• Gomeal Rezepte


GoMeal bei Google+


GoMeal bei Facebook

Gebäck

Gebäck

Gebäck


Nicht immer muss eine Torte oder ein anderer Kuchen die Kaffeetafel bereichern, wenn ein gemütliches Plauderstündchen mit den besten Freundinnen oder der Familie geplant wird. Auch das richtig ausgewählte Gebäck kann zum Kaffee oder genauso zum Tee eine gute Alternative darstellen. Sehr beliebt ist unter anderem das Gebäck aus Blätterteig, welches frisch aus dem Backofen besonders lecker schmeckt.

Viele unterschiedliche Zutaten werden beim Gebäck verarbeitet, die zum Einen für das Aroma verantwortlich sind und zum Anderen auch zum Dekorieren verwendet werden. Mit Rosinen, Nüssen, Mandeln, Kakao, Vanille, Rum und Co. wird dem Gebäck der charakteristische Geschmack verliehen und kann je nach Rezept variieren.

Süßes und herzhaftes Gebäck

Das süße Gebäck wird nicht nur in der Adventszeit gebacken, obwohl hier die meisten Plätzchen kreiert werden. Ebenfalls ist das Gebäck zu Ostern, wie die kleinen Häschen aus Hefe, der Osterzopf und –brezeln sowie das Osterlamm sehr begehrt. Gebäck kann das ganze Jahr über selbst gebacken werden, wobei die Butterkekse und die Eischnee Plätzchen die Renner schlechthin sind. Ebenfalls sind die Nussecken, Eclairs, Florentiner, Muffins, Madeleines und Co. Gebäck, welches das ganze Jahr über die Kaffeetafel zieren kann.

Doch nicht nur für die Kaffeetafel gibt es verschiedene Sorten an Gebäck, sondern genauso gibt es die herzhaften Varianten. Hierbei ist vom salzigen Gebäck die Rede, wozu das Knabbergebäck gehört, wie zum Beispiel Käseplätzchen, Salzstangen oder anderes Salzgebäck.

Die Grundteige für Gebäck

Für das Gebäck können verschiedene Grundteige zum Einsatz kommen, die sowohl für die süßen, wie auch für die herzhaften Varianten verwendet werden können. Zu den Grundteigen gehören der Blätterteig, Mürbeteig und der Hefeteig, die für süßes und salziges Gebäck geeignet sind. Für die süßen Gebäcksorten finden oftmals auch andere Arten von Teigen ihre Verwendung, wie beispielsweise der Lebkuchenteig, Plunderteig, Biskuit oder der Rührteig. Hefe, Hirschhornsalz und Backpulver sind die typischen Triebmittel für Gebäck, wobei auch einige Teigarten ohne diese auskommen.

<<<  Seite
 von 2  >>>
am 18.11.2013 von RezepteLady
1. Margarine, Zucker, Vanillezucker und Salz mit den Quirlen des Handrührers schlagen bis sich der Zucker gelöst hat. Eier nacheinander dazugeben und schaumig schlagen. Mehl, Stärke und Backpulver mischen, sieben und unterrühren. 2. Jeweils 2 EL Teig mit angefeuchteten Händen zu Kegeln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Im vorgeheizten Ofen bei 200 °C (Gas: Stufe 3/Umluft: 180 °C) ca. 15 Minuten backen. 3. 50 ... [weiter lesen]
am 17.11.2013 von Rezeptefan
1. Zerteilen Sie die Marzipanrohmasse in mehrere Würfel und formen diese zu Kugeln. Sollte die Masse sehr klebrig sein, geben Sie etwas Puderzucker dazu. 2. Die Schokolade hacken Sie in grobe Stücke. 3. Erhitzen Sie sie im Wasserbad und geben das Kokosfett zur schmelzenden Schokolade dazu. 4. Jetzt geben Sie das Rumaroma dazu und verrühren alles gründlich. 5. Geben Sie die Kokosraspeln in eine extra Schüssel. 6. Tauchen Sie die ... [weiter lesen]
am 17.11.2013 von Kochdiva
1. Feine Speisestärke, Mehl, Nüsse, Lebkuchengewürz und Salz mischen. Zucker, Eier und Margarine zufügen und alles verkneten. Den Teig in Folie wickeln und kalt stellen. 2. Teig dritteln und portionsweise ausrollen. Das erste Drittel in 4 cm große Quadrate schneiden. Das zweite in 1 x 7 cm lange Streifen schneiden und in der Mitte umklappen. Aus der dritten Portion Teig runde Plätzchen ausstechen. 3. Kekse im vorgeheizten Ofen bei 200 ... [weiter lesen]
am 17.11.2013 von Kochdiva
1. Beutelinhalt Pizza-Teig mit 1/8 l (125 ml) lauwarmem Wasser und Basilico verkneten. Eine ca. 5 mm dicke Teigplatte von 24 x 20 cm ausrollen. 16 Printen (10 x 3 cm) aus der Teigplatte schneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben. 2. Eigelb und 1 EL Wasser verrühren, die Teigplatten damit bestreichen. Gewürze, Kräuter, Mohn, Sesam oder Käse darüber streuen. 3. Printen ca. 15 Minuten gehen lassen. Im vorgeheizten Backofen ... [weiter lesen]
am 17.11.2013 von Kochdiva
1. Mehl, Feine Speisestärke und Gewürze in eine Schüssel geben. Ei, Zucker, Vanillezucker und weiche Margarine dazugeben und alles mit den Knethaken eines Handrührgerätes zu einem glatten Teig verarbeiten. Teig in Folie wickeln und 1 Stunde kalt stellen. 2. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm dick ausrollen. Nach Belieben Eisblumen (ca. 7,5 cm Durchmesser), Elche (ca. 9 cm Durchmesser), Sterne (ca. 11 cm Durchmesser), Tannenbäume ... [weiter lesen]
am 17.11.2013 von Kochdiva
1. Weiche Butter, Zucker und Ei schaumig rühren. Salz, Lebkuchengewürz, Zimt und Mehl mischen und unter die Buttermasse rühren. Den Teig zu einer Kugel formen, in Klarsichtfolie wickeln und ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. 2. Teig zwischen zwei Lagen Klarsichtfolie oder Backpapier ca. 1 cm dick ausrollen. Mit Sternformen ausstechen und die Plätzchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad (Umluft ... [weiter lesen]
am 17.11.2013 von RezepteLady
1. Sanella, Zucker, Vanillezucker und Salz mit den Quirlen des Handrers cremig rühren. Eier nach und nach dazugeben. Mehl mit Backpulver mischen, zu der Masse geben und verrühren. Mandeln und Amaretto hinzufügen. 2. Teig in eine gefettete Napfkuchenform füllen und im vorgeheizten Backofen bei 175 °C (Umluft: 150 °C) ca. 60 Minuten backen. 3. Kuchen auf einem Rost abkühlen lassen, mit aufgelöster Kuvertüre überziehen und mit Krokant ... [weiter lesen]
am 12.11.2013 von hobbykoch
1.Das Backrohr auf 200° C vorheizen. 2.Die Zutaten nacheinander gut zusammenmischen und kneten 3.Den Teig etwas kaltstellen. 4.Den Teig auswellen. 5.Figuren ausstechen, mit Eigelb bestreichen oder nach dem Backvorgang mit Schokoglasur überziehen. 6.Ca. 10 - 15 min backen lassen. [weiter lesen]
am 12.11.2013 von hobbykoch
1. Das Kokosfett (Palmin) schmelzen, es darf nur handwarm sein! 2. Die Eier, das Kakaopulver, den Vanillezucker, den Puderzucker mit einem Handmixer verrühren (geht am besten mit einer Kitchen Aid, falls vorhanden :-) 3. Das handwarme Fett zugeben und noch einige Minuten verrühren bis es sich komplett verbunden hat, es sollte jetzt eine schön cremige Konsistenz haben. 4. Die Kastenform mit Backpapier oder Klarsichtfolie auslegen (Einfetten ... [weiter lesen]
am 10.11.2013 von Rezeptefan
1. Vermengen Sie das Mehl, die Butter, 75 Gramm Puderzucker, Vanillezucker und Eigelb miteinander. 2. Verkneten Sie den Teig gründlich und rollen Sie ihn aus. 3. Stechen Sie jetzt die gewünschte Plätzchenform aus. 4. Schlagen Sie das Eiweiß steif und heben den restlichen Puderzucker unter. 5. Geben Sie die entstandene Masse auf jedes Plätzchen, setzen Sie sie wie ein Häubchen auf. 6. Drücken Sie noch eine Haselnuss auf die Häubchen. 7. Backen ... [weiter lesen]

GoMeal.de © 2012 | Impressum | AGB | Datenschutz | Specials: Gemüse | Obst | Weihnachten Besuche uns bei Google+