• Gomeal Magazin
Anmelden
Benutzername:

Passwort:


Anmelden
Passwort vergessen?
Sie haben Ihr Passwort oder Ihren Benutzernamen vergessen?
Kein Problem!

Tragen Sie hier Ihre Email-Adresse ein mit dem Sie auf BreadBid.de registriert sind. Sie bekommen in kürze ein neues Passwort zugesendet.

Email:
Beantragen

Noch nicht registriert?
Jetzt registrieren!


GoMeal bei Google+


GoMeal bei Facebook


5 Stars5 Stars5 Stars5 Stars5 Stars

Geflügel grillen

Geflügel grillen


Grillen kann man ja bekanntlich alles und so ist auch Geflügel bei den Grillern gefragt. Es ist sehr fettarm und geschmacklich wirklich lecker. Dabei sieht ein Geflügelballett auch richtig schön aus. Wenn siech ein Brathähnchen am Grill dreht, läuft eigentlich jedem das Wasser im Munde zusammen. Doch auch hier ist einiges zu beachten und der Griller sollte sich vor einigen kleinen Fehlern hüten.

Das richtige Fleisch

Auch bei Geflügel will das richtige Fleisch gefunden werden. Grundsätzlich kann beim Geflügel fast alles auf dem Grill landen. Achten Sie nur darauf, dass Sie keine Innereien auf den Grill legen. Diese werden hier wohl eher schlecht werden. Der Rest des Geflügels ist nahezu komplett „Grillbar“. Dabei erweisen sich die Bruststücke, wegen Ihrer Steakform als besonders einfach zu grillen. Flügel sind hier schon schwerer. Sie müssen hier aufpassen, dass nicht zu viel Hitze entsteht, um Sie durchgängig gar zu bekommen. Bei einem ganzen Brathähnchen wird es noch schwerer. Hier muss auf jeden Fall ein Drehspieß auf den Grill, das Sie sonst keine Chance haben, den Hahn gleichmäßig zu garen.

Die richtige Zubereitung

Bei Geflügel haben Sie das Problem, das es auf dem Grill schnell trocken werden kann. Hier empfiehlt es sich, es vorher zu marinieren. Durch die Marinade wird das Fleisch schnell durchziehen und damit nicht so trocken. Stellen Sie das Grillgut für 3-4 Stunden in den Kühlschrank und holen Sie es etwa eine Halbe stunde vor dem Grillen heraus. Es sollte beim Grillen auch immer wieder mit Marinade eingestrichen werden. Wer ganz auf Nummer sicher gehen will, der wickelt das Geflügel vor dem Grillen einfach in Speck ein. Dann behält es die Flüssigkeit auch.

Wichtig ist, dass Sie abgesehen von Entenbrust, Geflügel immer gut durchbraten. Nur so ist gewährleistet, dass die Salmonelle wirklich abgetötet wird und Sie keine weiteren Sorgen haben. Es wäre ja zu schade, wenn der Grillabend im Krankenhaus endet.
Die Garzeit richtet sich wie so üblich bei Fleisch ganz einfach nach der Dicke. Hier sollten aber je nach dicke fünf bis zehn Minuten von beiden Seiten reichen.

Weitere Artikel zum Thema Grillen: Geflügel grillen Gemüse grillen Grillen – andere Länder, andere Sitten Grillen Grillparty Vegetarisches Grillen Welcher Grill ist der Richtige Richtig Grillen Das beste Fleisch zum Grillen 

Bewertungen: 4.67 von 5 Sternen aus 3 Bewertungen

Breadcrumbs

Kommentare

Meinungen und Kommentare zu: Geflügel grillen

Noch keine Kommentare vorhanden.

Kommentar zu diesem Artikel schreiben

Diese Option steht nur angemeldeten Benutzern zur Verfügung.
Anmelden
Sofort und kostenlos registrieren

Titel: (max. 80 Zeichen im Titel)
Kommentar:
Beliebte Rezepte & Beiträge
 
Zutat 1:


 
Tipps & Tricks > Tipps und Tricks für gesundes Grillen

Für gesundes Grillen gehört neben dem Erwähnten für mich auch die Wahl des Essen. Soll heißen nicht nur Fleisch sondern ...

GoMeal.de © 2015 | Impressum | AGB | Datenschutz | Specials: Gemüse | Obst | Weihnachten Besuche uns bei Google+