• Wilkommen
Anmelden
Benutzername:

Passwort:


Anmelden
Passwort vergessen?
Sie haben Ihr Passwort oder Ihren Benutzernamen vergessen?
Kein Problem!

Tragen Sie hier Ihre Email-Adresse ein mit dem Sie auf BreadBid.de registriert sind. Sie bekommen in kürze ein neues Passwort zugesendet.

Email:
Beantragen

Noch nicht registriert?
Jetzt registrieren!


GoMeal bei Google+


GoMeal bei Facebook


weiblichhexe  |   Rezepte - Krapfen

Krapfen

Krapfen

4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Zu diesem Rezept sind keine Bilder vorhanden.

Rezept: Krapfen


Für diese Krapfen wird ein Brandteig mit Rosinen zubereitet. Bei dem Rezept handelt es sich um rheinische Krapfen, die Krapfen unterscheiden sich also von den Berlinern oder Berliner Pfannkuchen.
 
Vorbereitungszeit: ca. 15 Minuten
Zubereitungszeit: ca. 5 Minuten
Gesamtzeit: ca. 20 Minuten


Die Zutaten sind für 4 Portionen ausgelegt.
  1
 Puderzucker    0,03 €
  k/a
 Fett  (zum Ausbacken)  0,00 €
  60
 Rosinen   0,24 €
  125
ml 
 Wasser   0,01 €
  2
El 
 Butter   0,17 €
  100
 Mehl   0,08 €
  2
El 
 Speisestärke (feine)  0,07 €
  3
 Eier   1,02 €
  0.5
Tl 
 Backpulver   0,04 €
      Summe für 9 Zutaten: 
1,67 €
Legende: Was bedeuten die Mengenangaben bei den Zutaten?
g = Gramm   ml = Milliliter   El = Esslöffel   Tl = Teelöffel
Zubereitung

1. Für den Krapfen-Teig in einem Topf die Butter in dem Wasser zerschmelzen und einmal aufkochen lassen, vom Herd nehmen
In einer kleinen Schüssel das Mehl mit der Speisestärke vermengen und in das Wasser sieben.
Mit einem Holzlöffel kräftig verrühren, erneut auf die Herdplatte stellen und unter ständigem Rühren „abbrennen“ (bis sich eine weiße Schicht am Topfboden bildet)

2. Den Teig in einer Schüssel nun etwas abkühlen lassen, die Eier nach und nach mit dem Knethaken des Rührgerätes unterkneten.
Den Teig für die Krapfen abkühlen lassen.
Das Fett in der Friteuse bzw. im Topf auf 180°C erhitzen (sobald sich kleine Bläschen um einen Holzstiel bilden, ist es heiß genug)
Das Backpulver mit den Rosinen unter den kalten Teig rühren.
Nun mit zwei Teelöffeln einzelne Krapfen aus dem Teig formen und diese portionsweise in das Fett geben.

Sobald sie etwas Farbe bekommen haben, herausnehmen und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.
Die Krapfen leicht abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.




3.67 von 5 Sternen aus 3 Bewertungen

Lebensmittelampel

Lebensmittelampel für 100 g Krapfen


7.08 g
Fett

3.18 g
gesättigte
Fettsäuren

26.89 g
Zucker

0.27 g
Salz

Legende: Was bedeuten die Farben der Lebensmittelampel?

Fett:
grün bis 3 g
gelb 3 g bis 20 g
über 20g
Gesättigte Fettsäuren:
grün bis 1,5g
gelb 1,5g bis 5g
rot über 5g
Zucker:
grün bis 5 g
gelb 5 g bis 12,5 g
rot über 5 g
Salz:
grün bis 0,3 g
gelb 0,3 g bis 1,5 g
rot über 1,5 g

Nährstoffe

Aus insgesamt 9 Zutaten im Rezept konnten für 8 Zutaten genaue Nährwerte ermittelt werden. Daraus berechnen sich bei 4 Portionen pro Portion folgende Werte:
 pro Portion pro 100 Gramm
Kalorien 253 Kcal 207 Kcal
Eiweiß 7,73 g 6,34 g
Fett 8,63 g 7,08 g
Zucker 32,77 g 26,89 g
Salz 0,33 g 0,27 g
Ges. Fetts. 3,87 g 3,18 g
Cholesterin 0,17 g 0,14 g
Lactose 0,03 g 0,02 g

Vitamine

Die Vitamineangaben können nur im angemeldeten Zustand eingesehen werden.

Anmelden
Sofort und kostenlos registrieren

Mineralstoffe - Mengenelemente

Die Mineralstoffangaben können nur im angemeldeten Zustand eingesehen werden.

Anmelden
Sofort und kostenlos registrieren

Mineralstoffe - Spurenelemente

Die Mineralstoffangaben können nur im angemeldeten Zustand eingesehen werden.

Anmelden
Sofort und kostenlos registrieren

Breadcrumbs

Tags zum Rezept

Kommentare

Meinungen und Kommentare zu: Krapfen

Rheinische Krapfen (Von: Frank am 2011-04-12 09:49:34)

Hallo Sina,

danke für den Hinweis mit den rheinischen Krapfen, ich habs im Rezept gleich geändert.

LG
Frank
Krapfen Rezept (Von: sina am 2011-04-12 09:35:16)

Krapfen und Mutzenmandeln sind mein liebstes Fettgebäck und dabei komme ich noch nicht mal aus dem Ruhrgebiet. Wenn nur nicht immer die vielen Kalorien wären :-) Ich finde Krapfen schmecken mit und ohne Rosinen klasse, dafür unterbreche ich jede Diät. Ich kannte früher Krapfen nur als Berliner, deswegen wäre es ganz gut wenn ihr das Rezept rheinische Krapfen nennen würdet. Übrigens lohnt es sich die Krapfen selber zu machen, das schmeckt einfach besser weil man sie dann ganz frisch verdrücken kann. Viel Spaß beim Krapfen backen.

Kommentar zu diesem Rezept schreiben

Diese Option steht nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.
Anmelden
Sofort und kostenlos registrieren

Titel: (max. 80 Zeichen im Titel)
Kommentar:
Beliebte Rezepte & Beiträge
 
Zutat 1:


 
Küchenlexikon > Donuts 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Der Donut, auch bekannt als Doughnut, stammt aus dem amerikanischen Raum. Doughnut steht dabei für Teig und Nuss, kann aber genauso ...
Brot + Teig > Bagels 4 Stars4 Stars4 Stars4 Stars
Bagels sind die bekannten Brötchen mit einem Loch in der Mitte. Ihren Ursprung haben die Gebäcke aus Hefeteig in New York. ...
Berliner 3 Stars3 Stars3 Stars
Mit diesem Rezept kann man auch zu Hause die leckeren Berliner zubereiten, die man sonst nur vom Bäcker bekommt.
Brot + Teig > Kuchen und seine verschiedenen Backvariationen
Kuchen sind meist süß, sie sind nicht so dick wie Torten und haben meist eine spezielle Teigmischung
Frage & Antwort > Wie sehen perfekte Karpfenfutter Rezepte aus?
Karpfenfutter Rezepte
Die im Handel erhältlichen Fertigfutter sind sicher eine gute Grundlage. Aber man kann sie für die Karpfen noch schmackhafter ...
Weihnachtskekse
Dieses Rezept für Weihnachtskekse bekommt durch den Zimt und die Gewürznelken den richtigen „weihnachtlichen“ Geschmack.
Kirschstollen
Dieser Kirschstollen ist eine tollte Alternative für diejenigen, die kein Zitronat und Orangeat im Stollen mögen.
Kleine Küchenhelfer > Das Handrührgerät zum schnellen Vermischen in der Küche
Auch das Handrührgerät sollte in jedem Haushalt vorhanden sein. Denn nicht nur, wer gern und häufig backt, muss regelmäßig ...
Brot + Teig > Hefeteig Grundrezept
Der Hefeteig ist ein weiterer extrem vielseitiger Backteig.
Kleine Küchenhelfer > Backmeister Skala - Mit integrierter Waage und automatischem Zutatenspender
Während man früher frisches Brot nur beim Bäcker bekam oder selbst mühselig den Teig herstellen, gehen lassen und ...
Brot + Teig > Grundteig
Einen wirklichen Grundteig, der sich beim Backen auf alle Backwaren leicht abgeändert anwenden lässt, gibt es leider nicht.
Küchengeräte > Der Backofen
Der Backofen - ein äußerst wichtiger Bestandteil der Küche

GoMeal.de © 2015 | Impressum | AGB | Datenschutz | Specials: Gemüse | Obst | Weihnachten Besuche uns bei Google+