügen. Ich finde ...
Frage & Antwort > Abschiedssprüche für Kollegen
Abschiedssprüche für Arbeitskollegen
Ich kann mich entsinnen, das wir mal einen Arbeitskollegen mit einem eigens für ihn geschriebenen Gedicht verabschiedet haben. ...
Klassischer Sauerbraten
Bei der Zubereitung eines Sauerbratens ist zu beachten, dass der Sud den gesamten Braten bedecken muss.

GoMeal.de © 2015 | Impressum | AGB | Datenschutz | Specials: Gemüse | Obst | Weihnachten Besuche uns bei Google+