• Wilkommen
Anmelden
Benutzername:

Passwort:


Anmelden
Passwort vergessen?
Sie haben Ihr Passwort oder Ihren Benutzernamen vergessen?
Kein Problem!

Tragen Sie hier Ihre Email-Adresse ein mit dem Sie auf BreadBid.de registriert sind. Sie bekommen in kürze ein neues Passwort zugesendet.

Email:
Beantragen

Noch nicht registriert?
Jetzt registrieren!


GoMeal bei Google+


GoMeal bei Facebook



Rheinischer Sauerbraten

Rheinischer Sauerbraten

Noch keine Bwertungen. Bewerten Sie dieses Rezept jetzt!
Zu diesem Rezept sind keine Bilder vorhanden.

Rezept: Rheinischer Sauerbraten


Sauerbraten gibt es aus verschiedenen Herkunftsorten. Es ist ein weit verbreitetes Gericht, das in jedem Ort auf unterschiedliche Weise zubereitet wird. Hier ein Rezept für einen Rheinischen Sauerbraten:
 
Vorbereitungszeit: ca. 20 Minuten
Zubereitungszeit: ca. 85 Minuten
Gesamtzeit: ca. 105 Minuten


Die Zutaten sind für 6 Portionen ausgelegt.
  100
 Pumpernickel  
  30
 Schweineschmalz   0,10 €
  4
   
  k/a
 Pfefferkörner   0,00 €
  2
 Zwiebeln   0,00 €
  1
bn, BD 
 Suppengrün   0,00 €
  125
ml 
 Rotweinessig  
  500
ml 
 Rotwein   2,58 €
  1.5
kg 
 Rinderbraten   0,00 €
  125
ml 
 Gemüsebrühe   0,08 €
  k/a
 Rosinen   0,00 €
  k/a
 Salz   0,00 €
      Summe für 9 Zutaten: 
2,79 €
Legende: Was bedeuten die Mengenangaben bei den Zutaten?
g = Gramm   bn, BD = Bund   ml = Milliliter   kg = Kilogramm
Zubereitung

1.Das Suppengrün putzen und würfeln. Zwiebeln schälen und vierteln, Wein und Essig mischen, Salz und Pfeffer hinzugeben und mit den Zwiebeln und dem Suppengrün aufkochen lassen. Lorbeerblätter und Wacholderbeeren während des Kochens dazugeben. Den Braten in den abgekühlte Sud geben, abdecken und 2 Tage im Kühlschrank aufbewahren.

2.Das marinierte Bratenstück abtupfen und mit Salz einreiben. Nun mit Schmalz anbraten. Während des anbraten mit etwas Marinade ablöschen und Gemüsebrühe hinzugeben. Abgedeckt circa 45 Minuten garen lassen. Danach das zerkleinerte Pumpernickel dazugeben und das Fleisch immer wieder mit Marinade übergießen. Das Fleisch wenden und nochmals 30 Minuten schmoren lassen. Das Fleisch herausnehmen und den Sud durch ein Sieb gießen. Die Rosinen in den Sud geben und nochmals kurz köcheln lassen.




0.00 von 5 Sternen aus 0 Bewertungen

Lebensmittelampel

Lebensmittelampel für 100 g Rheinischer Sauerbraten


0.69 g
Fett

0.26 g
gesättigte
Fettsäuren

7.56 g
Zucker

9.01 g
Salz

Legende: Was bedeuten die Farben der Lebensmittelampel?

Fett:
grün bis 3 g
gelb 3 g bis 20 g
über 20g
Gesättigte Fettsäuren:
grün bis 1,5g
gelb 1,5g bis 5g
rot über 5g
Zucker:
grün bis 5 g
gelb 5 g bis 12,5 g
rot über 5 g
Salz:
grün bis 0,3 g
gelb 0,3 g bis 1,5 g
rot über 1,5 g

Nährstoffe

Aus insgesamt 12 Zutaten im Rezept konnten für 5 Zutaten genaue Nährwerte ermittelt werden. Daraus berechnen sich bei 6 Portionen pro Portion folgende Werte:
 pro Portion pro 100 Gramm
Kalorien 173 Kcal 118 Kcal
Eiweiß 4,81 g 3,28 g
Fett 1,01 g 0,69 g
Zucker 11,09 g 7,56 g
Salz 13,22 g 9,01 g
Ges. Fetts. 0,38 g 0,26 g
Cholesterin 0 g 0 g
Lactose 0 g 0 g

Vitamine

Die Vitamineangaben können nur im angemeldeten Zustand eingesehen werden.

Anmelden
Sofort und kostenlos registrieren

Mineralstoffe - Mengenelemente

Die Mineralstoffangaben können nur im angemeldeten Zustand eingesehen werden.

Anmelden
Sofort und kostenlos registrieren

Mineralstoffe - Spurenelemente

Die Mineralstoffangaben können nur im angemeldeten Zustand eingesehen werden.

Anmelden
Sofort und kostenlos registrieren

Breadcrumbs

Kommentare

Meinungen und Kommentare zu: Rheinischer Sauerbraten

Noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar zu diesem Rezept schreiben

Diese Option steht nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.
Anmelden
Sofort und kostenlos registrieren

Titel: (max. 80 Zeichen im Titel)
Kommentar:
Beliebte Rezepte & Beiträge
 
Zutat 1:


 
Klassischer Sauerbraten
Bei der Zubereitung eines Sauerbratens ist zu beachten, dass der Sud den gesamten Braten bedecken muss.
Omi`s Sauerbraten
Omi's Sauerbraten ist immer noch der Beste und es ist gar nicht so schwer, diesen nach zu kochen.
Rheinischer Sauerbraten
Rheinischer Sauerbraten wurde ursprünglich mit Pferdefleisch zubereitet, da dieses sehr günstig war. Heute wird jedoch überwiegend ...
Sauerbraten aus Schweinefleisch
Sauerbraten lässt sich aus verschiedenen Fleischsorten machen. Je nachdem was man am liebsten isst, kann man zwischen Rind, Geflügel, ...
Sauerbraten mit Rotwein
Sauerbraten bekommt einen ganz besonderen Geschmack, wenn man etwas Alkohol dazu gibt. Am besten geeignet ist dazu natürlich Wein.
winterlicher Sauerbraten
Gerade zur Weihnachtszeit macht man gerne mal einen leckeren Braten. Es gibt typisch weihnachtliche Lebensmittel, aus denen man leckere ...
Sauerbraten 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Beim rheinischen Sauerbraten darauf achten, das der Sud das Fleisch im Ganzen bedeckt. Ich lasse mir den Sud immer vom Metzger zubereiten ...
Rheinischer Sauerbraten
Sauerbraten gibt es aus verschiedenen Herkunftsorten. Es ist ein weit verbreitetes Gericht, das in jedem Ort auf unterschiedliche Weise ...
Sauerbraten mit saurer Sahne
Sauerbraten kann man auf unterschiedlichste Weise machen. Nicht nur bei der Fleischsorte kann man fast frei wählen, sondern auch bei ...
Italienischer Sauerbraten
Wenn man ans Essen und an Italien denkt, gehen die Gedanken zunächst in Richtung Pasta und Pizza. Doch das ist gewiss nicht alles was ...
Sauerbratengulasch
Einen Sauerbraten serviert man normalerweise in Scheiben geschnitten, mit Sauce und Beilagen. Jedoch kann man einen Sauerbraten auch ...
Schneller Sauerbraten
Einen Sauerbraten komplett selbst zu machen, dauert in der Regel mehrere Tage. Das liegt an der langen Ziehzeit des Bratens, damit er ...

GoMeal.de © 2015 | Impressum | AGB | Datenschutz | Specials: Gemüse | Obst | Weihnachten Besuche uns bei Google+