• Wilkommen
Anmelden
Benutzername:

Passwort:


Anmelden
Passwort vergessen?
Sie haben Ihr Passwort oder Ihren Benutzernamen vergessen?
Kein Problem!

Tragen Sie hier Ihre Email-Adresse ein mit dem Sie auf BreadBid.de registriert sind. Sie bekommen in kürze ein neues Passwort zugesendet.

Email:
Beantragen

Noch nicht registriert?
Jetzt registrieren!


GoMeal bei Google+


GoMeal bei Facebook



Gänsebraten

Gänsebraten

Noch keine Bwertungen. Bewerten Sie dieses Rezept jetzt!
Zu diesem Rezept sind keine Bilder vorhanden.

Rezept: Gänsebraten


Ein typisches Gericht, welches gerne an Weihnachten serviert wird, ist und bleibt der Gänsebraten.
 
Vorbereitungszeit: ca. 50 Minuten
Zubereitungszeit: ca. 180 Minuten
Gesamtzeit: ca. 230 Minuten


Die Zutaten sind für 6 Portionen ausgelegt.
  1
pn 
 Salz und Pfeffer   0,01 €
  4
Zweige
 Thymian   0,84 €
  4
Zweige
 Rosmarin   0,50 €
  500
ml 
 Wasser (heißes )  0,01 €
  1
ganze
 Zwiebel   0,09 €
  1
bn, BD 
 Suppengemüse ((Karotte, Lauch, Sellerie)) 
  100
ml 
 Wasser   0,01 €
  125
ml 
 Rotwein   0,65 €
  3.5
kg 
 Gans (küchenfertige )  35,00 €
  1
Tl 
 Salz   0,01 €
      Summe für 9 Zutaten: 
37,13 €
Legende: Was bedeuten die Mengenangaben bei den Zutaten?
pn = Prise   ml = Milliliter   bn, BD = Bund   kg = Kilogramm   Tl = Teelöffel
Zubereitung

1.Zunächst den Backofen auf 180°C (Umluft) vorheizen.

2.Die küchenfertige Gans waschen und mit einem Küchentuch trockentupfen. Sollte ein Beutel mit den Innereien noch in der Gans stecken, wird dieser natürlich zuvor entfernt.
Eventuelle große Federglieder können mit einer Pinzette abgezupft werden.

3.Die Gans anschließend mit Salz, Pfeffer und Beifuß innen und außen kräftig einreiben. Die Thymian- und Rosmarinzweige zusammen binden und in die Gans legen.

4.In eine Fettpfanne ca. 1/8 l heißes Wasser einfüllen und diese Fettpfanne auf unterste Schiene des Backofens schieben.

5.Die Gans mit dem Rücken nach oben auf den Rost legen, die Flügel sowie die Keulen mit einer Rouladennadel dabei einstechen.

6.Die Gans nun für 40 min braten lassen, nach dieser Zeit das ausgetretene Fett abschöpfen und für weitere 40 min braten lassen.

7.Während dieser Zeit das Fett ab und an abschöpfen und die Gans mit dem Bratensatz übergießen.

8.In dieser Zeit kann das Suppengrün vorbereitet werden, die Karotten schälen und zusammen mit der Knollensellerie in Würfel schneiden.

9.Den Lauch von den äußeren Blättern befreien, gut waschen und anschließend in dünne Ringe schneiden.

10.Die Zwiebel abziehen und halbieren.
Nach der zweiten Bratzeit die Fettpfanne mit Wasser auffüllen, so dass diese etwa 1 cm hoch mit Wasser bedeckt ist.

11.Das vorbereitete Suppengemüse sowie die Zwiebelhälften in die Fettpfanne geben.
Den Gänsebraten rumdrehen und 2 Stunden weiter braten.

12.In einer Tasse das Salz mit dem Wasser vermengen und den Gänsebraten damit einstreichen.

13.Den Gänsebraten für ca. 10 min weiterbraten, bis die Haut schön knusprig ist.

14.Anschließend den Braten aus dem Ofen nehmen und für einige Minuten ruhen lassen.

15.In dieser Zeit die Fettpfanne aus dem Ofen nehmen und den Bratensatz darin mit dem Rotwein ablösen.

16.Diesen Bratensatz durch ein Sieb in einen kleinen Topf abgießen.

17.Das Gemüse mit einem Stabmixer pürieren (die Zwiebel dabei zuvor entfernen) und zur Soße geben, die Soße nun einmal aufkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

18.Den Gänsebraten tranchieren und zusammen mit der Soße anrichten.

19.Als Beilage eignen sich (Servietten-)Knödel und Rotkohl.

20.Beifuß ist im Übrigen deshalb als Gewürz zu empfehlen, da er die Bildung von Magensaft anregt und fettes Essen wie der Gänsebraten dadurch bekömmlicher wird.




0.00 von 5 Sternen aus 0 Bewertungen

Lebensmittelampel

Lebensmittelampel für 100 g Gänsebraten


8.43 g
Fett

2.51 g
gesättigte
Fettsäuren

0.17 g
Zucker

0.25 g
Salz

Legende: Was bedeuten die Farben der Lebensmittelampel?

Fett:
grün bis 3 g
gelb 3 g bis 20 g
über 20g
Gesättigte Fettsäuren:
grün bis 1,5g
gelb 1,5g bis 5g
rot über 5g
Zucker:
grün bis 5 g
gelb 5 g bis 12,5 g
rot über 5 g
Salz:
grün bis 0,3 g
gelb 0,3 g bis 1,5 g
rot über 1,5 g

Nährstoffe

Aus insgesamt 10 Zutaten im Rezept konnten für 10 Zutaten genaue Nährwerte ermittelt werden. Daraus berechnen sich bei 6 Portionen pro Portion folgende Werte:
 pro Portion pro 100 Gramm
Kalorien 1036 Kcal 140 Kcal
Eiweiß 113,66 g 15,41 g
Fett 62,19 g 8,43 g
Zucker 1,27 g 0,17 g
Salz 1,85 g 0,25 g
Ges. Fetts. 18,49 g 2,51 g
Cholesterin 0,46 g 0,06 g
Lactose 0 g 0 g

Vitamine

Die Vitamineangaben können nur im angemeldeten Zustand eingesehen werden.

Anmelden
Sofort und kostenlos registrieren

Mineralstoffe - Mengenelemente

Die Mineralstoffangaben können nur im angemeldeten Zustand eingesehen werden.

Anmelden
Sofort und kostenlos registrieren

Mineralstoffe - Spurenelemente

Die Mineralstoffangaben können nur im angemeldeten Zustand eingesehen werden.

Anmelden
Sofort und kostenlos registrieren

Breadcrumbs

Kommentare

Meinungen und Kommentare zu: Gänsebraten

Noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar zu diesem Rezept schreiben

Diese Option steht nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.
Anmelden
Sofort und kostenlos registrieren

Titel: (max. 80 Zeichen im Titel)
Kommentar:
Beliebte Rezepte & Beiträge
 
Zutat 1:


 
Bauerngans, Klassisch
Die Gans ist gehört zu Weihnachten wie die Geschenke oder der Tannenbaum.
Einfache Gänsekeulen 5 Stars5 Stars5 Stars5 Stars5 Stars
Diese Gänsekeulen überzeugen durch einen unvergleichlichen Geschmack und gleichermaßen durch die einfache Zubereitung.
Gänsebraten 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Der Gänsebraten gelingt recht leicht und auch Anfänger dürfen sich gerne einmal daran versuchen.
Gänsebrust
Vor allem in der Adventszeit wird dieses Gericht gerne serviert. Dieses Rezept ist ausreichend für ca. 4 Personen.
Gänsebrust aus dem Römertopf 3 Stars3 Stars3 Stars
Diese Gänsebrust gelingt ideal im Bräter oder noch besser im Römertopf.
Gänsekeule mit Balsamico-Apfel-Rotkohl und Maronenpüree
Gänsekeule mit Rotkohl und Maronenpüree gibt es zu St. Martin und zu Weihnachten.
Gänsekeulen 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Diese Gänsekeulen lassen sich besonders einfach zubereiten und gelingen selbst Neulingen.
Martinsgans
Diese klassische Martinsgans darf natürlich in keiner Rezepte-Sammlung fehlen. Nehmen Sie auf jeden Fall eine frische Gans, der teuerere ...
Lackierte Gänsebrust 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Diese Gänsebrust ist nicht nur ein optisches, sondern ebenso ein kulinarisches Highlight.
Gänsebraten
Ein typisches Gericht, welches gerne an Weihnachten serviert wird, ist und bleibt der Gänsebraten.
Kochtechniken > Geflügel grillen geeignet sind Bruststücke des Gefügels
Während vor einiger Zeit ausschließlich Schweine- und Rindfleisch in Form von Stücken oder Würstchen auf dem Grill ...
Kochen & Braten > Geflügel wird gerne gegessen
Das Geflügel gehört zu den beliebtesten Fleischsorten. Als Geflügel werden alle Arten Vögel benannt, die von Menschen ...

GoMeal.de © 2015 | Impressum | AGB | Datenschutz | Specials: Gemüse | Obst | Weihnachten Besuche uns bei Google+