• Wilkommen
Anmelden
Benutzername:

Passwort:


Anmelden
Passwort vergessen?
Sie haben Ihr Passwort oder Ihren Benutzernamen vergessen?
Kein Problem!

Tragen Sie hier Ihre Email-Adresse ein mit dem Sie auf BreadBid.de registriert sind. Sie bekommen in kürze ein neues Passwort zugesendet.

Email:
Beantragen

Noch nicht registriert?
Jetzt registrieren!


GoMeal bei Google+


GoMeal bei Facebook



Martinsgans

Martinsgans

Noch keine Bwertungen. Bewerten Sie dieses Rezept jetzt!

Rezept: Martinsgans


Diese klassische Martinsgans darf natürlich in keiner Rezepte-Sammlung fehlen. Nehmen Sie auf jeden Fall eine frische Gans, der teuerere Preis lohnt sich wirklich
 
Vorbereitungszeit: ca. 160 Minuten
Zubereitungszeit: ca. 180 Minuten
Gesamtzeit: ca. 340 Minuten


Die Zutaten sind für 6 Portionen ausgelegt.
  1
El 
 Zimt   0,52 €
  2
Scheiben
 Vollkornbrot   0,20 €
  50
 Butter   0,42 €
  3
El 
 Zucker   0,05 €
  1
pn 
 Salz   0,01 €
  300
 Trockenplaumen (entsteint) 
  100
ml 
 Calvados   2,43 €
  600
 Apfel   0,75 €
  500
ml 
 Wasser   0,01 €
  4
kg 
 Gans frisch (küchenfertige)  40,00 €
  50
ml 
 Sahne   0,22 €
  1
El 
 Mehl   0,02 €
      Summe für 11 Zutaten: 
44,65 €
Legende: Was bedeuten die Mengenangaben bei den Zutaten?
El = Esslöffel   g = Gramm   pn = Prise   ml = Milliliter   kg = Kilogramm
Zubereitung

1.Für die Martinsgans die Trockenpflaumen als erstes in dem Calvados für mindestens 2 Stunden einweichen lassen.

2.Die Gans abspülen und mit einem Küchentuch abtropfen. Die Gans nun innen ordentlich mit etwas Salz einreiben.

3.Die Äpfel schälen, die Kerngehäuse entfernen und die Äpfel grob würfeln.

4.Nun in einer Pfanne die Butter zerlassen, die Apfelstücke hineingeben und den Zucker überstreuen.

5.Die Äpfel so karamellisieren lassen, anschließend in eine Schüssel geben.

6.Den Ofen zwischendurch auf 180°C Umluft vorheizen.

7.Die Trockenpflaumen abschütten und zu den Äpfeln geben. Das Vollkornbrot reiben und ebenso zu den Äpfeln geben.

8.Diese Mischung nun noch mit dem Zimt vermengen und die Martinsgans damit füllen.
Die Gans mit Küchengarn „zunähen“.

9.Auf den Boden des Backofens die Fettauffangschale schieben und das Wasser einfüllen.

10.Anschließend die Martinsgans auf ein Gitterrost setzen und diesen auf unterste Schiene in den Backofen einschieben.

11.Die Gans jetzt für 3 Stunden im Ofen garen lassen, diese dabei immer mal wieder mit der aufgefangenen Bratenflüssigkeit begießen.
Etwa 15 Minuten vor Ende der Garzeit die Gans mit kaltem Salzwasser bestreichen und die Temperatur auf 230°C erhöhen, so dass sich eine schöne Kruste bildet.

12.Sollte das Wasser während des Garens zu schnell verdampfen, sollte es öfters nachgefüllt werden.

13Das Wasser aus der Fettauffangschale nach dem Garen in einen Topf geben und das Fett dabei mit einer Suppenkelle abschöpfen, das Wasser schließlich aufkochen lassen.

14.Die Sahne mit dem Mehl anrühren und die Soße damit binden. Die Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken.

15.Je nach Wunsch kann die Soße auch mit Rotwein noch zusätzlich verfeinert werden.
Die Fäden der Martinsgans schließlich entfernen und die Gans, wenn möglich vor den Gästen, tranchieren.

16.Als Beilage werden üblicherweise Rotkohl sowie Knödel serviert.




0.00 von 5 Sternen aus 0 Bewertungen

Lebensmittelampel

Lebensmittelampel für 100 g Martinsgans


23.16 g
Fett

7.06 g
gesättigte
Fettsäuren

2.78 g
Zucker

0.17 g
Salz

Legende: Was bedeuten die Farben der Lebensmittelampel?

Fett:
grün bis 3 g
gelb 3 g bis 20 g
über 20g
Gesättigte Fettsäuren:
grün bis 1,5g
gelb 1,5g bis 5g
rot über 5g
Zucker:
grün bis 5 g
gelb 5 g bis 12,5 g
rot über 5 g
Salz:
grün bis 0,3 g
gelb 0,3 g bis 1,5 g
rot über 1,5 g

Nährstoffe

Aus insgesamt 12 Zutaten im Rezept konnten für 12 Zutaten genaue Nährwerte ermittelt werden. Daraus berechnen sich bei 6 Portionen pro Portion folgende Werte:
 pro Portion pro 100 Gramm
Kalorien 2667 Kcal 279 Kcal
Eiweiß 106,46 g 11,16 g
Fett 221,07 g 23,16 g
Zucker 26,52 g 2,78 g
Salz 1,64 g 0,17 g
Ges. Fetts. 67,39 g 7,06 g
Cholesterin 0,58 g 0,06 g
Lactose 0,32 g 0,03 g

Vitamine

Die Vitamineangaben können nur im angemeldeten Zustand eingesehen werden.

Anmelden
Sofort und kostenlos registrieren

Mineralstoffe - Mengenelemente

Die Mineralstoffangaben können nur im angemeldeten Zustand eingesehen werden.

Anmelden
Sofort und kostenlos registrieren

Mineralstoffe - Spurenelemente

Die Mineralstoffangaben können nur im angemeldeten Zustand eingesehen werden.

Anmelden
Sofort und kostenlos registrieren

Breadcrumbs

Kommentare

Meinungen und Kommentare zu: Martinsgans

Noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar zu diesem Rezept schreiben

Diese Option steht nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.
Anmelden
Sofort und kostenlos registrieren

Titel: (max. 80 Zeichen im Titel)
Kommentar:
Beliebte Rezepte & Beiträge
 
Zutat 1:


 
Bauerngans, Klassisch
Die Gans ist gehört zu Weihnachten wie die Geschenke oder der Tannenbaum.
Einfache Gänsekeulen 5 Stars5 Stars5 Stars5 Stars5 Stars
Diese Gänsekeulen überzeugen durch einen unvergleichlichen Geschmack und gleichermaßen durch die einfache Zubereitung.
Gänsebraten 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Der Gänsebraten gelingt recht leicht und auch Anfänger dürfen sich gerne einmal daran versuchen.
Gänsebrust
Vor allem in der Adventszeit wird dieses Gericht gerne serviert. Dieses Rezept ist ausreichend für ca. 4 Personen.
Gänsebrust aus dem Römertopf 3 Stars3 Stars3 Stars
Diese Gänsebrust gelingt ideal im Bräter oder noch besser im Römertopf.
Gänsekeule mit Balsamico-Apfel-Rotkohl und Maronenpüree
Gänsekeule mit Rotkohl und Maronenpüree gibt es zu St. Martin und zu Weihnachten.
Gänsekeulen 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Diese Gänsekeulen lassen sich besonders einfach zubereiten und gelingen selbst Neulingen.
Martinsgans
Diese klassische Martinsgans darf natürlich in keiner Rezepte-Sammlung fehlen. Nehmen Sie auf jeden Fall eine frische Gans, der teuerere ...
Lackierte Gänsebrust 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Diese Gänsebrust ist nicht nur ein optisches, sondern ebenso ein kulinarisches Highlight.
Gänsebraten
Ein typisches Gericht, welches gerne an Weihnachten serviert wird, ist und bleibt der Gänsebraten.
Delikatessen > Foie Gras - die Einen lieben es, für Andere Tierquälerei
Die Stopfleber (der französische Ausdruck „foie gras“ steht für „fette Leber“) von Gänsen, aber ...
Martini-Hähnchen
Dieses Rezept ist ein Muss für alle Wermut-Anhänger.

GoMeal.de © 2015 | Impressum | AGB | Datenschutz | Specials: Gemüse | Obst | Weihnachten Besuche uns bei Google+