GoMeal bei Google+


GoMeal bei Facebook



<<<  Seite
 von 2  >>>
    am 05.11.2013 von Frank
    1. Die Zugabe der Gewürze liegt ganz bei ihnen. Die Suppe kann herzhaft abgeschmeckt werden. 2. Kochen Sie das gewählte Fleisch in leichtgesalzenem Wasser bis es gar ist. Rechnen Sie dabei mit mindestens einer Stunde bis zu 1,5 Stunden. 3. Wenn das Fleisch gar ist nehmen Sie es aus der Brühe und lassen es abkühlen. Nach dem Abkühlen klein schneiden. 4. Die Kartoffeln schälen und würfeln. Sellerie, Möhren, 1 Zwiebeln und das weiße ... [weiter lesen]
    am 18.11.2013 von Frank
    1. Die Bohnen in der Rinderbrühe einweichen und in der Brühe kochen (2 Std). 2. Die Kartoffeln und die Möhren in kleine Würfel schneiden und in der letzten halben Stunde mitkochen lassen. 3. Den Speck und die Gewürfelten Zwiebeln im Butterschmalz glasig braten und zur Suppe dazugeben. 4. Wenn Sie den Geschmack der Mettwürste in der Suppe haben wollen, dann die Mettwürstchen kleinschneiden und in die Suppe geben. Im ganzen müssen ... [weiter lesen]
    am 05.11.2013 von Frank
    1. In einem großen Kochtopf Wasser zum kochen bringen, Salz und Linsen zufügen und für eine gute halbe Stunde leicht köcheln lassen. In dieser Zeit die Kartoffeln schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. 2. Anschließend die Linsen für das Düsseldorfer Kartoffelgulasch durch ein Sieb abschütten und gut abtropfen lassen. 3. Nun die Kartoffelwürfel ebenfalls in Salzwasser für etwa 10 bis 15 min garen, sie sollten noch nicht ganz ... [weiter lesen]
    am 30.10.2013 von frama
    Zunächst wird das Eigelb mit Zucker gut schaumig gerührt und anschließend in ein vorgewärmtes Grogglas gefüllt. Der Rum wird mit der gleichen Menge Wasser erhitzt (aber nicht gekocht) und zu dem Eierschaum in das Glas gegossen. Kurz umrühren und sofort servieren. Wer möchte kann den Eiergrog mit einer Prise Zimt bestreuen sowie mit einer Stange Zimt und einer Scheibe Zitrone dekorieren. [weiter lesen]
    am 01.11.2013 von Frank
    1. Zunächst wird der Vanille-Pudding gekocht, da er zur Weiterverarbeitung abkühlen muss. Hierfür die Milch (500 ml) in einen Topf geben, 3 EL der Milch in ein kleines Gefäß geben, die restliche Milch zum kochen bringen. Das Puddingpulver in die 3 EL Milch klumpen frei einrühren. Sobald die Milch kocht, diese vom Herd nehmen und das angerührte Puddingpulver einrühren, unter Rühren erneut kurz aufkochen lassen. Anschließend dem Pudding ... [weiter lesen]
    am 05.11.2013 von Frank
    1. Die Kartoffeln schälen und würfeln. Zwei Kartoffeln nur schälen und aufheben. 2. In der Zeit das Kasselerfleisch in einen Topf geben und kochen. 3. Das gekochte Fleisch abkühlen lassen, und dann in kleine Stücke schneiden. 4. Den Sud nicht wegkippen, sondern mit Wasser auffüllen. 5. Das Suppengrün putzen und würfeln. Die gewürfelten Kartoffeln, Maggie, und das Suppengrün in den Sud geben, und alles gut kochen lassen. Nach ... [weiter lesen]
    am 18.11.2013 von Frank
    1. Wenn Sie getrocknete Erbsen verwenden möchten, dann müssen Sie diese nach Anleitung einweichen. Das Einweichwasser wird zum Kochen verwendet, da die Erbsen Ballaststoffe und auch Vitamine haben und einige davon ins Wasser abgegeben werden. 2. Die Kartoffeln müssen geschält, gewaschen und in Würfel geschnitten werden. Diese werden zu den grünen Erbsen gegeben. 3. Ebenso werden 4 Esslöffel gekörnte Brühe zugefügt. Das ganze muss ... [weiter lesen]
    am 18.11.2013 von Frank
    1. Die Rinderbrühe aufkochen und die Graupen, die kleingeschnittenen Möhren, die Blumenkohlröschen und den zerkleinerten Sellerie zugeben. 2. Das Gehackte würzen und zu kleinen Bällchen formen und der Suppe zufügen. 3. Das Ganze ca. eine Stunde auf kleiner Flamme köcheln lassen und ab und zu umrühren. [weiter lesen]
    am 02.11.2013 von Frank
    1. Als erstes müssen die Haselnüsse in einer Pfanne fettfrei angeröstet werden. 2. Während diese abkühlen wird die Haselnusskuvertüre erhitzt bis sie geschmolzen ist. 3. Anschließend werden die Eigelbe über einem heißen Wasserbad mit dem Puderzucker aufgeschlagen. 4. Danach wird die Sahne und die Haselnusskuvertüre mit dem Puderzucker vermischt, zuletzt werden die Haselnüsse untergehoben. 5. Zuletzt kommt die ganze Masse für ... [weiter lesen]
    am 01.11.2013 von Frank
    1. Die Zartbitterschokolade zunächst fein reiben und mit der Butter, dem Zucker und mit Vanillezucker zusammen mit Salz cremig verrühren. 2. Fünf Eier müssen nun getrennt werden. Die Eigelbe nicht auf einmal in die Fettmasse geben. Backpulver und Nüsse mischen und den Rum unterrühren. 3. Nun das Eiweiß mit dem elektrischen Mixer steif schlagen. Die Masse portionsweise untermischen. 4. Den Teig in eine Springform füllen und gleichmäßig ... [weiter lesen]

GoMeal.de © 2015 | Impressum | AGB | Datenschutz | Specials: Gemüse | Obst | Weihnachten Besuche uns bei Google+